Zum Inhalt springen

Saisonkalender: was hat im Oktober Saison?

Der Sommer ist vorbei, doch im Beet und an Bäumen und Sträuchern ist noch lange kein Winterschlaf angesagt. Weiterhin hast du eine große Auswahl an regionalem und frisch geerntetem Obst und Gemüse. Welche Sorten gerade noch Saison haben und welche leckeren Rezepte du mit ihnen zubereiten kannst, zeigt dir unser ausführlicher Beitrag zum Saisonkalender für Oktober.

Saisonkalender Oktober - Titel

Der Saisonkalender im Oktober:

  • Quittensaison hat begonnen
  • Saison für Tomate und Paprika endet
  • frische Salatsorten haben wieterhin Saison
  • letzter Monat der Pflaumen- und Zwetschgensaison

eat.de Saisonkalender

Alle Monate in einer Übersicht: Saisonkalender fürs ganze Jahr als Download zum Ausdrucken.

Welches Obst & Gemüse hat im Oktober Saison?

Auch der Oktober versorgt sich weiter mit viel frischem Obst und Gemüse aus der Region. Neben knackigem Salat kannst du auch weiterhin leckere Tomaten und Paprika ernten. Auch die Obstvielfalt zeigt sich mit Brombeeren, Pflaumen, Weintrauben und Co. weiterhin sehr abwechslungsreich. Unser Saisonkalender gibt dir eine gute Übersicht, welche Obst- und Gemüsesorten im Oktober Saison haben. Den Kalender stellen wir dir als PDF kostenlos zum Download zur Verfügung.

Oktober Monatsübersicht Saisonkalender

Download Button

Alle Saisonkalender

Saisonkalender Januar - Titel

Saisonkalender: was hat im Januar Saison?

Du denkst, in den Wintermonaten kannst du nur auf Lagerware wie Kartoffeln und Kohl zurü…

Saisonkalender Februar - Titel

Saisonkalender: was hat im Februar Saison?

Der Februar ist meist noch frostig und dunkel. Trotzdem kannst du bereits jetzt leckeres saisonales …

Saisonkalender März - Titel

Saisonkalender: was hat im März Saison?

Endlich März! Die Temperaturen steigen langsam und du kannst immer mehr Saisongemüse frisch …

Saisonkalender April - Titel

Saisonkalender April: was hat im April Saison?

Du denkst, im April kannst du noch kein frisches Obst und Gemüse aus der …

Saisonkalender Mai - Titel

Saisonkalender Mai: was hat im Mai Saison?

Alles neu macht der Mai. Das zeigt auch der Saisonkalender im Mai, denn dieser ist …

Saisonkalender Juni - Titel

Saisonkalender Juni: was hat im Juni Saison?

Der Sommer steht vor der Tür und neben leckerem Gemüse kannst du auch …

Saisonkalender Juli - Titel

Saisonkalender: was hat im Juli Saison?

Im Juli ist das Angebot an saisonalem Obst und Gemüse sehr reichhaltig und sorgt …

Saisonkalender August - Titel

Saisonkalender: was hat im August Saison?

Der Sommer ist in vollem Gange und das wirkt sich positiv auf die saisonale Obstvielfalt …

Saisonkalender September - Titel

Saisonkalender: was hat im September Saison?

Der Sommer neigt sich dem Ende. Doch keine Sorge, du kannst weiterhin eine große …

Saisonkalender Oktober - Titel

Saisonkalender: was hat im Oktober Saison?

Der Sommer ist vorbei, doch im Beet und an Bäumen und Sträuchern ist …

Saisonkalender: was hat im November Saison?

Der Winter steht vor der Tür. Trotzdem musst du nicht auf saisonales Obst und …

Saisonkalender Dezember - Titel

Saisonkalender: was hat im Dezember Saison?

Du denkst, im Dezember kannst du nur Obst aus Spanien oder der Türkei kaufen? …

Saisonales Gemüse im Oktober

Die Tage werden kühler und kürzer. Trotzdem kannst du noch zahlreiche saisonale Gemüsesorten frisch und regionale ernten kaufen. Welches Gemüse im Oktober Saison hat und was du Leckeres daraus zubereiten kannst, erfährst du bei uns.

Artischocke

Artischocken sind in der Küche sehr vielseitig. Sie können gedünstet, gebraten oder gegrillt werden. Wir zeigen dir, wie du Artischocken richtig zubereitest. Ihr Geschmack ist leicht herb und nussig. Artischocken sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Eisen, Kalium und Magnesium. Im Kühlschrank sind sie bis zu einer Woche haltbar. Artischocken sind besonders gesund, da sie verdauungsfördernd wirken und den Cholesterinspiegel senken können.

Artischocke

Aubergine

Auberginen haben einen milden, leicht süßlichen Geschmack und sind in vielen Küchen der Welt beliebt. Sie können gebraten, gegrillt, gedünstet oder roh gegessen werden. Auberginen sind reich an Ballaststoffen und Antioxidantien und enthalten Vitamin K und C. Sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden und sind daher eine gute Quelle für eine gesunde Ernährung. Auberginen sind besonders gesund, da sie den Blutzuckerspiegel senken und das Herz-Kreislauf-System stärken können.

Aubergine

Blumenkohl

Blumenkohl hat einen milden, leicht süßlichen Geschmack und ist reich an Vitamin C, Ballaststoffen, Folsäure und Antioxidantien. Er ist vielseitig verwendbar, z. B. als gesunder Blumenkohlreis oder gebackener Blumenkohl aus dem Ofen als Beilage, Blumenkohlpüree oder als Grundlage für eine Blumenkohlcremesuppe.

Blumenkohl

Brokkoli

Brokkoli hat einen nussigen Geschmack und ist reich an Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Ballaststoffen und Antioxidantien. Nicht nur die Röschen, sondern auch Strunk und Stiel vom Brokkoli sind essbar. Dabei kannst du Brokkoli kochen, blanchieren oder auch anbraten und damit leckere Gerichte wie Gemüsecurry aus dem Wok oder Ofengemüse mit Kartoffeln zubereiten.

Brokkoli

Champignon

Champignons haben einen milden, nussigen Geschmack und eignen sich hervorragend zum Braten, Grillen, Dünsten und Füllen. Sie enthalten wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor und Selen sowie Vitamine wie B2 und B3. Champignons sollten im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage verzehrt werden. Sie sind gesund, da sie wenig Kalorien enthalten und durch ihre Ballaststoffe die Verdauung fördern.

Champignons

Chicorée

Für Chicorée beginnt im Saisonkalender Oktober die Hauptsaison. Der Salat hat einen bitteren Geschmack und kann roh oder gekocht gegessen werden. Er ist reich an Folsäure, Vitamin C und Ballaststoffen. Chicorée sollte im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von drei bis vier Tagen verzehrt werden. Er ist gesund, da er eine gute Quelle für Antioxidantien und entzündungshemmende Verbindungen ist.

Chicoree

Chinakohl

Chinakohl hat einen milden, süßen Geschmack und eignet sich hervorragend für Salate, Suppen und Pfannengerichte. Er enthält wichtige Nährstoffe wie Vitamin C, Kalzium und Kalium. Chinakohl sollte im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage verzehrt werden. Er ist gesund, da er wenig Kalorien enthält und durch seine Ballaststoffe die Verdauung fördert. Außerdem ist er reich an Antioxidantien, die Entzündungen bekämpfen können.

Chinakohl

Eichblattsalat

Für den Eichblattsalat endet im Saisonkalender Oktober die Saison. Er ist eine beliebte Salatsorte mit knackigen, gekrausten Blättern, die an Eichenblätter erinnern. Er eignet sich gut als Basis für gemischte Salate oder als Beilage zu herzhaften Gerichten. Sein Geschmack ist mild und nussig. Der Salat ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, vor allem an Vitamin C, Kalium und Eisen. Eichblattsalat ist gesund, weil er wenig Kalorien hat und viele Ballaststoffe und wichtige Nährstoffe liefert. Er sollte kühl gelagert werden und ist bis zu fünf Tage haltbar. Mit unseren Tipps hältst du Salat möglichst lange frisch.

Eichblattsalat

Eisbergsalat

Eisbergsalat hat knackige, leicht süßliche Blätter und ist eine beliebte Zutat für viele Salate und Sandwiches. Er hat einen hohen Wassergehalt und ist kalorienarm. Er ist reich an Vitaminen, vor allem Vitamin K und Folsäure und Mineralstoffen wie Kalium und Kalzium. Eisbergsalat sollte kühl gelagert werden und ist bis zu einer Woche haltbar. Der Salat ist gesund, da er den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt und durch seinen hohen Wassergehalt den Flüssigkeitshaushalt unterstützt.

Eisbergsalat

Endiviensalat

Endiviensalat hat knackige, leicht bittere Blätter und wird oft als Zutat in gemischten Salaten oder als Beilage zu herzhaften Gerichten verwendet. Er ist reich an Vitaminen, insbesondere Vitamin A und K, und enthält Mineralstoffe wie Kalium und Kalzium. Endiviensalat sollte kühl gelagert werden und ist bis zu einer Woche haltbar. Der Salat ist gesund, da er den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt und durch seine Bitterstoffe die Verdauung fördert.

Endiviensalat

Feldsalat

Feldsalat ist ein zarter, winterharter Salat mit nussigem Geschmack. Er eignet sich hervorragend für Salate, aber auch als Beilage zu Fleischgerichten oder Sandwiches. Feldsalat ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Eisen und Kalium. Er sollte kühl und feucht gelagert und vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden. Feldsalat ist gesund, weil er reich an Antioxidantien ist und dazu beitragen kann, das Risiko von Herzkrankheiten, Krebs und Entzündungen zu verringern.

Feldsalat

Fenchel

Fenchel ist ein knackiges Gemüse mit einem süßen, anisartigen Geschmack. Er kann roh oder gekocht als Beilage oder in Suppen und Eintöpfen verwendet werden. Fenchel ist reich an Vitamin C, Calcium und Kalium. Er kann auch die Verdauung fördern und Entzündungen im Körper reduzieren. Fenchel sollte in einem Plastikbeutel im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden. Fenchel ist gesund, weil er Antioxidantien enthält und dazu beitragen kann, das Risiko von Herzkrankheiten und Entzündungen zu verringern.

Fenchel

Frühlingszwiebel

Frühlingszwiebeln, auch Lauchzwiebeln genannt, sind eine milde Form der Zwiebel mit einem würzigen, leicht süßlichen Geschmack. Sie eignen sich gut zum Garnieren von Suppen, Salaten oder Sandwiches. Frühlingszwiebeln sind reich an Vitamin C und Vitamin K und enthalten außerdem Folsäure und Ballaststoffe. Sie sollten in einem Plastikbeutel im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden. Frühlingszwiebeln sind gesund, weil sie Antioxidantien enthalten und dazu beitragen können, das Risiko von Herzkrankheiten und Entzündungen zu verringern.

Frühlingszwiebel

Grüne Bohnen

Grüne Bohnen sind eine köstliche Beilage zu vielen Gerichten und können sowohl gekocht als auch roh gegessen werden. Sie sind reich an Ballaststoffen, Eiweiß und Vitaminen wie Vitamin C, K und Folsäure. Grüne Bohnen sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden und sind bis zu fünf Tage haltbar. Möchtest du sie länger lagern, kannst du die Bohnen einfrieren. Sie haben einen milden, leicht nussigen Geschmack.

Grüne Bohne

Gurke

Regional angebaute Gurken sind laut Saisonkalender im Oktober nur noch in der Nebensaison erhältlich. Gurken sind ein erfrischendes und vielseitiges Gemüse, das roh gegessen oder in Salaten, Sandwiches und Suppen verwendet werden kann. Sie bestehen zu über 90 % aus Wasser und sind daher sehr kalorienarm, aber reich an Nährstoffen wie Vitamin K und C sowie Kalium und Magnesium. Gurken sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden und bleiben bis zu einer Woche frisch. Alternativ kannst du Gurken zu Gewürzgurken einwecken. Sie schmecken knackig und erfrischend.

Gurke

Karotte

Karotten sind ein leckeres Gemüse, das sowohl roh als auch gekocht gegessen werden kann. Sie sind reich an Antioxidantien wie Beta-Carotin, das vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird und gut für die Augen und das Immunsystem ist. Karotten sind auch eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe und Kalium. Sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden und bleiben bis zu zwei Wochen frisch. Sie schmecken süß und erdig.

Karotte

Kartoffel

Im Oktober endet laut Saisonkalender auch für die Kartoffel die Hauptsaison. Dabei ist sie ein echtes Allround-Gemüse, das in vielen Gerichten Verwendung findet. Ob gekocht, gebacken oder frittiert, die Kartoffel ist immer eine beliebte Beilage oder auch Hauptzutat. Ihr Geschmack ist mild und leicht nussig. Neben Kohlenhydraten enthalten Kartoffeln Vitamin C, B-Vitamine, Kalium und Eisen. Kartoffeln sollten kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Sie sind gesund, weil sie reich an Ballaststoffen sind und wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Kartoffel

Knollensellerie

Sellerie ist ein aromatisches und würziges Wurzelgemüse. Er lässt sich vielseitig in der Küche verwenden und eignet sich zum Beispiel als Zutat für Suppen oder Eintöpfe. Sein Geschmack ist würzig und erdig. Er enthält viele Vitamine wie Vitamin C und B-Vitamine, aber auch Mineralstoffe wie Kalium und Kalzium. Sellerie sollte kühl und dunkel aufbewahrt werden. Knollensellerie ist gesund, da er entzündungshemmend und antioxidativ wirkt und den Blutzuckerspiegel regulieren kann.

Knollensellerie

Kohlrabi

Kohlrabi ist ein mildes, leicht süßliches und erfrischendes Kohlgemüse. Er kann roh als Snack oder Salatzutat oder gekocht in Suppen und Gemüsegerichten verwendet werden. Kohlrabi enthält Vitamin C, Folsäure, Kalium und Kalzium. Er sollte kühl und dunkel aufbewahrt werden. Zur längeren Lagerung solltest du Kohlrabi einfrieren. Die Knolle ist gesund, da sie entzündungshemmend, blutdrucksenkend und verdauungsfördernd wirkt.

Kohlrabi

Kopfsalat

Kopfsalat ist ein grünes Blattgemüse, das sich in vielen Küchen großer Beliebtheit erfreut. Er hat einen milden, frischen Geschmack und ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin K, Folsäure, Eisen und Kalium. Der Salat sollte im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden, um eventuelle Verunreinigungen zu entfernen. Kopfsalat ist eine gesunde Wahl, da er einen hohen Gehalt an Ballaststoffen und anderen Nährstoffen hat, die zu einem gesunden Gewicht und einer guten Verdauung beitragen können. Er eignet sich gut als Grundlage für Salate und Sandwiches oder als Beilage zu warmen Gerichten. Mit dem richtigen Dressing wird es besonders lecker:

Kopfsalat

Kürbis

Auch im Saisonkalender für Oktober ist der Kürbis während seiner Hauptsaison zu finden. Kürbis ist ein vielseitiges Gemüse, das in vielen verschiedenen Formen und Größen erhältlich ist. Er hat einen milden, süßlichen Geschmack und ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin A, Vitamin C, Folsäure, Eisen und Kalium. Kürbis kann auf verschiedene Arten zubereitet werden, z. B. gebacken, gegrillt oder gekocht. Er eignet sich auch hervorragend für Suppen, Eintöpfe und Currys. Kürbis kann kühl im Keller oder im Kühlschrank gelagert werden und ist einige Wochen haltbar. Aufgrund seines hohen Gehalts an Antioxidantien, Ballaststoffen und anderen Nährstoffen ist der Kürbis eine gesunde Wahl, die zur Erhaltung eines gesunden Immunsystems und zur Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit beitragen kann.

Kürbis

Lauch

Lauch gehört zur Familie der Zwiebeln und hat einen milden, süßlichen Geschmack. Er ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin K, Vitamin C, Folsäure, Eisen und Kalium. Lauch kann auf verschiedene Arten zubereitet werden, z. B. gedünstet, gebraten oder gegrillt. Er eignet sich hervorragend für Suppen, Eintöpfe und Aufläufe oder als Beilage zu Fleischgerichten. Porree sollte im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden, um mögliche Verunreinigungen zu entfernen. Um die Haltbarkeit zu verlängern, kannst du mit unserer Anleitung Lauch einfrieren. Er ist eine gesunde Wahl, da er reich an Ballaststoffen, Antioxidantien und anderen Nährstoffen ist, die zur Erhaltung eines gesunden Immunsystems und zur Verbesserung der Verdauung beitragen können.

Lauch / Porree

Lollo Rosso

Lollo Rosso ist ein dunkelroter, krausblättriger Salat mit einem nussigen, leicht bitteren Geschmack. Er eignet sich hervorragend für Salate und zur Dekoration von Tellern. Lollo Rosso ist reich an Vitaminen, insbesondere Vitamin C und K, und Mineralstoffen wie Eisen und Kalzium. Die Lagerung sollte im Kühlschrank bei 2-4°C erfolgen. Lollo Rosso ist gesund, denn durch seinen hohen Gehalt an Antioxidantien und Ballaststoffen stärkt er das Immunsystem und schützt den Körper vor freien Radikalen.

Lollo Rosso Salat

Mais

Mais ist ein stärkehaltiges Gemüse, das in vielen Gerichten als Beilage, in Suppen oder Salaten verwendet wird. Er hat einen süßen, milden Geschmack und eine leicht mehlige Konsistenz. Mais enthält viele Ballaststoffe und Antioxidantien sowie Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium. Er sollte kühl gelagert werden (8-10°C), um seine Frische zu erhalten. Mais ist gesund, weil er den Blutzuckerspiegel reguliert und damit das Risiko von Diabetes und Herzerkrankungen senkt. Außerdem fördert er eine gesunde Verdauung und stärkt das Immunsystem.

Mais

Mangold

Mangold ist im Saisonkalender für Oktober in der Nebensaison. Er ist ein grünes Blattgemüse mit mildem, leicht säuerlichem Geschmack, das oft als Spinatersatz verwendet wird. Er enthält viele Vitamine wie Vitamin C, K und A sowie Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Kalzium. Mangold sollte im Kühlschrank bei 2-4°C aufbewahrt werden. Mangold ist gesund, weil er das Immunsystem stärkt und das Risiko von Entzündungen und chronischen Krankheiten verringert. Außerdem wirkt er blutdrucksenkend und fördert eine gesunde Verdauung.

Mangold

Meerrettich

Meerrettich ist ein Wurzelgemüse, das für seinen scharfen Geschmack und seine Verwendung in der traditionellen Küche bekannt ist. Die Wurzel kann gerieben oder gehobelt werden und dient als Gewürz für Gerichte wie Rindfleisch oder Fisch. Meerrettich enthält Vitamin C, Kalium und Kalzium und hat antibakterielle Eigenschaften. Die Wurzeln sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden und sind ca. 2-3 Wochen haltbar. Meerrettich ist wegen seiner hohen Nährstoffdichte und seiner antibakteriellen Wirkung ein gesundes Gemüse.

Meerrettich

Paprika

Für die Paprika endet im Saisonkalender Oktober die Saison. Sie gibt es in verschiedenen Farben: grün, gelb, orange und rot. Sie sind reich an Antioxidantien, Vitamin C und Carotinoiden. Paprika kann roh oder gekocht gegessen werden und eignet sich gut für Salate, als Snack oder als Zutat für Suppen und Eintöpfe. Die Lagerung im Kühlschrank verlängert die Haltbarkeit um einige Tage. Paprika ist wegen seines hohen Gehalts an Vitamin C und anderen Antioxidantien ein gesundes Gemüse, das das Immunsystem stärken und das Krankheitsrisiko senken kann.

Paprika

Pastinake

Pastinaken sind ein Wurzelgemüse mit süßlichem Geschmack. Sie sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium. Pastinaken können als Beilage zu Fleisch oder Fisch oder in Suppen und Eintöpfen gegessen werden. Sie sollten kühl und trocken gelagert werden und sind bis zu 2 Wochen haltbar. Pastinaken sind ein gesundes Gemüse, da sie reich an Nährstoffen sind und zu einem gesunden Verdauungssystem beitragen.

Pastinake

Petersilienwurzel

Die Petersilienwurzel ist ein Wurzelgemüse, das ähnlich wie Pastinaken oder Möhren verwendet werden kann. Sie hat einen würzigen, leicht süßlichen Geschmack und ist reich an Nährstoffen wie Vitamin C, Kalium und Ballaststoffen. Sie können roh oder gekocht gegessen werden und eignen sich gut als Zutat für Suppen, Eintöpfe und Gemüsegerichte. Petersilienwurzeln sollten kühl und dunkel gelagert werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Sie sind gesund, da sie eine gute Quelle für Antioxidantien und Ballaststoffe sind, die die Verdauung regulieren und das Immunsystem unterstützen können.

Petersilienwurzel

Radicchio

Radicchio ist ein rotes Blattgemüse mit bitterem Geschmack und knackiger Konsistenz. Er wird häufig in Salaten oder als Beilage zu Fleischgerichten verwendet. Radicchio ist reich an Ballaststoffen, Vitamin K, C und A sowie an Antioxidantien, die Entzündungen bekämpfen und die Herzgesundheit verbessern können. Er sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden, um seine Haltbarkeit zu verlängern. Radicchio ist gesund, weil er eine ausgezeichnete Quelle für Nährstoffe und Antioxidantien ist.

Radicchio

Radieschen

Im Oktober kannst du laut Saisonkalender die letzten späten Radieschen ernten. Sie sind kleine, würzige Gemüsesorten, die oft als Snack oder als Zutat für Salate oder Sandwiches verwendet werden. Sie haben einen scharfen, würzigen Geschmack und sind reich an Nährstoffen wie Vitamin C, Ballaststoffen und Antioxidantien. Radieschen sollten kühl und feucht gelagert werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Sie sind gesund, da sie eine ausgezeichnete Quelle für Antioxidantien und entzündungshemmende Verbindungen sind, die das Immunsystem unterstützen und Krankheiten vorbeugen können.

Radieschen

Rettich

Rettich ist ein knackiges, würziges Gemüse, das sich hervorragend für Salate und als Beilage zu Fleischgerichten eignet. Er ist reich an Vitamin C und enthält außerdem Vitamin B6 und Kalium. Rettich am besten im Kühlschrank aufbewahrt und sind dort etwa eine Woche haltbar.

Rettich

Rosenkohl

Im Saisonkalender Oktober beginnt endich die Hauptsaison für den winzigen Kohl. Rosenkohl ist ein grünes Gemüse mit nussigem Geschmack. Er kann gedünstet, gebraten oder auch roh gegessen werden und ist reich an Vitamin C, Vitamin K und Ballaststoffen. Rosenkohl hält sich im Kühlschrank etwa eine Woche.

Rosenkohl

Rote Beete

Rote Bete hat einen süßen, erdigen Geschmack und kann gekocht, gebraten oder roh gegessen werden. Sie ist reich an Folsäure, Eisen, Magnesium und Antioxidantien. Rote Bete sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist dort etwa eine Woche haltbar. Um sie länger haltbar zu machen, kannst du Rote Bete auch fermentieren oder einlegen. Das in der Roten Bete enthaltene Betanin unterstützt den Körper bei der Entgiftung und fördert eine gesunde Leberfunktion.

Rote Beete

Rotkohl

Rotkohl ist eine beliebte Kohlart. Er hat einen leicht süßlichen Geschmack und eine charakteristische tiefrote Farbe. Rotkohl ist reich an Vitaminen, vor allem Vitamin C und K, sowie an Ballaststoffen. Er eignet sich sowohl roh als auch gekocht als Beilage oder Salat. Rotkohl lässt sich gut lagern, am besten kühl und dunkel.

Rotkohl

Rucola

Rucola, auch Rauke genannt, hat einen pfeffrig-würzigen Geschmack und ist eine ideale Zutat für Salate und Sandwiches. Rucola ist eine gute Quelle für Vitamin C, K und Kalzium und enthält außerdem Antioxidantien. Rucola wird am besten im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Verzehr gründlich gewaschen, um Schmutz und Insekten zu entfernen.

Rucola

Schwarzwurzel

Schwarzwurzeln sind ein leckeres und nahrhaftes Gemüse. Sie enthalten viele Ballaststoffe und sind eine gute Quelle für Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Kalium und Magnesium. Schwarzwurzeln haben einen leicht nussigen Geschmack und eignen sich gut als Beilage oder in Eintöpfen. Sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Kochen gründlich gewaschen und geschält werden, um die harte Schale zu entfernen.

Schwarzwurzel

Spinat

Spinat ist ein grünes Blattgemüse mit mildem, nussigem Geschmack. Er ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin A, C, K und Eisen. Spinat kann roh in Salaten oder gekocht als Beilage oder in Aufläufen verwendet werden. Um seine Frische zu bewahren, sollte er in einem Plastikbeutel im Kühlschrank aufbewahrt werden. Spinat ist wegen seines hohen Gehalts an Antioxidantien und Nährstoffen ein besonders gesundes Gemüse.

Spinat

Spitzkohl

Spitzkohl ist eine Kohlart mit einem milderen Geschmack als Weißkohl. Er hat eine zarte, knackige Textur und kann roh in Salaten oder gekocht in Suppen, Eintöpfen oder Pfannengerichten verwendet werden. Spitzkohl enthält wichtige Nährstoffe wie Vitamin C, Vitamin K und Folsäure. Um seine Frische zu erhalten, sollte er im Kühlschrank aufbewahrt werden. Spitzkohl ist ein gesundes Gemüse wegen seines hohen Ballaststoffgehalts und seiner Fähigkeit, Entzündungen im Körper zu reduzieren.

Spitzkohl

Staudensellerie

Staudensellerie ist ein knackiges grünes Gemüse mit einem leicht salzigen Geschmack. Sellerie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin K, C, Folsäure und Kalium. Um seine Frische zu erhalten, sollte er im Kühlschrank aufbewahrt werden. Staudensellerie ist ein besonders gesundes Gemüse, da er reich an Antioxidantien ist und Entzündungen im Körper reduziert. Er kann roh in Salaten oder als Snack mit Dip verwendet werden und ist auch ein wichtiger Bestandteil von Suppen und Eintöpfen.

Stangensellerie

Tomate

Bei gutem Wetter kannst du laut Saisonkalender im Oktober die letzten Tomaten ernten. Die Tomate ist eine Frucht, die als Gemüse verwendet wird. Sie kann roh in Salaten, auf Sandwiches oder als Basis für Soßen und Suppen gegessen werden. Tomaten sind reich an Vitamin C, Kalium und Antioxidantien und haben einen süßen, saftigen Geschmack. Sie sollten bei Zimmertemperatur gelagert werden, um ihr Aroma zu bewahren.

Tomate

Topinambur

Topinambur, auch Sonnenblumenwurzel oder Jerusalem-Artischocke genannt, hat einen erdigen Geschmack und wird oft roh oder gekocht gegessen. Sie ist reich an Ballaststoffen, Eisen und Kalium und fördert die Verdauung und die Kontrolle des Blutzuckerspiegels. Topinambur sollte kühl und dunkel gelagert werden, um seine Haltbarkeit zu maximieren.

Topinambur

Weißkohl

Weißkohl ist ein festes, knackiges Gemüse mit einem milden, süßlichen Geschmack. Er kann roh in Salaten oder gekocht als Beilage oder in Eintöpfen gegessen werden. Weißkohl ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C, Folsäure und Ballaststoffe. Er sollte kühl und dunkel gelagert werden, um seine Haltbarkeit zu maximieren. Weißkohl kann auch zu Sauerkraut fermentiert werden, das als probiotisches Lebensmittel die Darmgesundheit fördert.

Weißkohl

Wirsing

Wirsing ist ein vitaminreiches Kohlgemüse mit mildem, leicht nussigem Geschmack. Er eignet sich für Salate, Suppen, Eintöpfe und als Beilage zu Fleischgerichten. Wirsing enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Kalium und Kalzium. Er sollte im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage verzehrt werden, da er schnell welk wird. Wirsing ist gesund, da er das Immunsystem stärkt und die Verdauung fördert.

Wirsing

Zucchini

Zucchini sind ein beliebtes Gemüse mit mildem, leicht süßlichem Geschmack. Sie können roh oder gekocht gegessen werden und eignen sich für eine Vielzahl von Gerichten wie Salate, Pfannengerichte, Suppen und Aufläufe. Zucchini sind kalorienarm und enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Kalium und Magnesium. Sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage verzehrt werden, da sie schnell weich werden. Zucchini sind gesund, weil sie den Blutzuckerspiegel regulieren, das Herz-Kreislauf-System stärken und Entzündungen hemmen können.

Zucchini

Zwiebel

Die letzten frischen Zwiebeln des Jahres kannst du laut Saisonkalender im Oktober ernten. Zwiebeln sind eine wichtige Zutat in der Küche und verleihen vielen Gerichten Geschmack und Aroma. Sie können roh oder gekocht gegessen werden und eignen sich für eine Vielzahl von Gerichten wie Salate, Suppen, Eintöpfe und Soßen. Zwiebeln enthalten viele Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Sie sollten kühl und trocken gelagert werden und sind mehrere Wochen haltbar. Zwiebeln sind gesund, da sie entzündungshemmend wirken, das Immunsystem stärken und das Risiko von Herzerkrankungen und Krebs senken können.

Zwiebel

Saisonales Obst im Oktober

Im Oktober ist es oft schon stürmisch und kalt. Doch der goldene Herbst hat noch einiges zu bieten. So kannst du auch jetzt noch saisonales Obst ernten und zu Leckereien verarbeiten. Was du aus dem frisch geernteten Obst zubereiten kannst, zeigen wir dir hier.

Apfel

Äpfel sind vielseitig verwendbar und gehören zu den beliebtesten Obstsorten. Sie können roh verzehrt oder in verschiedenen Gerichten wie Kuchen oder Salaten verwendet werden. Äpfel sind saftig und haben einen süß-säuerlichen Geschmack. Sie enthalten Ballaststoffe, Vitamin C, Kalium und Antioxidantien. Äpfel sollten bei Zimmertemperatur gelagert werden, um Aroma und Haltbarkeit zu erhalten.

Apfel

Birne

Birnen sind süße und saftige Früchte, die ebenfalls in vielen Gerichten verwendet werden können. Sie enthalten Ballaststoffe, Vitamin C, Kupfer und Antioxidantien. Birnen sollten bei Zimmertemperatur gelagert werden, bis sie reif sind, und können dann im Kühlschrank aufbewahrt werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Sie können roh oder gekocht gegessen werden, z. B. als Kompott oder im Salat.

Birne

Brombeere

Brombeeren sind dunkle, saftige Beeren mit einem süßen, leicht säuerlichen Geschmack. Sie sind eine gute Quelle für Ballaststoffe, Vitamin C, Vitamin K und Antioxidantien. Brombeeren sollten im Kühlschrank aufbewahrt und vor dem Verzehr gewaschen werden. Sie können roh gegessen, zu Marmelade oder Saft verarbeitet oder als Topping für Desserts verwendet werden. Brombeeren sind wegen ihres hohen Gehalts an Antioxidantien und Ballaststoffen eine gesunde Frucht.

Brombeere

Feige

Feigen sind süße Früchte mit einer weichen Textur und einem angenehmen Aroma. Ihre Saison im Saisonkalender Oktober. Sie sind reich an Ballaststoffen, Kalium, Magnesium, Vitamin B6 und K. Feigen können roh, in Salaten, Desserts oder als Beilage zu Käse gegessen werden. Sie sollten bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden und sind ein guter Snack für zwischendurch. Die in Feigen enthaltenen Ballaststoffe fördern die Darmgesundheit und regulieren den Blutzuckerspiegel.

Feige

Hagebutte

Hagebutten sind kleine runde Früchte, die reich an Vitamin C und Antioxidantien sind. Sie können zu Tee, Marmelade oder Sirup verarbeitet werden. Hagebutten haben einen leicht säuerlichen Geschmack und sollten bei Zimmertemperatur gelagert werden. Das in Hagebutten enthaltene Vitamin C stärkt das Immunsystem und fördert die Gesundheit der Haut.

Hagebutte

Haselnuss

Haselnüsse sind reich an gesunden Fetten, Ballaststoffen und den Vitaminen E und B. Sie können roh, geröstet oder als Zutat in verschiedenen Gerichten verwendet werden. Haselnüsse sollten in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Der hohe Gehalt an gesunden Fetten in Haselnüssen kann das Risiko von Herzerkrankungen senken, während Vitamin E die Gesundheit von Haut und Augen fördert.

Haselnuss

Mandarine

Im Saisonkalender Oktober beginnt für die Mandarine die Hauptsaison. Mandarinen sind kleine, süße Zitrusfrüchte mit dünner Schale. Sie sind reich an Vitamin C und enthalten außerdem Vitamin A und Kalium. Mandarinen können als Snack oder in Salaten, Desserts und Getränken verwendet werden. Sie sollten kühl und trocken gelagert werden und sind in der Regel mehrere Wochen haltbar. Aufgrund ihres hohen Vitamin-C-Gehalts sind Mandarinen gut für das Immunsystem und die Gesundheit der Haut.

Mandarine

Marone

Für Maronen startet im Saisonkalender Oktober die Saison. Maronen, auch Esskastanien genannt, sind nussartige Früchte mit einer harten Schale und einem weichen, essbaren Inneren. Sie sind reich an Kohlehydraten, Ballaststoffen und Vitamin C. Maronen können gebraten, gekocht oder gegrillt werden und eignen sich als Beilage oder Zutat in Suppen und Eintöpfen. Sie sollten kühl und trocken gelagert werden und sind in der Regel mehrere Wochen haltbar. Maronen sind gut für die Verdauung und das Immunsystem, da sie Ballaststoffe und Vitamine enthalten.

Marone

Pflaume

Pflaumen sind süße Früchte mit glatter Schale und saftigem Fruchtfleisch. Sie sind reich an Ballaststoffen, Vitamin C und K sowie Kalium. Pflaumen können als Snack oder in Desserts, Kuchen und anderen Backwaren verwendet werden. Sie sollten bei Zimmertemperatur gelagert werden und sind in der Regel mehrere Tage haltbar. Dank ihrer Ballaststoffe sind Pflaumen gut für die Verdauung und tragen dazu bei, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. Im Saisonkalender Oktober endet die Pflaumensaison.

Pflaume

Quitte

Die Quitte ist eine Frucht, die seit der Antike in Europa angebaut wird. Sie hat eine gelbe, zitronenartige Farbe und einen sehr aromatischen Geschmack, der an Äpfel und Birnen erinnert. Ihre kurze Saison beginnt laut Saisonkalender im Oktober. In der Küche kann die Quitte vielseitig verwendet werden, zum Beispiel für Marmelade, Gelee, Kompott, Sirup oder Saft. Die Quitte ist reich an Vitamin C, Kalium, Eisen und Ballaststoffen. Außerdem hat sie entzündungshemmende Eigenschaften und soll das Immunsystem stärken. Quitten sollten kühl und trocken gelagert werden, dann sind sie mehrere Wochen haltbar.

Quitte

Walnuss

Die Walnuss ist eine Steinfrucht aus Asien. Sie hat einen nussigen Geschmack und kann roh oder geröstet gegessen werden. Walnüsse sind reich an ungesättigten Fettsäuren, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen wie Magnesium und Kalium. Sie können zur Senkung des Cholesterinspiegels und zur Unterstützung der Gehirnfunktion beitragen. Walnüsse sind am besten kühl und trocken gelagert mehrere Monate haltbar.

Walnuss

Weintraube

Die Weintraube ist eine süße und saftige Frucht, die es in vielen verschiedenen Sorten gibt. Sie sind reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen und haben entzündungshemmende Eigenschaften. Weintrauben eignen sich hervorragend als Snack oder können in vielen Rezepten verwendet werden, z. B. in Salaten oder als Belag für Käse und Cracker. Um ihre Frische zu bewahren, sollten sie im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Weintraube