Zutaten

Gläser (á 200g):

4

Video-Tipp: Apfelmus einkochen

Apfelmus einkochen: So geht’s

Schritt 1 – Schraubgläser sterilisieren

Schraubgläser und die Deckel für ca. 20 Minuten in kochendem Wasser sterilisieren und anschließend auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.

Schraubgläser auskochen

Schritt 2 – Äpfel schneiden

Äpfel vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Dann die Apfelspalten klein schneiden und in einen Topf geben.

Tipp: Wir lassen bei uns die Schale dran – du kannst die Äpfel aber natürlich auch je nach Geschmack noch schälen.

Schritt 3 – Säure dazugeben

Zitrone halbieren und den Saft durch ein Sieb dazu pressen.

Zitronensaft dazugeben

Schritt 4 – Flüssigkeit dazugeben

Zucker und Wasser dazugeben und alles mit einem Deckel für 10-15 Minuten weichkochen.

Wasser dazugeben

Schritt 5 – Pürieren & umfüllen

Nun das Apfelmus fein pürieren und in die Schraubgläser füllen. Dabei darauf achten, dass der Rand sauber ist. Außerdem 1 cm bis zum Rand freilassen.

Tipp: Du kannst für das Pürieren auch einen Standmixer verwenden, dann werden die Schalen noch feiner püriert.

Schritt 6 – Wasser in einen Topf füllen

Den Boden eines Topfes mit einem Küchentuch bedecken und die verschlossenen Gläser hineinstellen. Dann zur Hälfte mit Wasser auffüllen.

Apfelmus einkochen

Tipp: Durch das Küchentuch klappern die Schraubgläser nicht am Boden.

Schritt 7 – Apfelmus in Schraubgläser einkochen

Nun das Apfelmus in den Schraubgläsern bei ca. 90 °C für 45-60 Minuten abgedeckt einkochen.

Schritt 8 – Schraubgläser abkühlen lassen

Die Schraubgläser herausnehmen und umgedreht auf ein sauberes Küchentuch stellen. Gut auskühlen lassen.

Apfelmus auskühlen lassen
Apfelmus einkochen in Schraubgläser
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Apfelmus abwandeln

Ohne Zucker

Das Apfelmus kannst du auch ohne Zucker einkochen, denn die Äpfel bringen schon einiges an Fruchtzucker mit! Ohne zusätzliche Süße ist das Mus etwas säuerlicher. Alternativ kannst du den Zucker ersetzen. Zum Beispiel mit:

  • Birkenzucker
  • Kokosblütenzucker
  • Ahornsirup

Mit Aromen verfeinern

Neben den Süßungsmitteln kannst du auch mit anderen Zutaten mehr Geschmack in das Apfelmus bringen! Probiere gern verschiedene Gewürze aus oder püriere weiteres Obst in das Mus.

  • Gewürze: wie Zimt, Vanille oder Kardamom peppen das fruchtige Apfelmus auf.
  • Obst-Kombinationen: wie Banane, Aprikose, Mango oder auch Birne sind super lecker.
Apfelmus einkochen in Schraubgläsern
Apfelmus einkochen in Schraubgläser

Apfelmus verwenden

Unser Apfelmus ist sehr vielseitig und punktet mit seinem süßen und aromatischen Geschmack. Es kann aber auch andere Gerichte abrunden oder ergänzen, wie zum Beispiel:

Wie lang ist das eingekochte Apfelmus haltbar?

Du kannst unser Apfelmus in den Schraubgläsern sowohl im Kühlschrank, als auch in einem Keller oder einer Vorratskammer aufbewahren. So lang kannst du es aufbewahren:

  • Im Keller / in der Vorratskammer
    An einem dunklen und kühlen Ort kannst du die verschlossenen Gläser mit Apfelmus bis zu einem Jahr lagern. Wichtig ist hierbei nur, dass die Gläser verschlossen sind und noch nicht geöffnet wurden.
  • Im Kühlschrank
    Sollte das Schraubglas mit dem Apfelmus einmal geöffnet sein, kannst du es ganz einfach im Kühlschrank lagern. Hierbei beträgt die Dauer der Lagerung ungefähr 2 bis 3 Tage.