Auf den Punkt gebracht:

  • Brokkoli waschen und Röschen vom Strunk trennen
  • in viele kleine Röschen zerteilen
  • bei mittlerer Hitze ca. 8-10 Minuten braten
  • Achtung: verbrennt schnell
  • erst zum Schluss würzen
  • Strunk schälen und anbraten

Brokkoli vielseitig zubereiten

Wenig Kalorien, dafür umso reicher an Vitaminen und Mineralstoffen – und ein echter Allrounder noch dazu: Brokkoli kannst du roh und gegart genießen. Er lässt sich dünsten, blanchieren, kochen, braten, pürieren, frittieren oder überbacken.

Tipp: Die Auswahl an Rezepten ist riesig. Kurz in Olivenöl angebraten ist er noch schön knackig und schmeckt gewürzt in Kombination mit leicht gerösteten Pinienkernen, Walnüssen oder Mandelstiften einfach himmlisch.

Video-Tipp

Brokkoli vorbereiten

Bei Brokkoli aus dem Supermarkt sind meist die großen Blätter schon entfernt, daher kannst du gleich loslegen:

  1. Brokkolikopf gründlich unter fließendem Wasser abspülen und trocken schütteln
  2. mit einer Hand den Strunk festhalten, den dunkelgrünen Kopf nach unten auf ein Brett stützen
  3. mit einem großen Messer die einzelnen Röschen abschneiden
Brokkoli Röschen abschneiden
  1. entweder möglichst viele kleine Röschen von den Stängeln trennen oder größere Rosen mit dem kurzen Stiel halbieren oder in Scheiben schneiden
  2. hat man Röschen von den Stängeln getrennt, diese Stangen in kleine Würfel schneiden
Brokkoliröschen halbieren

Tipp: Die kleinen zarten Blättchen zwischen den Trieben auch abtrennen und ganz zum Schluss kurz mit anbraten oder andünsten.

Brokkoli in Pfanne anbraten

Brokkoli kannst du schnell und einfach in der Pfanne oder im Wok anbraten. Allerdings mag er es nicht so heiß. Die feinen Enden der Röschen verbrennen nämlich schnell. So gehst du vor:

  1. etwas Öl, zum Beispiel Olivenöl, in der Pfanne erhitzen
  2. wenn vorhanden, kleine Strunkwürfel zuerst in die Pfanne geben – sie benötigen etwas länger zum Garen
Brokkolistrunk anbraten
  1. nach 1-2 Minuten die kleinen Röschen dazugeben
  2. Brokkoli unter gelegentlichem Rühren in Pfanne anbraten
Brokkoli in Pfanne anbraten
  1. je nach Röschengröße beträgt die Garzeit ca. 8-10 Minuten
  2. erst gegen Ende des Bratens würzen (zum Beispiel mit Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch, Muskatnuss und Zitronensaft)
Brokkoli in Pfanne würzen

Tipp: Zu Brokkoli schmeckt sehr lecker eine Béchamelsoße oder eine Käsesoße wie etwa eine köstliche Parmesan-Senf-Soße oder simple Frischkäsesoße. Als Beilage zu Fleisch oder einfach zu Nudeln sind die angebratenen Röschen so einfach perfekt.

Brokkoli-Strunk verwerten

Leider landet fälschlicherweise der große Strunk häufig im Müll. Dazu ist er jedoch viel zu schade, denn er enthält besonders viele Nährstoffe und lässt sich ideal in Aufläufen, zu Pürees und Cremesuppen weiterverarbeiten. Dazu gehst du wie folgt vor:

  1. trockene, holzige Stielende abschneiden
  2. unschöne Seitentriebe mit einem Messer entfernen
  3. mit einem Sparschäler oder Messer den Strunk schälen
  4. Strunk in Scheiben schneiden
  1. Scheiben in Salzwasser garen oder anbraten
  2. Strunkscheiben in Aufläufen verwenden
  3. alternativ für Pürees oder Suppen zu Brei mixen

Gefrorenen Brokkoli zubereiten

Eine gesunde und besonders zeitsparende Alternative ist es, tiefgefrorenen Brokkoli zu verwenden. Diesen erhältst du im Supermarkt in Beuteln aus der Tiefkühltruhe praktischerweise bereits geputzt, in kleine Röschen zerkleinert und vorgegart. Damit die Röschen beim Anbraten in der Pfanne nicht zerfallen, solltest du:

  1. Tiefkühlbrokkoli erst in einer Schüssel einige Minuten mit heißem Wasser auftauen
  2. Röschen anschließend mit einem Küchenpapier trocken tupfen
  3. so vorbereitet, Brokkoli wie oben beschrieben in Pfanne anbraten

Hinweis: Lässt man den TK-Brokkoli einfach so über eine lange Zeit in einer Schüssel in der Küche oder im Kühlschrank auftauen, werden die Röschen matschig und sind eher für Aufläufe oder Suppen geeignet.

Noch mehr praktische Infos über die Zubereitung von Brokkoli gibt’s in unseren Magazinbeiträge über die Garzeit von Brokkoli und in der Anleitung: Brokkoli blanchieren.