Zutaten:

Gläser (je 500ml):

2
800 gRote Bete
2 ELOlivenöl
100 gZwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Apfel (z.B. Elstar)
200 mlOrangensaft
1 TLSenfkörner
150 mlBalsamico
20 gSalz
2 Lorbeerblätter
1 Estragonzweig
350 mlWasser

Zubereitung:

Schritt 1

Ofen auf 190°C Umluft vorheizen. Die Rote Bete waschen und auf ein Backblech legen. Mit Olivenöl beträufeln. Anschließend für ca. 1 Stunde backen. Alternativ kannst du die Rote Bete auch in einem Topf mit Wasser weich kochen.

Rote Bete mit Öl beträufeln

Tipp: Je nach Größe benötigen die Rüben unterschiedliche Zeiten zum weich werden. Teste deshalb mit einer Gabel oder einem spitzen Messer immer mal wieder, ob die Bete schon weich ist.

Schritt 2

Rote Bete kurz auskühlen lassen und die Wurzel abschneiden. Schale entfernen und die Rübe in Spalten schneiden. Anschließend in Einweckgläser schichten.

Schritt 3

Zwiebel schälen und ebenfalls in Spalten schneiden. Den Apfel waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Zwiebel und Apfel in einen Topf geben.

Zwiebel in Spalten schneiden

Schritt 4

Orangensaft mit Senfkörnern, Balsamico, Salz, Lorbeer und Estragon mit in den Topf geben und alles aufkochen. Das Wasser dazugeben und alles für 2 Minuten köcheln lassen.

Orangensaft in den Topf geben

Schritt 5

Den heißen Fond mit Äpfeln und Zwiebeln über die rote Bete gießen und die Gläser luftdicht verschließen. Die eingelegte Rote Bete mindestens 1 Woche kühl und dunkel lagern.

Fond über die Rote Bete geben

Nach dem Öffnen solltest du die eingelegte rote Bete jedoch im Kühlschrank aufbewahren und in wenigen Tagen verbrauchen.

eingelegte Rote Bete

Wenn du die Rote Bete noch länger haltbar machen möchtest, kannst du sie nicht nur einlegen, sondern du kannst sie auch einkochen. Schau dir dafür auch unser Rezept zum Rote Bete einkochen an.