Auf den Punkt gebracht:

  • Fruchtfleisch weiß bis gelb
  • Rohverzehr möglich
  • enthalten viel Vitamin B1 und B2
  • ungeschnitten bis zu 4 Wochen haltbar

Steckrüben roh essen?

Ab Oktober finden wir sie wieder im Gemüseregal. Der ein oder andere hat sich dabei wahrscheinlich schon öfter gefragt, was man aus der Rübe alles machen kann. Denn die gesunde Steckrübe ist etwas in Vergessenheit geraten. Mittlerweile taucht sie wieder öfter auf unseren Tellern auf. Dass man aus der Steckrübe hervorragend einen Eintopf machen kann, wissen die meisten bestimmt schon. Aber auch roh schmeckt die Steckrübe hervorragend und ähnelt ein wenig dem Kohlrabi. Wichtig hierbei ist: Schale großzügig entfernen, denn diese ist nicht unbedingt ein Genuss. Sie ist sehr straff und zäh.

Steckrüben lassen sich also auch als roher Snack oder in einem leckeren Rohkostsalat essen. Probier es doch einfach mal aus.

Steckrüben aufgeschnitten

Geschmack

Steckrüben haben einen angenehmen Geschmack, wobei die Steckrüben mit dem gelben Fruchtfleisch noch intensiver schmecken als die mit dem weißen Fruchtfleisch.  Letztere werden eher für Tierfutter angebaut. Im Nachgang schmecken beide Varianten allerdings etwas bitter. Viele Menschen behaupten, die Steckrübe würde wie eine Mischung aus Süßkartoffel und Kohlrabi schmecken. Gibt schlimmeres, oder?

Lieber klein als groß

Ja, das hast du richtig gelesen: Steckrüben können locker bis zu 1.5 kg auf die Waage bringen. Allerdings solltest du im Supermarkt dennoch eher zu einer kleineren Version greifen. Dies hat zum einen den Grund, dass die größeren Steckrüben eher dazu neigen, holzig zu schmecken. Zum anderen lässt sich eine kleinere in der Regel direkt verwerten, sodass du keine Reste übrig hast.

Steckrüben

FAQ

Wie gesund ist die Steckrübe?

Die Wurzel tut deiner Gesundheit einen großen Gefallen, denn sie steckt voller Vitamine. Vor allem Vitamin B1, B2 und C, aber auch andere lebenswichtige Mineralien und Beta Carotine sind enthalten. Vor allem in der dunklen Jahreszeit solltest du die Steckrübe also herzlich willkommen heißen.

Wie lange kann man Steckrüben lagern?

Wie lange du die leckeren Rüben lagern kannst, hängt davon ab ob sie bereits geschält ist oder nicht. Steckrüben, die bereits angeschnitten sind, halten gekühlt maximal eine Woche. Hierbei solltest du unbedingt die Schnittstelle mit Frischhaltefolie umwickeln.  Ungeschnittene Rüben hingegen können an einem dunklen und kühlen Ort bis zu einem Monat haltbar gemacht werden.

Kann man Steckrüben roh einfrieren?

Können schon, nur lecker sind sie dann vermutlich nicht mehr. Werden Steckrüben im rohen Zustand eingefroren, sind sie nach dem Auftauen ziemlich matschig. Deshalb ist es eine gute Idee, sie vor dem Einfrieren zu kochen. Dann kannst du sie auch nach dem Auftauen ohne Probleme weiter verarbeiten.

Teile diesen Beitrag: