Zutaten

Gläser (á 350g):

2
Zutaten für 2 Gläser (á 350g)
500 gHolunderbeeren
250 mlApfelsaft, klar
½ Bio-Zitrone (Schale)
250 gGelierzucker (2:1)
Einweckgläser

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst die Glaser für das Holunderbeerengelee für ca. 10 Minuten auskochen und auf einem sauberen Geschirrtuch abtropfen lassen.

Gläser für das Holunderbeerengelee auskochen

Schritt 2

Holunderbeeren mit lauwarmem Wasser waschen und dann abtropfen lassen. Anschließend die Beeren mit einer Gabel von dem Stiel lösen und in einen Topf geben.

Holunderbeeren vom Stiel lösen

Tipp: Für 500g Beeren benötigst du etwa 1 Kilogramm Holunderbeerendolden.

Schritt 3

Dann den Apfelsaft dazu gießen. Die Zitrone waschen, trockenreiben und nur das gelbe von der Schale dazu reiben. Anschließen halbieren und den Saft durch ein Sieb dazu pressen.

Schritt 4

Nun alles für ca. 20 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Beeren weich sind. Anschließend pürieren und durch ein Sieb streichen oder mit der Flotten Lotte passieren.

Schritt 5

Den Gelierzucker dazugeben und für ca.8-10 Minuten min kochen lassen. Dabei ständig umrühren, sodass nichts anbrennt.

Gelierzucker dazugeben

Tipp: Am besten machst du eine Gelierprobe – dazu kannst du ein bisschen Flüssigkeit auf einen Glasdeckel geben und kühl stellen. Nach kurzer Zeit solltest du erkennen können, ob die Flüssigkeit genügend geliert.

Gelierprobe machen

Schritt 6

Das Holunderbeerengelee mit Apfelsaft in die ausgekochten Gläser füllen, verschließend und umgedreht auskühlen lassen. So entsteht ein Vakuum und ist damit konserviert.

Unser Holunderbeerengelee mit Apfelsaft und Zitrone schmeckt super lecker auf frischen Dinkelbrötchen.