Zutaten

Gläser (á 250 g):

2
Zutaten für 2 Gläser (á 250 g)
1Orange
300 mlOrangensaft
200 gGelierzucker (3:1)

Zubereitung Orangengelee

Schritt 1

Zuerst die Orangen schälen und die Filets herausschneiden.

Tipp: Wenn du nicht weißt, wie du die Filets am besten aus der Orange bekommst, schau dir unsere Videoanleitung zum Orangen Filetieren an.

Schritt 2

Orangensaft und Gelierzucker in einem Topf zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren ca. 4-5 Minuten köcheln lassen.

Schritt 3

Anschließend die Orangenfilets hinzugeben, alles noch einmal kurz aufkochen lassen und zuletzt das heiße Orangengelee sofort in sterile Gläser füllen.

Tipp: Um deine Gläser zu sterilisieren, solltest du sie ca. 10 Minuten in kochendes Wasser geben. Danach holst du sie mit einer Zange raus und lässt sie auf einem Küchentuch abtropfen. (Nicht abtrocknen!)

Orangengelee selber machen

eat empfiehlt:

„Mache immer eine Gelierprobe. Gerade Orangen wollen nicht immer sofort gelieren. Gib deshalb einen Löffel Gelee auf einen flachen Teller und stelle ihn kurz in den Kühlschrank. Kannst du nach einigen Minuten mit dem Finger durch das Gelee wischen, ohne, dass es ineinanderläuft funktioniert es und du kannst das Orangengelee getrost abfüllen. Sollte es nicht gelieren, gib noch etwas Zitronensaft in das Gelee und koche es noch einmal für 2-3 Minuten auf.“

Besonders gut schmeckt das Orangengelee auf einer Scheibe selbst gebackenem Weißbrot oder Baguette. Lagerst du Geleegläser an einem kühlen und dunklen Ort, halten sie sich mindestens 1 Jahr.