Zutaten

Gläser (á 200 g):

2
Video-Empfehlung

Apfelgelee kochen

Schritt 1

Die Äpfel abwaschen, vierteln und in einen Topf mit Wasser geben.

Schritt 2

Danach den Ingwer schälen, klein schneiden und zusammen mit der Zimtstange in den Topf geben.

Ingwer zu den Äpfeln geben

Schritt 3

Alles für 15 Minuten kochen lassen. Anschließend alles durch ein feines Sieb geben und mit dem Löffel andrücken.

Gekochte Äpfel durch Sieb geben

Schritt 4

Die aufgefangene Flüssigkeit mit dem Gelierzucker in einem Topf verrühren. Aufkochen lassen und das Apfelgelee 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Gelierzucker zur Flüssigkeit geben

Schritt 5

Das Apfelgelee in ausgekochte Gläser füllen und auskühlen lassen.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.
Apfelgelee kochen

Hinweis: Dein Gelee bleibt zu flüssig? Wir verraten dir Lösungen, falls dein Gelee nicht fest wird.

Welche Apfelsorten für Apfelgelee?

Für dein selbstgemachtes Apfelgelee eignen sich feste säuerliche Äpfel am besten. Sie sollten viel Pektin enthalten, damit alles besser geliert. Halte dich dabei vor allem an alte Apfelsorten wie Boskop, Jonagold oder Gravensteiner. Hast du noch etwas unreife Äpfel, ist das kein Problem. Diese kannst du wunderbar für dein Apfelgelee verwenden.

Hinweis: Wir haben für dich einige säuerliche Apfelsorten aufgelistet, die sich für Marmeladen, Gelees und zum Backen eignen. Willst du Apfelgelee kochen, orientiere dich am besten an den Apfelsorten mit festerem Fruchtfleisch.

Apfelgelee verfeinern

Dein süßes Apfelgelee kannst du mit leckeren Aromen verfeinern. Probier eine unserer Ideen und verwende:

  • Zimt, Anis oder Nelken für ein weihnachtliches Aroma,
  • eine Vanilleschote für eine vanillige Note oder
  • Kräuter wie Thymian, Minze oder Zitronenmelisse für den ganz besonderen Geschmack.
Apfelgelee kochen

Tipp: Eine andere tolle Möglichkeit, um eine erfolgreiche Apfelernte zu verwerten, ist Apfelmus. Umso praktischer, dass du Apfelmus in Schraubgläser einkochen kannst und es so noch länger haltbar ist.

Am besten schmeckt das Gelee natürlich auf selbstgemachten Brötchen oder Croissants. Beim Entnehmen solltest du jedoch immer darauf achten, sauberes Besteck zu benutzen. So wird das Apfelgelee nicht verunreinigt und ist viel länger haltbar.