Zutaten

Springform (26 cm Durchmesser):

1
Zutaten für 1 Springform (26 cm Durchmesser)
Für den Boden
250 gMehl
90 gRohrzucker
1Ei
1 Prise Salz
1 TLZimt, gestrichen
150 gButter, kalt
Für die Füllung
1000 gQuitten
300 gÄpfel
1Bio-Zitrone
500 mlWasser
70 gZucker
2 PäckchenVanillezucker
Für den Rahmguss
400 gMagerquark
100 gMascarpone
100 gSahne
1Ei
1 PäckchenPuddingpulver, Vanille
80 gZucker

Quittenkuchen mit Rahmguss zubereiten

Schritt 1

Für den Mürbeteigboden ein Ei sauber trennen und das Eiweiß beiseitestellen. Eigelb, Mehl, Rohrzucker, Salz und Zimt in eine Schüssel geben und die Butter in kleinen Stücken dazugeben.

Eigelb und Zucker dazugeben

Schritt 2

Alles zügig zu einem glatten Teig verkneten und diesen als runde Platte in Frischhaltefolie gewickelt ca. 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig verkneten

Schritt 3

Inzwischen die Quitten mit Hilfe eines Küchentuchs vom Flaum befreien, schälen, entkernen und in Spalten schneiden.

Schritt 4

In einem Topf die Quittenspalten geben. Wasser, Zucker und Vanillezucker dazugeben und die Zitrone auspressen. Alles verrühren. Dann bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten dünsten.

Zitrone auspressen

Schritt 5

Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und vierteln.

Äpfel klein schneiden

Schritt 6

Eine Springform gut einfetten und den Ofen auf 180 °C O/U Hitze vorheizen. Den Mürbeteigboden auf der bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und mit Hilfe eines Tortenhebers in die Springform legen.

Mürbeteig ausrollen

Schritt 7

Einen ca. 4 cm hohen Rand nach oben leicht andrücken und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.

Mürbeteigboden andrücken

Schritt 8

Die Quitten abtropfen lassen. Für den Rahmguss das aufbewahrte Eiweiß, Magerquark, Mascarpone, Sahne, Ei, Puddingpulver und Zucker klümpchenfrei miteinander verrühren.

Zutaten für den Rahmguss verrühren

Schritt 9

Quittenspalten und Apfelspalten gleichmäßig auf dem Boden verteilen und den Rahmguss vorsichtig einfüllen. Den Quittenkuchen mit Rahmguss auf mittlerer Schiene für ca. 45 bis 50 Minuten backen. Vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen.

Noch mehr Quitten übrig? Wie wäre es mit einem leckeren Quittenlikör aus Saft nach Omas Art? Der lässt sich auch super verschenken. Oder du versüßt dir den Tag mit einem fruchtigen Quitten-Crumble.

Quittenkuchen mit Rahmguss
Quittenkuchen mit Rahmguss

Die Quitte: FAQ

Wie lang sind Quitten haltbar?

Kühl, trocken und dunkel gelagert, halten sich Quitten etwa 2 Monate.

Wann haben Quitten Saison?

Im Herbst – von September bis Oktober kannst du die Quitten ernten oder auf dem Wochenmarkt kaufen. Im Supermarkt hingegen sind die gelben Früchte seltener zu finden.

Sind Quitten gesund?

Ja! Denn in der gelben Frucht stecken viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Vor allem ist die Quitte reich an Pektin – ein wasserlöslicher Ballaststoff, der vor allem die Verdauung fördert. Deswegen gelten Quitten auch als Hausmittel bei Magen-Darm-Erkrankungen.