Zutaten

Pflaumenkuchen (Ø 26 cm):

1
Für den Quark-Öl-Teig:
Für den Belag:
Video-Empfehlung

Pflaumenkuchen mit Quark-Öl-Teig backen

Schritt 1 – Pflaumen vorbereiten

Zuerst die Pflaumen entkernen und vierteln. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pflaumen vierteln

Schritt 2 – Quark-Öl-Teig anrühren

Für den Teig Mehl mit Backpulver durch ein Sieb in eine Schüssel geben. Zucker, Vanillezucker, Salz, Quark, Ei und Öl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in der eingefetteten Springform gleichmäßig verteilen.

Hinweis: Knete einen Quark-Öl-Teig nicht unnötig lange, da er sonst matschig und klebrig wird und sich schlechter verarbeiten lässt.

Schritt 3 – Pflaumenkuchen belegen

Dann die Pflaumen überlappend auf den Teig legen und leicht andrücken. Zucker und Zimt mischen und die Pflaumen damit bestreuen.

Zimt und Zucker über Pflaumen streuen

Schritt 4 – ab in den Backofen

Den Pflaumenkuchen auf mittlerer Schiene für ca. 35 Minuten backen, danach mit Mandelblättchen bestreuen.

Pflaumenkuchen mit Quark-Öl-Teig

Tipp: Der Pflaumenkuchen mit Quark-Öl-Teig schmeckt besonders gut, wenn du ihn noch warm mit einem Schälchen Vanillesauce servierst!

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Haltbarkeit & Lagerung von Pflaumenkuchen mit Quark-Öl-Teig

Der Appetit deiner Kaffeegäste war nicht groß genug? Dann schnell die Kuchenglocke über den Pflaumenkuchen stülpen oder die einzelnen Stücke in Dosen luftdicht verpacken und ab in den Kühlschrank damit. Kühl gelagert hält sich der Pflaumenkuchen mit Quark-Öl-Teig bis zu 3 Tage.

Tipp: Quark-Pflaumenkuchen schmeckt auch gut gekühlt sehr lecker und ist besonders im Sommer sehr erfrischen.

Noch mehr leckere Plaumen- & Zwetschgenkuchen

Bleibe mit unserem Saisonkalender immer up to date, welches Obst und Gemüse gerade Saison hat und probiere dich durch unsere leckeren Rezepte.