Zutaten:

Pflaumenkuchen:

1
Für den Mürbeteigboden:
260 gMehl
60 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
1 Eigelb
30 gPaniermehl
2 ELkaltes Wasser
130 gkalte Butter
Prise Salz
Für den Belag:
650 gPflaumen
etwas Paniermehl zum Bestreuen
80 gbrauner Zucker
30 gHaferflocken
1 TLZimt
120 gkalte Butter

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst alle Zutaten für den Mürbeteigboden in einer Schüssel mischen und zügig miteinander verkneten.

Tipp: Du kannst auch die doppelte Menge auf Vorrat machen und den Mürbeteig einfrieren.

Schritt 2

Danach den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Mürbeteig flach in Frischhaltefolie wickeln

Schritt 3

Anschließend den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Die Pflaumen halbieren, entkernen und leicht mittig einschneiden und den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen

Pflaumen halbieren und entkernen

Schritt 4

Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Mürbeteigboden ausrollen und in die Springform legen. Dabei einen Rand nach oben stehen lassen.

Schritt 5

Nun den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit etwas Paniermehl bestreuen und die Pflaumen darauflegen.

Tipp: Wenn die Pflaumen beim Backen Flüssigkeit verlieren, saugt das Paniermehl diese auf und dein Mürbeteigboden wird nicht matschig.

Schritt 6

Für die Streusel Mehl, Haferflocken, braunen Zucker, Zimt und die kalte Butter in Stückchen miteinander verkneten und auf den Pflaumen verteilen.

Schritt 7

Zuletzt den Pflaumenkuchen mit Mürbeteig auf mittlerer Schiene ca. 40 bis 45 Minuten backen.

Pflaumenkuchen mit Mürbeteig