Zutaten

Pflaumenkuchen (Ø 26 cm):

1
Für den Mürbeteigboden:
Für den Belag:
Video-Empfehlung

Pflaumenkuchen mit Mürbeteig backen

Schritt 1

Zuerst alle Zutaten für den Mürbeteigboden in einer Schüssel mischen und zügig miteinander verkneten.

Tipp: Du kannst auch die doppelte Menge auf Vorrat machen und den Mürbeteig einfrieren.

Schritt 2

Danach den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Mürbeteig flach in Frischhaltefolie wickeln

Schritt 3

Anschließend den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Die Pflaumen halbieren, entkernen und leicht mittig einschneiden und den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen

Pflaumen halbieren und entkernen

Schritt 4

Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Mürbeteigboden ausrollen und in die Springform legen. Dabei einen Rand nach oben stehen lassen.

Schritt 5

Nun den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit etwas Paniermehl bestreuen und die Pflaumen darauflegen.

Tipp: Wenn die Pflaumen beim Backen Flüssigkeit verlieren, saugt das Paniermehl diese auf und dein Mürbeteigboden wird nicht matschig.

Schritt 6

Für die Streusel Mehl, Haferflocken, braunen Zucker, Zimt und die kalte Butter in Stückchen miteinander verkneten und auf den Pflaumen verteilen.

Schritt 7

Zuletzt den Pflaumenkuchen mit Mürbeteig auf mittlerer Schiene 40-45 Minuten backen.

Pflaumenkuchen mit Mürbeteig
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Pflaumenkuchen: Haltbarkeit & Lagerung

Ist der Kuchen beim Kaffeeklatsch mit Freunden oder der Familie nicht alle geworden oder möchtest du ihn schon einen Tag vorher zubereiten, dann haben wir hier ein paar Tipps zur richtigen Lagerung für dich:

  • luftdicht verpacken – z. B. unter einer Kuchenglocke, mit Frischhaltefolie oder einer Kuchenbox
  • erst abkühlen lassen – ansonsten beginnt er zu schwitzen, wird sehr feucht & vergeht schneller
  • kühl lagern – im Kühlschrank ist es meistens zu kalt, lieber im kühlen Abstellraum, etwas unter Zimmertemperatur

Unter diesen Bedingungen ist der Pflaumenkuchen mit Mürbeteig gut 2-3 Tage haltbar.

Tipp: Die Streusel verlieren mit der Zeit an Crunch, aber du kannst den Pflaumenkuchen im nächsten Tag auch noch mal kurz bei 160 °C Ober-/Unterhitze oder Grillfunktion im Ofen wieder knusprig backen.

Pflaumenkuchen mit Mürbeteig: Rezept abwandeln

Dieses einfache aber leckere Pflaumenkuchen-Rezept kannst du ganz einfach verfeinern oder nach deinem Geschmack abwandeln. Hier ein paar eat-deen zur Inspiration:

  • Statt mit Puderzucker zum Schluss mit Zimt & Zucker bestreuen.
  • Eine Schicht Vanillepudding unter den Pflaumen auftragen.
  • Pflaumenmus auf dem Mürbeteigboden verstreichen.
  • Anderes Obst verwenden – z. B. Aprikosen, Birnen oder Äpfel.
  • Teig- und Streusel mit gemahlenen bzw. gehackten Nüssen verfeinern.

Tipp: Du kannst den Pflaumenkuchen auch mit einem veganen Mürbeteig backen. Dieser Teig lässt sich auch wunderbar für die Streusel verwenden.

Resteverwertung: Leckere Pflaumen-Rezepte

Du weißt gar nicht mehr, wohin mit deiner reichen Pflaumen- oder Zwetschgenernte? Bei uns findest du noch viele Rezepte zum Ausprobieren: