Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • Kartoffeln in verschieden Zubereitungsarten als klassische Beilage
  • Gemüse und frische Salate als leichte Beilage
  • verschiedene Soßen mit Frikadellen kombinieren
  • auch Reis und Couscous gut als Beilage geeignet
  • alle Beilagen schmecken auch zu vegetarischen oder veganen Frikadellen

Was passt zu Frikadellen?

Frikadellen gehen doch wirklich immer, findest du nicht auch? Natürlich schmecken sie auch zwischendurch oder als kleiner Snack zum Mitnehmen, mit den richtigen Beilagen wird aber eine komplette Mahlzeit daraus. Du kannst dich für nur eine Beilage entscheiden, oder mit 2 Beilagen eine ganz klassische Hauptmahlzeit à la „Fleisch, Kartoffeln, Gemüse“ auf den Tisch zaubern. In unserer Liste findest du zahlreiche perfekte Beilagen zu Frikadellen, die du immer wieder unterschiedlich kombinieren kannst. So wird auch die unscheinbare Boulette zu einem neuen Highlight in der Küche.

Kartoffelbeilagen zu Frikadellen

Kartoffelpüree

Die klassischste Beilage zu Frikadellen, die man sich nur vorstellen kann! Ein feiner, cremiger Kartoffelbrei mit seinem milden Aroma bildet den perfekten Kontrast zu den herzhaften Fleischbällchen. Je nach Geschmack kann das Püree mit frischen Kräutern und einem Schlückchen Sahne verfeinert werden.

Bratkartoffeln

Knusprige Kartoffelscheiben aus der Pfanne sind eine deutliche rustikalere Beilage zu den Bouletten, passen aber ganz fabelhaft dazu – vor allem, wenn zusätzlich ein frischer Salat serviert wird.

Salzkartoffeln

Wie früher bei der Oma – die traditionelle Salzkartoffel schmeckt gut zu Frikadellen und ist eine Alternative zu Kartoffelpüree, wenn es auf jede Minute bei der Zubereitung ankommt.

Kartoffelsalat

Ja, der beliebte Kartoffelsalat passt sowohl zu warmen als auch zu kalten Frikadellen. Und da jeder sein Lieblingsrezept hat, ist es gut, dass sowohl Kartoffelsalate mit als auch ohne Mayonnaise zu Buletten schmecken.

Kroketten

Diese leckere Kartoffelbeilage wird leider viel zu selten gegessen. Ein Grund also, das beim nächsten Mal, wenn es Frikadellen gibt, zu ändern – selbst gemachte Kroketten oder ganz praktisch aus der Tiefkühltruhe.

Kartoffelgratin

Richtig gutes Soulfood schmeckt natürlich auch als Beilage zu Frikadellen! Auf Wunsch können beim Kartoffelgratin auch unterschiedliche Gemüsesorten wie Blumenkohl oder Möhren mit unter der knusprigen Käsehaube verschwinden. Schau´dich doch mal bei unseren Rezepten für ein feines, sahniges Gratin um:

Gemüse und Salate zu Frikadellen

Rotkohl

Wer kann zu Frikadellen mit Rotkohl und Kartoffelpüree schon „Nein“ sagen? Ob klassisch geschmort oder nur kurz angebraten beziehungsweise im Ofen gegart – Frikadellen und Rotkohl sind einfach ein Dreamteam.

Sauerkraut

Nicht jeder mag den fermentierten Weißkohl, der wirklich typisch deutsch ist. Zu Frikadellen aber passt Sauerkraut unserer Meinung nach perfekt.

Blumenkohl

Deutlich feiner im Geschmack ist der milde Blumenkohl, der als Rahmgemüse zubereitet sehr lecker zu Frikadellen schmeckt. Wenn er denn nicht eine Liaison mit Kartoffeln als würziges Gratin eingeht. Oder wie wäre es mit einem Low Carb Blumenkohlpüree?

Kohlrabi

Mit einer hellen Soße zubereitet und nur gedünstet und gewürzt gehört Kohlrabi zu den leichteren Beilagen zu Frikadellen und schmeckt gemeinsam mit Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree einfach himmlisch.

Lauch

Als eigenständiges Gemüse eher selten zubereitet, läuft Lauch als Beilage zu Frikadellen zur Höchstform auf.

Möhren

Gerade wenn Kinder mitessen, die bei Gemüse sehr wählerisch sind, kannst du gedünstete Möhren zu Frikadellen servieren. Ihr leicht süßlicher Geschmack ist ein perfekter Kontrast. Auf Wunsch geht natürlich auch ein Mischgemüse aus Karotten und Erbsen.

Wirsing

Ein feines Low-Budget-Dinner gewünscht? Mit gedünstetem Wirsing in Senf-Bechamel machst du aus einfachen Frikadellen ein richtiges Festmahl, das du ohne Probleme auch verwöhnten Gästen servieren kannst.

Zwiebeln

Eine große Pfanne voll in Butter angebratener und anschließend geschmorter und karamellisierter Zwiebeln passt einfach perfekt zu Frikadellen. Probiere unsere knusprigen Zwiebeln als Topping.

Knusprige Zwiebeln in Mehl angebraten

Blattsalat

Du möchtest eine wirklich kalorienarme Beilage zu deinen Frikadellen? Dann ist ein Blattsalat genau richtig – egal, ob nur Kopfsalat oder eine Mischung unterschiedlicher Blattsalate wie Lollo Rosso, Eichblatt und gerne auch Rucola.

Rohkostsalat

Wer Gemüse lieber roh als gekocht servieren möchte, ist mit dieser Beilage auf der richtigen Seite. Möhren, Paprika, Fenchel, auch Gurken passen als Salat ganz hervorragend zu Bouletten und sind dabei auch noch sehr gesund. Um ein bisschen Abwechslung in die Sache zu bringen, kannst du beim Dressing verschiedene Variationen ausprobieren.

Das passt zu Frikadellen: Rotkohlsalat als Frikadellen Beilage

Soßen zu Frikadellen

Zwiebelsoße

Wenn geschmorte Zwiebeln mit ein wenig Brühe und Sahne verfeinert oder anderweitig angedickt werden, entsteht dadurch schnell eine aromatische Zwiebelsoße, die den herzhaften Geschmack von Frikadellen einfach perfekt unterstreicht.

Sahnesoße

Etwas reichhaltiger ist eine Sahnesoße, die je nach Geschmack gewürzt werden kann. Wie wäre es beispielsweise mit den typisch schwedischen Köttbullar? Das sind relativ kleine Frikadellen mit Sahnesoße und Preiselbeerkompott, meist serviert mit Salzkartoffeln oder alternativ mit fluffigem Kartoffelpüree.

Joghurtsoße

Frikadelle goes Orient! Schön erfrischend zu orientalisch gewürzten Frikadellen ist eine leichte Soße aus Joghurt, abgeschmeckt mit Zitrone und frischen Kräutern wie Petersilie und Minze.

Tipp: Für die Orient-Frikadellen kannst du ganz prima eine Mischung aus Rinderhackfleisch und Lammhackfleisch verwenden, die du beim türkischen Metzger bekommst.

Weitere Sättigungsbeilagen

Um eine leckere und sättigende Beilage zu Frikadellen auf den Tisch zu bringen, muss man nicht immer auf etwas Kartoffeliges zurückgreifen. Auch unsere anderen Beilagen-Vorschläge passen perfekt zu Frikadellen.

Nudelsalat

Wann bitte schmeckt Nudelsalat nicht? Zu Frikadellen jedenfalls ist er eine wirklich perfekte Beilage. Ob klassisch mit Gurke und Fleischwurst oder italienisch inspiriert mit Tomate und Mozzarella – hier ist erlaubt, was gefällt und schmeckt.

Couscous

Besonders, wenn es in die orientalische Richtung geht, schmeckt ein Couscoussalat mit knackigem Gemüse sehr gut zu Frikadellen. Wenn kein Couscous im Haus ist, kann alternativ natürlich auch Bulgur verwendet werden.

Frikadellen Beilage: Couscous Grundrezept

Tipp: Für alle, die kein Gluten vertragen und daher auf herkömmlichen Couscous aus Weizen verzichten müssen, gibt es mittlerweile auch Alternativen aus Mais oder Kichererbsen. Auch gekochte Hirse kann als Ersatz für Couscous und Bulgur verwendet werden.

Reis

Wer mag, kann natürlich auch Reis zu Frikadellen servieren. Besonders gut passt beispielsweise Tomatenreis oder Djuvec-Reis, der gerne in der Balkanküche serviert wird und schön würzig und herzhaft schmeckt. Dazu ein Klecks Ajvar sowie ein knackiger Salat und die Urlaubsgefühle lassen nicht lange auf sich warten.

Brot & Baguette

Es soll schnell gehen? Dann empfehlen wir, die Frikadelle ganz einfach zwischen zwei Brotscheiben oder ein Stück Baguette beziehungsweise ein aufgeschnittenes Brötchen zu klemmen. Das geht sowohl mit kalten als auch mit warmen Bouletten. Dazu vielleicht ein Salatblatt, ein paar Scheiben Gurke und Tomate und ein Klecks Senf oder Ketchup. Fertig ist eine leckere, kleine Mahlzeit.

Let’s go veggie!

Du möchtest dich vegetarisch oder vegan ernähren und somit auf Fleisch beziehungsweise alle tierischen Produkte verzichten? Kein Problem, denn Frikadellen kannst du dennoch zubereiten. Als Basis funktionieren dabei unterschiedliche Lebensmittel von Kartoffeln über Linsen und Gemüse bis hin zu Couscous, Haferflocken und Bulgur. Probiere doch einfach mal eines unserer Rezepte für fleischfreie Bouletten aus:

Tipp: Je nachdem, für welche Basis du dich entscheidest, kannst du dann die Beilagen darauf abstimmen. Alles, was zu „richtigen“ Frikadellen passt, schmeckt auch zur vegetarischen oder veganen Variante.

Rezeptideen & Wissen satt