Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Zucchini-Reis-Pfanne zubereiten

Schritt 1

Zuerst den Reis gründlich abspülen und dann nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen.

Reis in das Wasser geben

Schritt 2

Währenddessen Zucchini und Tomaten waschen und in mundgerechte Würfel schneiden.

Schritt 3

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Staudensellerie waschen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 4

Nun das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin für 2 Minuten andünsten.

Zwiebel & Knoblauch andünsten

Schritt 5

Als Nächstes Staudensellerie- und Zucchiniwürfel dazugeben und 3 Minuten mitbraten.

Zucchini & Staudensellerie dazugeben

Schritt 6

Dann die Tomatenwürfel und das Tomatenmark hinzufügen und das Ganze mit der Brühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Schritt 7

Anschließend den Reis dazugeben und alles verrühren.

Reis dazugeben

Schritt 8

Zum Schluss Rosmarin und Thymian hacken und mit hinzufügen.

Gehackten Rosmarin & Thymian dazuegeben

Schritt 9

Vor dem Servieren den Feta über die angerichtete Zucchini-Reis-Pfanne zerbröselt und mit etwas gehacktem Schnittlauch garnieren.

Zucchini-Reis-Pfanne
Zucchini-Reis-Pfanne
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Zucchini-Reis-Pfanne abwandeln

  • Gemüse variieren: In deiner Zucchini-Reis-Pfanne kannst du die Tomaten und den Staudensellerie auch mit anderem Gemüse deiner Wahl ersetzen. Dafür eignen sich Paprika, Brokkoli, Zuckerschoten und Möhren hervorragend.

Tipp: In unserem Saisonkalender erfährst du, welches Gemüse zeitgleich mit Zucchini geerntet werden kann.

  • Proteinquellen: Fehlt dir in der Reispfanne mit Zucchini noch eine ordentliche Portion Eiweiß, dann füge grüne Erbsen, Bohnen, Edamame oder Kichererbsen hinzu.
  • Andere Reissorten: Für die Zucchini-Reis-Pfanne eignet sich jeder Langkornreis deiner Wahl. Zu den 14 beliebtesten Reissorten zählt unter anderem Basmati-Reis und Wildreis. Mehr interessante Infos zu Reis findest du in unseren Magazinbeiträgen:
Reis waschen - Titel

Warum muss man Reis waschen? Welche Reissorten nicht?

Reis waschen gehört in Ländern wie China oder Indonesien zum Alltag. Wir erklä…

kochdauer von Reis - Titel

Wie lange muss Reis kochen? | Perfekte Dauer

Losen Reis zu kochen ist nicht schwer, wenn man weiß wie. Hier erfährst du …

Welcher Reis ist gesund?

Welcher Reis ist gesund? 7 gesunde Reissorten

Du liebst Reis, bist dir aber unsicher, welche Sorte du essen solltest, wenn du dich …

Umrechnungstabelle gekochter und roher Reis - Titel

Umrechnungstabelle: Reis ungekocht/roh und gekocht

Wenn der berühmte Sack Reis umfällt – wie schwer ist der überhaupt? Und …

  • Gewürzrichtungen: Unsere mediterrane Zucchini-Reis-Pfanne kannst du mit den Gewürzen deiner Wahl noch aufpeppen und ihr genau das Aroma verleihen, das du persönlich bevorzugst. Verwende dafür zum Beispiel Gewürze wie Chiliflocken, Oregano, Petersilie oder gleich eine Gewürzmischung wie Gyros-Gewürz oder indisches Curry-Gewürz.

Beilagen zu Zucchini-Reis-Pfanne

  • Fleisch
    Unsere Empfehlung ist hier eindeutig Geflügel. Hähnchen und Pute sind mit ihrem milden, saftigen Fleisch einfach die ideale Beilage für eine Reispfanne mit Gemüse:

Tipp: Gefällt dir diese Kombination, dann sagt dir bestimmt auch unsere leichte Hähnchen-Gemüse-Reispfanne zu.

  • Fisch
    Nichts geht über etwas gebratenen Lachs oder paniertes Fischfilet!
  • Veggie-Bratlinge
    Natürlich findest du bei uns auch Rezepte für vegetarische Beilagen, die wunderbar zu der leckeren Reispfanne mit Zucchini passen:
  • Frische Dips
    Wenn du dich nach etwas Frischem zu deiner Zucchini-Reis-Pfanne sehnst, dann bereite noch schnell einen leckeren Dip mit frischen Kräutern dafür zu:

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Schnell und einfach kannst du die Reste der Zucchini-Reis-Pfanne in Dosen verstauen und dann im Kühlschrank lagern. Dort hält sie sich 2-3 Tage und ist daher das perfekte Meal Prep für den nächsten Tag auf Arbeit.

eat.de empfiehlt:

„Verstaue die Zucchini-Reis-Pfanne und den Feta-Käse separat, da dieser die Haltbarkeit beeinflussen kann. Genieße die Reste an den nächsten Tagen lieber mit frischem Feta.“