Zutaten:

Portionen:

4
200 gBuchweizen
400 mlGemüsebrühe
200 gKarotten
100 gStaudensellerie
2 Zwiebeln
2 Eier
100 gFrischkäse
½ BundPetersilie
200 gBuchweizenmehl
2 TLPaprikapulver
4 ELEL Kokosöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Den Buchweizen in der Gemüsebrühe für 5 Minuten kochen. Topf vom Herd nehmen und für weitere 12 Minuten quellen lassen.

Schritt 2

Karotten und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Sellerie waschen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Gemüse, Ei und Frischkäse dazugeben und alles zu einer gleichmäßigen Masse verkneten.

Tipp: Wer möchte kann in den Bratling-Teig noch etwas Parmesan reiben. Das gibt noch einmal extra Würze!

Schritt 3

Petersilie fein hacken und mit Buchweizenmehl und Paprikapulver unter die Buchweizenmasse rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

In einer Pfanne einen Teil des Öls erhitzen. Pro Bratling etwa einen Esslöffel der Masse in die heiße Pfanne geben und die Buchweizenbratlinge von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Buchweizenbratlinge in heißem Öl goldbraun braten

Die Bratlinge sind auch ein super Patty-Ersatz für einen fleischlosen Burger oder als Veggie-Fingerfood für dein nächstes Buffet. Aber auch im Alltag sind sie immer wieder lecker und schnell gemacht.

eat empfiehlt:

„Damit die Buchweizenbratlinge ratlinge nicht anbacken, sollte immer genug Öl in der Pfanne sein. Gib deshalb nicht alles auf einmal hinein., sondern gieße nach und nach frisches Öl nach.“