Zutaten

Grünkernbratlinge:

14
Video-Empfehlung

Grünkernbratlinge zubereiten

Schritt 1

Zuerst die Gemüsebrühe einmal aufkochen und über den Grünkernschrot gießen. Einmal umrühren und ca. 20-30 Minuten quellen lassen. Nach dem Quellen die restliche Flüssigkeit abgießen.

Gemüsebrühe zum Grünkernschrot schütten

Schritt 2

Danach Knoblauch und Zwiebel schälen. Zwiebel fein würfeln und in die Schüssel geben sowie Knoblauch dazupressen.

Schritt 3

Nun Karotte schälen und in feine Würfel schneiden, Petersilienblätter fein hacken und beides in die Schüssel geben.

Karotte schneiden

Schritt 4

Anschließend Eier, Paniermehl, Paprikapulver und Senf dazugeben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermengen. Die Masse ca. 5 Minuten ruhen lassen und anschließend gleich große Bratlinge formen.

Schritt 5

Zum Schluss eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Grünkernbratlinge darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten je 2-3 Minuten braten.

Grünkernbratlinge braten

Tipp: Brate zuerst einen Probebratling, um zu sehen, ob die Masse beim Braten hält. Wenn nicht, füge noch etwas Paniermehl zur Masse hinzu.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Grünkernbratlinge abwandeln

Mit diesen Zutaten wird es noch aromatischer:

  • Tomatenmark: Es gibt den Bratlingen noch mehr Aroma und hilft, dass alles gut zusammenhält.
  • Parmesan: Er bringt einen würzigen Käsegeschmack in die Bratlinge. Vegetarisch wird es mit Hefeflocken.
  • Mehr Gemüse: Neben Karotten kannst du auch Sellerie, Zucchini oder Champignons verwenden. Statt das Gemüse zu würfeln, kannst du es auch raspeln.

Tipp: Mit unserem Rezept für vegane Grünkernbratlinge kannst du sie auch ohne Ei und ganz vegan zubereiten.

Unterschied zwischen Grünkern und Grünkernschrot

Grünkern ist Dinkel, der halbreif geerntet und anschließend getrocknet und geröstet wird. Grünkernschrot ist gemahlener, geschroteter Grünkern. Grünkernschrot lässt sich leichter verarbeiten als das ganze Korn und ist deshalb besser für die Bratlinge geeignet.

Grünkernbratlinge

Grünkernbratlinge kombinieren

Du kannst sie als Beilage zu Salaten, zu Kartoffelbrei, in Wraps oder Bowls, als Burger-Patty oder einfach mit einem leckeren Dip essen. Hier sind unsere Lieblingskombinationen:

Leckere Dips für deine Grünkernbratlinge:

Passende Beilagen zu deinen Grünkernbratlingen:

Grünkernbratlinge aufbewahren

Hast du noch Grünkernbratlinge übrig, kannst du sie luftdicht verpackt in Frischhaltedosen oder mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. So halten sie sich bis zu 3 Tage.

Einfrieren

Du kannst die leckeren Bratlinge aber auch in einer Gefrierdosen oder in einem Gefrierbeutel luftdicht verpackt einfrieren. So halten sie sich mehrere Monate. Zum Auftauen kannst du die Bratlinge in einer Pfanne erhitzen.

Noch mehr vegetarische Bratlinge

Noch mehr leckere Bratlinge gesucht? Neben Grünkern eignen sich zum Beispiel auch Quinoa, Buchweizen oder Linsen sehr gut als Basis für pflanzliche Bratlinge: