Zutaten

Schale (ca. 500 g):

1
Video-Empfehlung

Auberginen-Dip zubereiten

Schritt 1

Zunächst den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Danach Aubergine halbieren und rautenförmig einschneiden.

Auberginen einschneiden

Schritt 3

Die Auberginenhälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, die Schnittflächen mit Öl bestreichen und ca. 30 Minuten im Ofen garen.

Auberginen mit Öl bepinseln

Schritt 4

Nun Knoblauch schälen und in ein hohes Gefäß geben. Die abgetropften Tomaten und das Öl dazugeben.

Öl zu dem Knoblauch und den Tomaten geben

Schritt 5

Zitronenschale dazureiben und den Zitronensaft dazupressen.

Zitronenschale abreiben

Tipp: Reibe nur die feine gelbe Schale ab. Die weiße Schicht darunter schmeckt bitter.

Schritt 6

Die Petersilienblätter fein hacken und dazugeben.

Blattpetersilie klein hacken

Schritt 7

Danach Aubergine aus dem Ofen nehmen und das Fruchtfleisch herauskratzen. Dieses ebenfalls dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 8

Zum Schluss alles zu einem cremigen Auberginen-Dip pürieren.

Auberginen-Dip pürieren
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Auberginen-Dip abwandeln

Das Rezept für unseren Auberginen-Dip kannst du vielseitig variieren. Hier ein paar Ideen für dich:

  • Tahin: Gib ca. 1 EL Tahin in deinen Auberginen-Dip, um ihn noch zu verfeinern.
  • Kreuzkümmel: 1 TL Kreuzkümmel gibt dem Dip eine orientalische Note.
  • Frischkäse: Rühre eine große Portion Frischkäse in den Dip. So wird er schön cremig.
  • Feta: Besonders in Kombination mit Frischkäse passt der Feta hervorragend zum Auberginenmus.
  • Minze: Sie gibt dem Dip noch etwas Frische. Hacke sie zusammen mit der Petersilie fein.

Auberginen auf dem Grill zubereiten

Die Auberginen für den Dip können auch gegrillt werden. Dazu einfach die Schale der Auberginen mit einer Gabel einstechen und mit Öl bestreichen. Dann die Auberginen im Ganzen auf den Grill legen und den Deckel schließen oder in Alufolie gewickelt in die Glut legen. Die Auberginen 45-60 Minuten garen, bis sie weich sind. Anschließend die Auberginen auskratzen und mit den restlichen Zutaten pürieren.

Auberginen-Dip

Auberginen-Dip servieren

Wir servieren diesen Dip besonders gerne zum Grillen. Er passt zu gegrillten Gemüsespießen oder zu geröstetem Brot. Auch als Aufstrich auf Baguette ist er einfach köstlich. Du kannst das Baguette auch noch mit etwas Olivenöl anrösten. Natürlich eignet sich der Auberginen-Dip auch ganz klassisch zum Dippen von Gemüsesticks.

Auberginen-Dip Haltbarkeit

Der Dip ist im Kühlschrank aufbewahrt ca. 5 Tage haltbar. Gib ihn dazu in eine Frischhaltedose oder decke ihn mit Frischhaltefolie ab. Zum Entnehmen immer ein sauberes Messer verwenden, damit keine Bakterien hineingelangen, die die Haltbarkeit verkürzen.