Zutaten:

Gläser á 250g:

2
500 gTomaten
150 gZwiebeln
2 Knoblauchzehen
50 gDatteln, ohne Kern
1 ELTomatenmark
3 ELOlivenöl
1 ELZucker
2 ELBalsamico
1 Rosmarinzweig
2 Thymianzweige
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen. Tomaten vom Strunk entfernen und mit dem Strunk nach unten auf ein Backblech mit Backpapier legen. Kreuzweise einritzen und nun im Ofen für 10-15 Minuten backen.

Tomaten einritzen

Schritt 2

Tomaten aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und noch lauwarm die Haut von den Tomaten abziehen.

Tomaten häuten

Schritt 3

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feinen Würfel schneiden. Die Datteln ebenfalls fein schneiden.

Datteln hacken

Schritt 4

Öl in einem Topf erwärmen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Nun den Zucker dazu geben, kurz karamellisieren lassen. Das Tomatenmark unterrühren und mit dem Essig ablöschen.

Tomatenchutney mit Essig ablöschen

Schritt 5

Tomaten, Datteln und Kräuter dazu geben, mit einem Holzlöffeln ständig rühren, so dass die Tomaten zerfallen. 

Schritt 6

Alles auf kleiner Hitze in ca. 20 Minuten dickflüssig einkochen lassen. Dabei immer mal wieder rühren.

Schritt 7

Die Kräuter entfernen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Tomatenchutney in ausgekochte Einweckgläser abfüllen.

Tomatenchutney

Lust auf noch mehr Chutney-Rezepte? Dann schau dir mal unser scharfes Apfelchutney oder unser süß-saures Kürbischutney an.

Du weißt nicht wozu du das Tomatenchutney mit Balsamico servieren sollt? Wie wäre es mit ein paar gegrillten Lammkotelettes oder ein paar Kräuterseitlingen?