Zutaten

Portionen:

2

Kritharaki-Salat zubereiten

Schritt 1

Die Kritharaki-Nudeln im Salzwasser nach Anleitung vorkochen.

Kritharaki-Nudeln vorkochen

Tipp: Schrecke die Nudeln nach dem Kochen unbedingt ab. Das verhindert, dass die Nudeln nachgaren und sehr weich werden.

Schritt 2

Dann die Spitzpaprika und die Gurke waschen, anschließend beides in Würfel schneiden.

Spitzpaprika klein schneiden

Schritt 3

Den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Knoblauch würfeln

Schritt 4

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer, Kräutern der Provence, Olivenöl, Apfelessig und der Prise Zucker würzen und gut verrühren. Dann 10 Minuten ziehen lassen.

Schritt 5

Petersilie hacken und darüber geben. Zum Schluss erneut abschmecken.

Petersilie hacken
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Kritharaki-Salat verfeinern

Der Kritharaki-Salat schmeckt gerade im Sommer super lecker, wenn man nach einem schnellen und leichten Mittagessen sucht. Auch als Grill-Beilage ist der Salat geeignet. Hast du Lust, den Salat noch etwas aufzupeppen?

  • Pinienkerne: Für einen extra Crunch kannst du ein paar Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten und als Topping über den Kritharaki-Salat geben.
  • Oliven: Sowohl schwarze, als auch grüne Oliven machen sich in dem Salat richtig gut.
  • Feta: Ein griechisches Rezept ohne Feta? Wenn du den Käse auch so liebst wie wir, kannst du den Kritharaki-Salat damit noch verfeinern.
  • Italienisch: Mischst du unter die Kritharaki-Nudeln getrocknete Tomaten, Mozzarella und Rucola bekommt der Salat ein italienisches Aroma! In Italien heißen die Nudeln übrigens Risoni bzw. Risi.

Andere Dressings

Mit anderen Dressings kannst du dem Kritharaki-Salat ganz schnell einen anderen Geschmack verleihen. Einfach, aber lecker ist ein Kräuter-Balsamico-Dressing, aber auch ein Dressing mit Honig und Senf schmeckt zu den griechischen Nudeln sehr gut. Frisch und cremig wird der Salat mit einer Joghurtsauce.

Schneller Kritharaki-Salat

Kritharaki-Salat: Lunch to go, Grillbeilage oder leichtes Hauptgericht

Mealprepping

Der schnelle Kritharaki-Salat ist perfekt, um ihn in größeren Mengen vorzubereiten und dann aufzubewahren. So hast du die nächsten Tage im Büro, Uni oder Schule immer ein leckeres Mittagessen. Damit der Kritharaki-Salat nicht schlecht wird, solltest du ihn richtig lagern:

  • Luftdichte Dose / Glas
  • im Kühlschrank
  • nach spätestens 3 Tagen aufbrauchen

Tipp: Einfrieren kannst den Kritharaki-Salat nicht.

Das passt noch dazu

Du möchtest noch eine Kleinigkeit dazu essen? Mit griechischen Bifteki oder paniertem Schafskäse bleibst du in derselben kulinarischen Ecke, es schmecken aber auch Putenschnitzel oder kleine Frikadellen sehr gut dazu.

Kritharaki-Salat zum Grillen

Der schnelle Kritharaki-Salat ergänzt das Grill-Buffet hervorragend. Kräuterbutter, Tomatensalate, frisches Baguette oder Focaccia – hier werden alle glücklich. Für einen besonderen Twist kannst du gegrillte Wassermelone dazu servieren.