Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Kritharaki: griechische Nudeln zubereiten

Kritharaki kochen

Für das Kritharaki Rezept einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Dann die Kritharaki 10 Minuten kochen. Anschließend in einem Sieb abtropfen.

Griechische Nudeln kochen

Tipp: Die griechischen Nudeln nicht mit kaltem Wasser abschrecken, da sonst die Stärke verloren geht. Eventuell mit ein wenig Öl übergießen, damit sie nicht zusammenkleben.

Gemüse vorbereiten

Nun Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Dann die Zucchini längs halbieren und in Halbmonde schneiden. Karotten schälen, längs halbieren und in Streifen schneiden. Die Spitzpaprika waschen, längs halbieren, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden.

Gemüse anschwitzen

Danach eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Das geschnittene Gemüse hinzugeben und ebenfalls anbraten. Dann die Kräuter zerkleinern, in die Pfanne geben und alles mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Etwa 5 Minuten weiterbraten.

Gemüse anbraten

Kritharaki dazugeben

Das Tomatenmark und die Kritharaki hinzugeben und mit dem Gemüse vermengen. Anschließend eine halbe Zitrone auspressen und zum Gericht geben.

Kritharaki anrichten

Zuletzt die Kritharaki anrichten und mit Feta und frischen Kräutern dekorieren.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Alles über Kritharaki

Lass dich vom Schein nicht trügen. Kritharaki sehen aus wie Reis sind aber in Wirklichkeit aus Hartweizengrieß und zählen daher zu den Nudeln. Ursprünglich kommen sie aus Griechenland und werden dort auch Orzo oder Manestra genannt. Die kleinen Nudeln finden aber auch bei uns immer mehr Beliebtheit. Sie eignen sich sehr gut für ähnliche Rezepte wie Risotto, sogenanntes Pastasotto.

Hinweis: Kritharaki werden umgangssprachlich auch gerne Reisnudeln genannt. Verwechsle sie dadurch aber nicht mit den klassischen asiatischen Reisnudeln wie beim Reisnudel-Wakame-Salat mit Gurke, die wirklich aus Reismehl hergestellt werden.

Wie gesund ist Kritharaki?

So gesund wie Pasta eben ist. Kritharaki sind eine gute Kohlenhydratquelle und enthalten kaum Fett. Darüber hinaus beinhalten sie Nährstoffe wie Eisen, Kalium und Magnesium.

Wie viel Kalorien haben Kritharaki?

Ähnlich wie Nudeln hat eine Portion von 100 g gekochten Kritharaki ca. 170 Kalorien. Sie enthalten immerhin an die 6 g Protein und 36 g Kohlenhydrate. Der Fettgehalt beschränkt sich auf unter 1 g.

Sind Kritharaki glutenfrei?

Nein, denn sie bestehen wie herkömmliche Nudeln aus Hartweizengrieß. Beschränkt sich der Glutenanteil allerdings auf weniger als 20 mg, dann dürfen Hersteller die griechischen Nudeln als glutenfrei kennzeichnen.

Wo kann man Kritharaki kaufen?

Kritharaki findest du in den meisten gut sortierten Supermärkten und Einkaufshäusern. In der Regel stehen sie bei den üblichen Pastasorten oder, falls dein Supermarkt des Vertrauens so etwas hat, in der Ecke für die griechischen Produkte.

Sind Kritharaki das gleiche wie Risoni?

Kurz gesagt. Ja! Vor allem in Italien sind die kleinen Nudeln als Risoni bekannt und werden dort auch wie Reis verwendet. Es gibt übrigens auch Risoni aus Hülsenfrüchten, so wie klassische Pasta auch. Der Vorteil daran ist der deutlich höhere Proteinanteil.

Wie viel Kritharaki pro Person?

Da Kritharaki zu den klassischen Pasta zählen, kannst du sie auch in dem gleichen Mengenverhältnis einsetzen. Ließ dir dazu gerne unseren Beitrag „Wie viel Gramm Nudeln pro Person?“ durch.

Good to know: Kritharaki werden gerne für veganen Eiersalat verwendet um die Konsistenz von richtigem Eiersalat perfekt zu imitieren.

Kritharaki

Was passt zu Kritharaki?

Zutaten für Kritharaki

Unser Rezept für mediterrane griechische Nudeln ist das perfekte Beispiel dafür wie du Kritharaki zubereiten kannst. Vor allem Schafskäse wie Feta ist bei solch griechischen Gerichten hoch im Kurs. Hier noch ein paar Zutaten, die du unter deine Kritharaki mischen kannst:

  • Tomaten: Wie bei unserem Tomatenreis wie beim Grieche, passen passierte Tomaten wunderbar in die griechische Küche. Du kannst auch frische Tomaten oder aromatisches Tomatenmark für deine Kritharaki verwenden.
  • Bohnen: Du glaubst es nicht, aber Nudeln und Bohnen ergänzen sich wunderbar, denn hier trifft Proteinbombe auf Kohlenhydratbombe, alles was unser Körper braucht. Eine Hand voll Kritharaki runden deine griechische Bohnensuppe also wunderbar ab.
  • Aubergine: Generell ein beliebtes Gemüse in der mediterranen Küche ist die Aubergine. Mische deshalb deine Kritharaki zum Beispiel mal unter einen Melanzane alle Parmigiana: Auberginenauflauf.

Beilagen zu Kritharaki

Da fehlt dir noch Etwas? Vermutlich eine Portion Fleisch oder Fisch, denn auch in Griechenland wird der Teller gerne reichlich gefüllt. Das würde man in der mediterranen Küche zu Kritharaki servieren:

Kritharaki mit Fleisch

  • Der Klassiker der griechischen Küche ist natürlich Gyros, dafür kannst du auch Gyros-Gewürz selber machen.
  • Was auch vermutlich jeder aus griechischen Restaurants kennt: Bifteki, lecker gefüllt mit Schafskäse und dazu eine Portion leckere griechische Nudeln.
  • Gourmets sagen sicherlich auch zu einem Lammkotelett am Backofen nicht nein.

Kritharaki mit Fisch

Weitere Gerichte aus Griechenland