Zutaten:

Portionen:

2
200 gKritharaki
80 gZwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 kleine Zucchini
100 gKarotten
½ Spitzpaprika
½ Rosmarinzweig
1 Thymianzweig
1 ELTomatenmark
½ Zitrone (Saft)
100 gFeta
Neutrales Öl zum Braten
Salz, Pfeffer und Zucker zum Würzen

Zubereitung:

Schritt 1

Für das Kritharaki Rezept einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Dann die Kritharaki 5 bis 7 Minuten kochen. Anschließend in einem Sieb abtropfen.

Griechische Nudeln kochen

Tipp: Die griechischen Nudeln nicht mit kaltem Wasser abschrecken, da sonst die Stärke verloren geht. Eventuell mit ein wenig Öl übergießen, damit sie nicht zusammenkleben.

Schritt 2

Nun Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Dann die Zucchini längs halbieren und in Halbmonde schneiden. Karotten schälen, längs halbieren und in Streifen schneiden. Die Spitzpaprika waschen, längs halbieren, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden.

Schritt 3

Danach eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Das geschnittene Gemüse hinzugeben und ebenfalls anbraten. Dann die Kräuter zerkleinern, in die Pfanne geben und alles mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Etwa 5 Minuten weiterbraten.

Gemüse anbraten

Schritt 4

Das Tomatenmark und die Kritharaki hinzugeben und mit dem Gemüse vermengen. Anschließend eine halbe Zitrone auspressen und zum Gericht geben.

Schritt 5

Zuletzt die Kritharaki anrichten und mit Feta und frischen Kräutern dekorieren.