Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Gemüselasagne schnell und einfach zubereiten

Schritt 1

Als Erstes Zwiebeln und Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Die Zucchini, Paprika und Champignons waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden.

Paprika schneiden

Schritt 2

Als Nächstes Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen und dann das Gemüse darin für 3 Minuten anbraten. Danach mit Salz, Pfeffer, italienischen Kräutern und dem Zucker würzen.

Schritt 3

Nun die stückigen Tomaten dazugeben und alles gut verrühren.

Gehackte Tomaten dazugeben

Schritt 4

Anschließend die Butter in einem Topf auslassen, das Mehl dazugeben und kurz mitbraten. Dann mit der Milch auffüllen und kurz köcheln lassen.

Schritt 5

Die Bechamelsoßee mit Salz und Pfeffer würzen, 1/3 vom Gouda dazugeben und dann glatt rühren. Den Backofen schonmal auf 180 °C Umluft vorheizen.

Reibekäse dazugeben

Schritt 6

Nun in einer Auflaufform mit dem Schichten beginnen. Dafür etwas Bechamelsoße auf dem Boden verstreichen, die ersten Lasagneplatten darauf verteilen und mit einen Teil der Gemüsemasse bedecken. Den Vorgang wiederholen bis alle Zutaten aufgebraucht sind.

Schritt 7

Zum Schluss den restlichen Gouda darüber streuen und im Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Gemüselasagne mit Käse bestreuen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Gemüselasagne richtig schichten

Eine Lasagne lebt davon, ordentlich geschichtet zu sein, denn niemand will am Ende alle Zutaten einzeln auf dem Teller liegen haben. Eine perfekte Gemüselasagne lässt sich, wie ein Stück Kuchen, perfekt aus der Form schneiden und fällt dabei nicht auseinander. So klappt’s:

In welcher Reihenfolge schichtet man Gemüselasagne?

  1. Bechamelsoße
  2. Lasagneplatten
  3. Gemüsemasse

Und wieder von vorne, bis deine Zutaten aufgebraucht sind. Beende das Ganze am besten mit einer ordentlichen Schicht Bechamelsoße auf Lasagneplatten und streue dann den Käse darüber. Nun ab in den Ofen mit der perfekt geschichteten Lasagne.

Gourmet-Tipp: Streue zwischen den Schichten über der Gemüsemasse immer noch etwas Gouda – Dank uns später dafür 😉

Wie viele Schichten muss eine Gemüselasagne haben?

Eine Lasagne sollte optimalerweise 3-5 Schichten haben, um perfekt die Form zu halten und genug Zutaten zu vereinen. Wie viele Schichten du mit unserem Rezept schaffst, kommt ganz auf die Auflaufform an, die du verwendest. Passen wie bei uns drei Platten in deiner Form nebeneinander, dann kommst du am Ende auf 3 Schichten und das sollte auch das Minimum sein. Ist deine Form kleiner, so kannst du sogar 4 Schichten zubereiten und deine Gemüselasagne wird umso höher.

Welcher Käse eignet sich gut für Gemüselasagne?

Für Aufläufe und Lasagnen gibt es nicht DEN einen idealen Käse zum Überbacken, denn je nachdem was du überbäckst, eignen sich unterschiedliche Käsesorten. Zu dieser Gemüselasagne empfehlen wir dir einen milden Käse wie eben Gouda, aber auch geriebener Mozzarella oder Emmentaler passen hier geschmacklich sehr gut. Bist ein Fan von würzigen Käsesorten, dann kannst du auch zu Appenzeller, Cheddar oder Bergkäse greifen. Dosiere sie aber nicht zu hoch, damit der Geschmack der Gemüselasagne nicht übertüncht wird.

Hinweis: Falls du es noch nicht wusstest: Nicht jeder Käse ist automatisch vegetarisch! Für viele Sorten wird bei der Herstellung tierisches Lab verwendet – ein Enzym aus Kälbermägen. Achte beim Kauf darauf, dass der Käse mit mikrobiellem Lab hergestellt wurde. Deine vegetarischen Gäste werden es dir danken.

Gemüselasagne schnell und einfach

Haltbarkeit von Gemüselasagne

Du hast es zu gut gemeint mit deiner großen Auflaufform voller Lasagne und jetzt ist sie gar nicht leer geworden? Gar kein Problem, denn die schnelle Gemüselasagne lässt sich wunderbar auch noch am nächsten Tag verspeisen. Gut gekühlt ist sie sogar 2-3 Tage haltbar.

We love Lasagne – nicht nur Gemüselasagne!

Lasagne-Rezepte gibt es mittlerweile in sämtlichen Variationen und von der Lachslasagne ohne Spinat bis zur veganen Gemüselasagne haben wir schon alles ausprobiert. Ja, sogar eine Spargellasagne haben wir schon mal zubereitet und das Rezept für dich perfektioniert. Aber selbstverständlich toppt nichts die Original Lasagne wie beim Italiener!