Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Original Lasagne wie beim Italiener zubereiten

Schritt 1

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Anschließend Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Gemüsewürfel darin anbraten.

Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln

Schritt 3

Nun Hackfleisch dazu geben und ca. 3 Minuten mitbraten und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Danach die passierten Tomaten dazu geben und die Soße für 5 Minuten köcheln lassen.

Schritt 4

Währenddessen die Lasagneplatten ca. 5 Minuten in Salzwasser vorkochen.

Lasagneplatten vorkochen

Schritt 5

Nun in einem Topf Butter für die Béchamelsoße schmelzen, das Mehl einrühren und mit Milch ablöschen. Die Soße aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und frischem Muskat abschmecken und ca. 2 Minuten köcheln lassen.

für die Béchamelsoße Miclhe zur Mehlschiwtze gießen

Schritt 6

Danach die Lasagneplatten aus dem Wasser und kurz abkühlen lassen.

Lasagneplatten für die oiginal Lasagne wie beim Italiener aus dem Wasser nehmen

Schritt 7

Nun muss die Original Lasagne wie beim Italiener nur noch geschichtet werden. Dafür etwas Béchamelsoße auf dem Boden einer Auflaufform verteilen, darauf die Lasagneplatten geben und die Hackfleischmasse darüber verteilen. Diesen Vorgang wiederholen bis alles aufgebraucht ist. Die letzte Schicht sollte dabei aus Béchamelsoße bestehen.

Schritt 8

Zuletzt den geriebenen Käse darüber streuen und die Lasagne für ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Original Lasagne wie beim Italiener
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Lasagne vorbereiten & später backen

Wir geben zu, bis die Lasagne wie vom Italiener im Backofen ist, sind einige Schritte zu erledigen und du benötigst Zeit. Doch wenn es schneller gehen soll, musst du nicht auf den leckeren Auflauf verzichten. Denn du kannst Lasagne vorbereiten und später backen. Dabei hast du verschiedene Möglichkeiten:

Lasagne am Vortag vorbereiten

  • Béchamel- und Hackfleischsauce kochen
  • Lasagneplatten mit den beiden Saucen abwechselnd in die Form schichten
  • die vorbereitete Lasagne mit Frischhaltefolie abdecken
  • in den Kühlschrank stellen

Tipp: Wir empfehlen dir, die oberste Käseschicht immer erst vor dem Backen auf die Lasagne zu streuen, da er sonst während des Kühlens antrocknen könnte.

Lasagne tiefkühlen

  • vorbereitete Zutaten wie gewohnt in eine passende Auflaufform schichten
  • entweder backen, auskühlen lassen und einfrieren oder
  • alternativ roh tiefkühlen

Wir empfehlen, die Lasagne mit Alufolie abzudecken bevor sie mit der Form ins Eisfach wandert. Die oberste Käseschicht solltest du auch hier erst einmal weglassen.

Einzelne Komponenten vorbereiten

Sind alle Zutaten vorbereitet, geht das Schichten der Lasagne meist ganz schnell. Deshalb kannst du alternativ zu den beiden beschriebenen Varianten auch lediglich die Bèchamel- und Hackfleischsoße am Vortrag vorbereiten und schichtest die Lasagne wie beim Italiener frisch bevor sie in den Ofen kommt.

Backzeit für vorbereitete Lasagne

Die original Lasagne vorzubereiten spart Zeit und Nerven, damit du dich ganz entspannt einer Beilage, einem Dessert oder einfach deinen Gästen widmen kannst. Je nachdem für welche Möglichkeit der Vorbereitung du dich entschieden hast, musst du jedoch eine andere Backzeit für die Lasagne im Backofen einhalten:

vorbereitete LasagneBackzeit
gekühlte Lasagne ohne Vorbackenca. 60 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze
gekühlte, bereits vorgebackene Lasagneca. 30 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze
tiefgefrorene Lasagne ohne Vorbackenca. 20 Minuten bei 120°C auftauen, dann ca. 20 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze
tiefgefrorene, bereits vorgebackene Lasagneca. 20 Minuten bei 120°C auftauen, dann ca. 40 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze

Blitzrezept für Béchamelsauce

Die Béchamelsauce für die Lasagne sorgt dafür, dass der Nudelauflauf besonders saftig und cremig wird. Dabei lässt sich das Grundrezept für Béchamelsauce, wie eine Art Faustregel, ganz leicht merken und umsetzen:

  • 40 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 500 ml Milch

Schmelze die Butter in einem Topf und rühre anschließend das Mehl hinein. Anschließend löschst du die Masse mit Milch ab, lässt die Soße kurz aufkochen und schmeckst sie je nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Fertig ist die cremige Béchamelsauce.

Die besten Lasagne-Variationen

Die Lasagne wie beim Italiener ist ein Klassiker. Doch du kannst den beliebten Nudelauflauf auch immer wieder neu interpretieren. Hier findest du unsere eat-deen für leckere Lasagne für jeden Anlass: