Zutaten:

Portionen:

6
Für die Kürbissauce:
800 gHokkaidokürbis
100 gZwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 StangeStaudensellerie
2 ELbrauner Zucker
2 ELBalsamico
300 mlGemüsebrühe
500 gpassierte Tomaten
1 Rosmarinzweig
2 Thymianzweige
3 ELKürbiskerne
Für die Béchamelsauce:
50 gButter
40 gMehl
500 mlMilch
1 Lorbeerblatt
150 gLasagneblätter
200 ggeriebener Gouda
Salz & Pfeffer & Zimt & Muskat
Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Schritt 1

Kürbis waschen, halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen. Danach in mundgerechte Würfel schneiden. 

Schritt 2

Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Sellerie ebenfalls klein schneiden. 

Schritt 3

Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Kürbis und Sellerie dazugeben und für 5 Minuten ebenfalls anschwitzen. Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Balsamico, Brühe, passierte Tomaten und Kräuter dazugeben.

Zucker zum Kürbis geben

Schritt 4

Kürbiskerne dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer und wenig Zimt würzen. Anschließend 10 Minuten leicht köcheln lassen. Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. 

Kürbiskerne zur Soße geben

Schritt 5

Für die Béchamelsauce Butter im Topf schmelzen und mit Mehl eine Mehlschwitze herstellen. Unter ständigem Rühren Milch dazugeben, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Mit Lorbeer, Salz, Pfeffer und Muskat würzen und 5 Minuten köcheln lassen. Lorbeer danach entfernen.

Schritt 6

Zum Schluss abwechselnd Kürbissauce und Lasagneblätter in eine Auflaufform schichten. Auf die letzte Schicht die Bechamelsauce und Käse geben. Vegetarische Kürbislasagne 45 Minuten im Ofen backen.