Zutaten:

Portionen:

4
100 gReisnudeln
600 gWakame Algen, küchenfertig
1 Gurke
1 ELschwarzer Sesam
1 ELweißer Sesam
2 Bio Limetten
1 TLRohrzucker
1 Knoblauchzehe
1 EL Sesamöl
2 ELhelle Sojasauce

Zubereitung:

Schritt 1

Im ersten Schritt Reisnudeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen und für etwa 10 Minuten darin ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen

Tipp: Reisnudeln sind nicht dein Ding? Kein Problem! Auch Glasnudeln schmecken im Wakame Salat super.

Schritt 2

Danach die Wakame Algen zu den Reisnudeln in die Schüssel geben. Salatgurke abwaschen, die Enden abschneiden, halbieren und in schräge Scheiben schneiden. Anschließend ebenfalls in die Schüssel geben.

Gurke zu Wakame geben

Tipp: Wakame Algen findest du bereits küchenfertig im Asia-Lebensmittelmarkt.

Schritt 3

Sesam in einer Pfanne bei mittler Stufe ca. 5 Minuten anrösten und dann kurz zur Seite stellen.

Sesam anrösten
Der Sesam setzt beim Anrösten seine ätherischen Öle frei. So entfaltet er seinen intensiven Geschmack.

Schritt 4

Danach die Marinade zubereiten. Dafür Limette halbieren und deren Saft in eine kleine Schüssel pressen. Den Zucker dazugeben und verrühren, bis er sich aufgelöst hat. Danach Knoblauch schälen und in die kleine Schüssel reiben. Anschließend Sesamöl und Sojasauce dazugeben und gut vermischen.

Schritt 5

Zum Schluss die Marinade und den Sesam zum Salat geben und alles gut miteinander vermengen.

Tipp: Für den extra Frischekick kannst du deinen Reisnudel-Wakame Salat zusätzlich mit Koriander und frischem Chili verfeinern.

Reisnudel-Wakame Salat mit Gurke
Reisnudel-Wakame Salat mit Gurke

Du bist auf den asiatischen Geschmack gekommen? Dann haben wir noch viele weitere eat-deen für dich. Probiere doch mal einen Asiatischen Gurkensalat oder eine Asiatische Chinakohlpfanne.