Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • klassische Beilagen: Klöße und Rotkohl
  • etwas anderes probieren: Polenta, Pasta, Quitten
  • Salate als frische Alternative
  • Früchte sind tolle Kombination 
  • klassische und ausgefallene Soßen kombinieren 

1. Klöße

Klöße aus Kartoffeln gehören zu den Klassikern für eine Entenbrust schlechthin. Das Beste: Die Zubereitung ist nicht schwer und du kannst aus einer Vielzahl verschiedener Saucen wählen. Da es sich um eine deftige Beilage handelt, schadet ein wenig geschmortes Gemüse nicht, zum Beispiel Zwiebeln oder Kohl. 

Probier gern unsere Erzgebirgischen grünen Klöße, Kartoffelklöße halb und halb oder Sächsische Wickelklöße.

2. Semmelknödel

Falls du Semmelknödel bevorzugst, kannst du natürlich auch diese verwenden. Semmelknödel sind als Beilage für deine Entenbrust besonders gut geeignet, wenn du noch trockene Brötchen übrig hast. Natürlich kannst du das Rezept für die Knödel anpassen oder sogar regionale Spezialitäten wie Brezenknödel ausprobieren. Bei diesen handelt es sich um Knödel aus alten Brezeln oder anderem Laugengebäck, die gerne im Süden des Landes gegessen werden. Probier’s mal aus!

3. Rotkohl 

Entenbrust, Klöße und Rotkohl. Diese traditionelle Kombination solltest du dir nicht entgehen lassen. Rotkohl ist ein toller fruchtiger Ausgleich zum deftigen Charakter der Klöße. Die Säure der Beilage dagegen sorgt dafür, dass der Geschmack der Entenbrust noch stärker zum Vorschein kommt. Und du kannst Rotkohl nach Belieben anpassen. Willst du es fruchtiger, gib zum Beispiel ein paar Äpfel hinzu. Soll das Entenbrust-Aroma dagegen nicht überdeckt werden, reichen schon ein paar Zwiebeln zum Verfeinern aus.

4. Polenta

Bring Abwechslung auf den Tisch und probier Polenta! Polenta ist eine ideale Beilage zu deftigen Fleischgerichten und passt daher auch prima zu Entenbrust. Um den Maisbrei herzustellen, musst du zuerst Maisgrieß in einer Brühe zu einem cremigen Brei kochen und diesen dann mit Gewürzen und Kräutern verfeinern.

Hinweis: Polenta ist nicht nur einfach zubereitet, sonder auch noch glutenfrei.

5. Sauerkirschen

Ja, Sauerkirschen sind ebenso als Beilage für deine Entenbrust-Gerichte geeignet. Sie werden auf verschiedenste Arten zubereitet, zum Beispiel mit einer Kirschsauce oder als fruchtiges Topping. Dafür werden die Sauerkirschen einfach ein wenig angedünstet und direkt zur Entenbrust gegeben. Kirschen sind außerdem auch ein hervorragender Rotkohlersatz. 

frische Kirschen
Kirschen

6. Quitten

Quitten sind viel besser als für Beilage Entenbrust geeignet, als du vielleicht denkst. Der Vorteil an den Früchten ist das herb-süße Aroma. Aus diesem Grund kannst du super viel aus ihnen machen:

  • pochieren
  • Kompott
  • Chutney
  • in Rotwein eingelegen
  • dünsten

Das Quittenaroma bezaubert deine Geschmacksknospen durch die Zubereitungsarten jedes Mal anders. Daher lohnt es sich, sie mit der Ente zusammen auszuprobieren.

Tipp: Falls du Pflaumen vorziehst, kannst du auch daraus eine leckere Sauce zaubern. 

7. Kartoffeln

Es gibt wenige Gerichte, zu denen Kartoffeln nicht passen! Und auch an der Seite der Entenbrust machen sie sich ausgezeichnet. Wähle einfach deine Lieblingszubereitung: von klassischen Salzkartoffeln über Kartoffelbrei und Herzoginkartoffeln kannst du die Knolle toll zur Ente kombinieren. 

8. Pasta

Nudeln dürfen als Beilage zur Entenbrust auf keinen Fall fehlen! Was wäre die typische asiatische gebratene Entenbrust ohne gebratene Nudeln? Noch ein paar Zuckerschoten, Karotten, Chinakohl und Sojasoße dazu und fertig ist deine Asia-Ente! Die Beilage zur Entenbrust muss nicht immer aufwendig und ausgefallen sein. Klassische Entenbrust schmeckt auch wunderbar zu Schupfnudeln, Spätzle oder Tagliatelle. 

9. Salate

Gerade eine knusprige Entenbrust muss nicht immer mit Klößen, Rotkohl oder Kartoffeln serviert werden. Ein knackiger Salat deiner Wahl macht sich dafür super! Eine Kombination aus den folgenden Zutaten ist als Beilage ideal für den Sommer oder Herbst geeignet: 

  • Granatäpfel
  • Spinat
  • Radieschen 
  • Pilze
  • gedünstete Zwiebeln

Für das Dressing bietet sich zum Beispiel eine Mischung aus Honig und Sojasauce an. Einfach köstlich. 

Ein geschmackliches Highlight zur Entenbrust wäre ein Blattsalat mit Feigen und Blutorangen-Dressing, ein warmer Rosenkohl-Pomelo-Salat mit Feta oder ein fruchtiger Rotkohlsalat mit Apfel & Limette!

10. Rosenkohl

Kohl geht immer als Beilage zu Entenbrust-Gerichten. Soll es diesmal kein Rotkohl sein, besorg dir einfach frischen Rosenkohl, schneid ihn klein und gib ihn direkt zur Ente in die Pfanne oder den Bräter. Rosenkohl schmeckt einzigartig, wenn er in Entenfett mitgebraten wird. Lass dir diese Idee nicht entgehen!

11. Glasierte Möhren

Gerade in der französischen und englischen Küche sind glasierte Karotten eine beliebte Beilage für Entenbrust. Das süßliche Aroma und der knackige Biss begleiten vor allem Gerichte, die nicht einem klassischen Braten entsprechen. Falls du eine knusprige Entenbrust mit einer leckeren Gemüse-Beilage servieren willst, sind glasierte Möhren das Richtige für dich.

Tipp: Als Alternative kannst du Carottes Vichy zubereiten. Die Variante aus Frankreich ist aufgrund der Frische ein Knaller für leichte Entenbrust-Gerichte.

12. Wurzelgemüse

Außerdem dürfen wir an dieser Stelle nicht das Wurzelgemüse vergessen. Wie bei den glasierten Karotten kannst du das Wurzelgemüse ein wenig anbraten und somit deutlich frischer als durchgekocht servieren. Oder wie wäre es mit einem feinen Püree aus Steckrüben? Pastinaken und Wurzelpetersilie machen sich ebenfalls gut im Backofen, wenn du sie mit zur Entenbrust gibst.

13. Soßen 

Jetzt braucht deine Entenbrust nur noch die perfekte Soße! Mit Klassikern wie Rotweinsauce oder Orangensoße machst du dabei garantiert nichts falsch. Aber überrasche deine Gäste doch mal mit Honig-Balsamico-Sauce, Feigensoße, Schokoladensoße oder Pfeffersauce. Mit der passenden Soße zur Entenbrust kannst du deinem Gericht den letzten Schliff geben!

Lass dich auch von unseren weiteren Ideen für Soßen zur Entenbrust inspirieren!

Rezeptideen & Wissen satt