Zutaten:

Portionen:

4
2 Schalotten
1 ELGrüner Pfeffer aus dem Glas
1 ELButter
500 mlPortwein
200 mlDemi Glace Grundsauce
200 gSahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Schritt 1

Im ersten Schritt Schalotten schälen und anschließend in feine Würfel schneiden. Dann den grünen Pfeffer aus dem Glas nehmen, in einem Sieb abtropfen lassen und grob hacken.

Schon gewusst?

Grüner Pfeffer wird auch als „mildes Familienmitglied“ bezeichnet. Er ist deutlich milder als andere Pfeffersorten. Sein Geschmack ist eher blumig und zitronig.

Schritt 2

Als Nächstes Butter in einem Topf schmelzen und Schalotten sowie abgetropften Pfeffer dazugeben. Alles für etwa 5 Minuten anschwitzen.

Pfeffer und Schalotten anschwitzen
Die Butter verleiht der Sauce eine geschmacklich feine Note.

Tipp: Wenn du keinen grünen Pfeffer hast, kannst du stattdessen auch bunte getrocknete Pfefferkörner verwenden.

Schritt 3

Im Anschluss alles mit Portwein ablöschen und die Demi Glace dazugeben. Das Ganze für ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Demi Glace dazugeben

Tipp: Die Demi Glace ist eine Grundsauce und wird für viele verschiedene Saucenansätze genutzt. Auch sie musst du nicht kaufen, sondern kannst sie selbst herstellen.

Schritt 4

Danach die Sahne dazu gießen, mit dem Schneebesen gut verrühren und noch einmal aufkochen lassen. Zum Schluss alles mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Tipp: Willst du die Pfeffersauce schön kräftig und leicht scharf, schmecke mit etwas mehr Pfeffer ab.

Pfeffersauce selber machen

Fleisch ist dein Gemüse? Gut, denn die selbstgemachte Pfeffersauce krönt besonders Fleischgerichte. Probiere sie doch beispielsweise zu einem leckeren Roastbeef, einem saftigen Entrecote oder zu einem zartes Schweinefilet.