Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Spießbraten im Backofen zubereiten

Schritt 1

Zuerst Zwiebeln schälen, halbieren und mit dem Speck in feine Würfel schneiden.

Zwiebeln und Speck würfeln

Schritt 2

Die Gewürze zusammen mit der Hälfte des Öls und dem Tomatenmark in eine Schüssel geben und verrühren. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und Speck und Zwiebeln darin glasig dünsten.

Gewürze und Tomatenmark vermischen

Schritt 3

Den Schweinenacken mittig einschneiden (aber nicht ganz durchschneiden!) und aufklappen. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend die Zwiebel-Speckmasse hinein füllen, aufrollen und mit Garn verschließen.

Tipp: Wie du einen Braten richtig rollen und verschließen kannst erfährst du in unserem Video zum Rollbraten richtig binden.

Schritt 4

Den Braten mit der Gewürzpaste einreiben und in einen Gefrierbeutel geben. Beutel verschließen und die Gewürze gründlich ins Fleisch einmassieren. Anschließend für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Spießbraten mit Gewürzmischung einstreichen

Schritt 5

Einen Bräter erhitzen und den Spießbraten von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend mit Rotwein und Wasser ablöschen und den Spießbraten abgedeckt bei 160 °C für 1 Stunde in den Backofen geben.

Braten von allen Seiten scharf anbraten

Schritt 6

Danach den Deckel entfernen und den Spießbraten für weitere 30 Minuten im Backofen schmoren lassen. Anschließend das Fleisch herausholen und für 10 Minuten ruhen lassen. Danach das Garn entfernen.

Garn entfernen

Schritt 7

Den Fond durch ein Sieb in einen Topf geben und mit etwas Soßenbinder oder Speisestärke andicken.

Soße andicken

Schritt 8

Den Spießbraten anschließend in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.

Spießbraten schneiden
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Spießbraten aus dem Backofen: Die Zutaten

  • Schweinenacken: ist von Fett durchwachsen und dadurch sehr aromatisch sowie saftig – perfekt für den Spießbraten aus dem Backofen!
  • Zwiebeln & Speck: ergeben die deftig leckere Füllung.
  • Tomatenmark, Curry, Kreuzkümmel, Paprika & Öl: sind eine super leckere Marinade und verleihen dem Fleisch eine leckere Kruste sowie besonderes Aroma.
  • Rotwein: Mit Rotwein wird das ganze abgelöscht. Außerdem wird aus dem Fond später die leckere Soße hergestellt. Rotwein hinterlässt eine leicht herbe Note. Du kannst den Rotwein auch ersetzen, z.B. mit Traubensaft, wenn du auf eine alkoholfreie Ernährung Wert legst.
Spießbraten aus dem Backofen

Wie viel Spießbraten pro Person?

Im Durchschnitt kannst du mit 250 g Fleisch pro Person rechnen. Starke Esser verdrücken vielleicht auch mal mehr, aber es kommt auch immer auf deine Beilagen an. Servierst du darüber hinaus noch eine Vorspeise und/oder Nachspeise, kannst du auch mit weniger Fleisch rechnen.

Spießbraten aus dem Backofen: Das passt dazu

Der Spießbraten aus dem Backofen ist ein toller Sonntagsbraten, vor allem wenn du dazu noch leckere Beilagen servierst. Eine ganz klassische Beilage ist übrigens Krautsalat. Wir haben aber auch noch mehr Ideen:

  • Kartoffeln: Salzkartoffeln, Kartoffelbrei oder Kroketten – die Knolle passt in jeder Form und Farbe super zu dem Spießbraten.
  • Ofengemüse: kannst du ganz praktisch gegen Ende der Backzeit mit in den Ofen schieben! Kartoffeln, Paprika, Zucchini und Tomaten sind mit einer einfachen Marinade aus Kräutern und Öl unwiderstehlich lecker.
  • Salate: sind eine leichte und knackige Kost zu der deftigen Hauptspeise. Egal ob Lauchsalat, Gurkensalat oder Feldsalat – hier schmeckt so ziemlich alles lecker.

Vorspeise & Dessert

Als Vorspeise kannst du mit einer weißen Tomatensuppe beeindrucken. Oder du servierst eine cremige Zucchinisuppe mit Frischkäse.

Als krönender Abschluss schmeckt ein Zitronencreme-Dessert fruchtig lecker. Alternativ kannst du auch einen Klassiker wie Mousse au Chocolat servieren.