Zutaten

Portionen:

4
Zutaten für 4 Portionen
1000 gSchweinenacken
2Zwiebeln
50 gfetter Speck
2 TLTomatenmark
2 TLCurrypulver
2 TLKreuzkümmel
2 TLPaprikapulver
2 ELOlivenöl
250 mlRotwein
100 mlWasser
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst Zwiebeln schälen, halbieren und mit dem Speck in feine Würfel schneiden.

Zwiebeln und Speck würfeln

Schritt 2

Die Gewürze zusammen mit der Hälfte des Öls und dem Tomatenmark in eine Schüssel geben und verrühren. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und Speck und Zwiebeln darin glasig dünsten.

Gewürze und Tomatenmark vermischen

Schritt 3

Den Schweinenacken mittig einschneiden (aber nicht ganz durchschneiden!) und aufklappen. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend die Zwiebel-Speckmasse hinein füllen, aufrollen und mit Garn verschließen.

Tipp: Wie du einen Braten richtig rollen und verschließen kannst erfährst du in unserem Video zum Rollbraten richtig binden.

Schritt 4

Den Braten mit der Gewürzpaste einreiben und in einen Gefrierbeutel geben. Beutel verschließen und die Gewürze gründlich ins Fleisch einmassieren. Anschließend für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Spießbraten mit Gewürzmischung einstreichen

Schritt 5

Einen Bräter erhitzen und den Spießbraten von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend mit Rotwein und Wasser ablöschen und den Spießbraten abgedeckt bei 160° für 1 Stunde in den Backofen geben.

Braten von allen Seiten scharf anbraten

Schritt 6

Danach den Deckel entfernen und den Spießbraten für weitere 30 Minuten im Backofen schmoren lassen. Anschließend das Fleisch herausholen und für 10 Minuten ruhen lassen. Danach das Garn entfernen.

Garn entfernen

Schritt 7

Den Fond durch ein Sieb in einen Topf geben und mit etwas Soßenbinder oder Speisestärke andicken.

Soße andicken

Schritt 8

Den Spießbraten anschließend in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.

Dazu passen super ein paar Knödel oder ganz klassische Salzkartoffeln. Sieh dir unsere Auswahl an leckeren Beilagen an: