Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Kasslerbraten im Backofen zubereiten

Schritt 1

Zuerst den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Schritt 2

Dann Öl in einem Bräter erhitzen und den Kassler von allen Seiten goldbraun anbraten.

Kassler anbraten

Schritt 3

Danach das Fleisch herausnehmen, Senf und Rosmarin in einer Schüssel vermischen und das Kassler damit einreiben.

Kassler mit Senf einreiben

Schritt 4

Anschießend Zwiebeln und Suppengrün putzen, schälen und in grobe Stücke schneiden.

Suppengemüse schneiden

Schritt 5

Öl in dem Bräter erhitzen und dann das Gemüse anbraten.

Gemüse anbraten

Schritt 6

Nun die Hitze reduzieren und das Tomatenmark mit anschwitzen.

Tomatenmark dazugeben

Schritt 7

Das Gemüse mit Rotwein ablöschen und dann mit Fleischbrühe auffüllen. Alles einmal aufkochen lassen und leicht salzen und pfeffern.

Fleischbrühe dazugeben

Tipp: Verwende zunächst etwas sparsam Salz, da das Kassler noch eine gute Würze mit sich bringt. Schmecke die Soße lieber zum Schluss noch einmal ab.

Schritt 8

Jetzt den marinierten Kassler in den Fond geben und das Ganze mit Deckel ca. 90 Minuten im Ofen garen. Nach der Hälfte der Zeit das Fleisch wenden.

Kasslerbraten dazugeben

Schritt 9

Zum Schluss den Kasslerbraten aus der Soße nehmen und diese mit in kaltem Wasser gelöster Speisestärke abbinden. Den Kasslerbraten in Scheiben schneiden und anschließend mit der Soße servieren.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Wissenswertes zur Zubereitung von Kasslerbraten im Backofen

Die Zubereitung im Backofen unterscheidet sich nur wenig von der Zubereitung auf dem Herd, außer dass der Kasslerbraten so gleichmäßiger erhitzt wird. Was du noch über Kasslerbraten wissen solltest:

Was ist der Unterschied zwischen Kassler und Kasslerbraten?

Das Kassler ist Schweinefleisch von Rippe, Kamm, Schulter oder Bauch, welches gepökelt und geräuchert wurde. Dahingegen ist der Kasslerbraten eine Zubereitungsart von Kasslerfleisch auf dem Herd oder im Backofen.

Wie lange braucht Kasslerbraten bis er gar ist?

Vor allem ein großes Stück Kassler mit einem Gewicht von 800-1000 g benötigt einige Zeit, bis es gar ist. Mindestens 90 Minuten solltest du den Kasslerbraten im Ofen lassen und bestenfalls zwischendurch die Kerntemperatur überprüfen. Wiegt dein Stück Kassler mehr oder weniger, dann passe die Garzeit ggf. entsprechend an.

Kerntemperatur für Kasslerbraten aus dem Backofen

GarstufeKerntemperatur
medium56-60 °C
well done64-68 °C

Hinweis: Kassler sollte nicht medium rare zubereitet werden, sprich im Kern nicht mehr roh sein. Es empfiehlt sich aus gesundheitlichen Gründen, Schweinefleisch mindestens medium zu garen.

Wie verhindert man, dass der Kasslerbraten trocken wird?

Damit dein Kasslerbraten nicht trocken wird, solltest du ihn im Bräter mindestens bis zur Hälfte mit Flüssigkeit bedecken und zwischendurch einmal wenden. Außerdem natürlich die Garzeit nicht deutlich überschreiten und spätestens bei einer Kerntemperatur von 70 °C den Kasslerbraten aus dem Backofen nehmen.

Kasslerbraten im Backofen

Die richtigen Zutaten für eine Kasslerbraten-Soße

Für eine leckere Soße empfiehlt es sich auf jeden Fall, den Kassler bereits in dem Sud zu garen, woraus du später auch die Soße zubereiten möchtest. Vor allem wenn der Kasslerbraten zuvor mit Senf mariniert wurde, denn dieser geht dann auch in die Soße über. Folgende Zutaten brauchst du außerdem für eine richtig leckere Bratensoße:

  • Gemüse: Abgesehen von dem Fleisch ist Gemüse die beste Möglichkeit, deiner Bratensoße Geschmack zu verleihen. Schwitze es vorher gut an, wie beim dunkle Sauce selber machen, damit leckere Röstaromen hinein gelangen.
  • Gewürze: Natürlich steht und fällt der Geschmack auch mit den Gewürzen, die du verwendest. Mit Salz kannst du hier sparsam umgehen, da Kassler gepökeltes Fleisch ist und viel Würze an die Soße abgibt. Mit Pfeffer, Rosmarin und anderen mediterranen Gewürzen kannst du die Kasslersoße nach deinem Geschmack verfeinern.
  • Brühe: Damit deine Soße richtig schön umami schmeckt, solltest du hier Fleischbrühe verwenden. Diese kannst du entweder selber zubereitet haben oder zu einem fertigen Braten Fond greifen. Hast du beides nicht zur Hand, tut es allerdings auch eine würzige Gemüsebrühe, achte hier aber darauf, dass diese nicht bereits zu salzig ist.
  • Rotwein: Bratensoße mit Alkohol zu verfeinern, hat sich schon bei der Portweinsauce bewährt. Aus diesem Grund empfehlen wir dir für den besten Geschmack auch bei einer Kasslerbraten-Soße Rotwein zu verwenden. Möchtest du auf Alkohol in deiner Bratensoße verzichten, dann verraten wir dir hier, wie du Rotwein beim Kochen ersetzen kannst.
  • Stärke: Sie ist dazu da, um deiner Soße am Ende die perfekte Konsistenz zu verleihen, denn niemand mag dünne und wässrige Bratensoßen. Die Soße lässt sich aber auch natürlich andicken, indem du von Anfang an Kartoffeln dazugibst. Diese geben ihre Stärke an die Brühe ab und binden sie damit ganz automatisch. In unserem Beitrag zum Gulasch-Soße andicken haben wir 6 Experten-Tipps, wie man Bratensoße auch abbinden kann.

Tipp: Bevorzugst du deine Bratensoße ohne Stücke, dann kannst du sie vor dem Andicken auch erst einmal pürieren. Eventuell ist das Andicken mit Stärke dann auch überflüssig, weil sie dadurch eine schöne Konsistenz erhält.

Was isst man zu Kasslerbraten aus dem Backofen?

Wir haben einen leckeren Braten, wir haben eine leckere Soße – was wir nicht haben, sind Beilagen zum Kasslerbraten! Hier ein bisschen Inspiration für dich:

Kasslerbraten im Backofen

Weitere Zubereitungsarten von Kassler

Du kannst Kasslerkamm schmoren, saftigen Kassler im Blätterteig zubereiten oder Kassler im Bratschlauch garen. Jede Zubereitungsart hat so seine Vorzüge und es kommt ganz auf deinen Geschmack an. Kasslerfleisch wird auch gerne als Einlage für deftige Suppen wie bei unserer Linsensuppe mit Kassler verwendet. Vielleicht kannst du dich auch noch an Omas Linseneintopf mit Kassler erinnern – bei dem Geschmack werden Erinnerungen an die Kindheit wach.