Auf den Punkt gebracht:

  • Alkohol verfliegt sehr langsam
  • Traubensaft ersetzt Süße
  • Essig oder Zitronensaft verleiht Säure
  • Tomatenmark gibt Würze und Farbe

Warum Rotwein ersetzen?

Wenn du denkst, dass Alkohol durch Kochen sowieso verfliegt, dann liegst du leider falsch. Denn Alkohol muss bis zu 3 Stunden gekocht werden, bis er komplett verflogen ist. Deshalb sind Speisen mit Rotwein oder anderem Alkohol nicht für Kinder und Personen geeignet, die keinen Alkohol konsumieren dürfen oder möchten. Wir haben für dich passende Alternativen ausgesucht, mit denen du Rotwein beim Kochen ersetzen kannst. Je nach Rezept gibst du diese einfach mit in die Soße oder löschst dein Gericht damit ab.

Rotwein beim Kochen ersetzen

Rotwein verleiht Gerichten wie zum Beispiel Gulasch, Rindfleisch oder Risotto einen besonderen Geschmack. Um diese besondere Note von Rotwein beim Kochen ersetzen zu können, muss die Alternative sowohl eine leichte Süße als auch Säure aufweisen. Folgende Lebensmittel eignen sich als Ersatz für Rotwein:

  • Traubensaft
  • Trockenfrüchte
  • Gemüsebrühe
  • Tomatenmark

Traubensaft

Eine alkoholfreie Alternative für Rotwein ist Traubensaft. Er gibt dem Gericht eine leichte Süße, wie sie auch mit Rotwein erzielt werden soll. Wenn du noch ein wenig Balsamico oder Zitronensaft hinzugibst, erhält deine Speise auch noch eine leichte Säure, welche für Rotwein typisch ist. Diese Mischung kommt dem Geschmack von Rotwein sehr nahe. Deshalb ist diese Alternative die beste, um Rotwein beim Kochen zu ersetzen.

Traubensaft

Trockenfrüchte

Auch Trockenfrüchte kannst du einweichen und mit etwas Zitronensaft zur Soße geben. Durch die zuckerhaltigen Trockenfrüchte erhält das Gericht eine angenehme Süße. Der Zitronensaft sorgt für die nötige Säure. Zum Servieren nimmst du die Trockenfrüchte dann einfach wieder aus der Sauce. Da Trockenfrüchte sehr süß sind, sollten sie nur in Maßen eingesetzt werden. Sonst könnte es passieren, dass dein herzhaftes Gericht viel zu süß wird.

Trockenfrüchte

Gemüsebrühe

Außerdem kannst du Rotwein ersetzen, indem du Gemüsebrühe verwendest. Auch die solltest du mit etwas Balsamico oder Zitronensaft würzen, damit die Säure des Rotweins erhalten bleibt. Allerdings gibt die Gemüsebrühe dem Gericht keinerlei Süße, sondern nur eine klassische Würze.

Tomatenmark

Falls du noch Tomatenmark zuhause hast, kannst du auch damit Rotwein beim Kochen ersetzen. Durch Anbraten entstehen feine Röstaromen, die dem Gericht eine angenehme Würze verleihen. Dadurch wird das Gericht schön aromatisch und bekommt eine schöne Farbe. Jedoch ist das Aroma relativ abweichend von dem des Rotweins. Mit Essig oder Zitronensaft kannst du deinem Gericht zusätzlich Säure verleihen.

Tomatenmark

Alkoholfreier Wein

Auch alkoholfreier Wein kann beim Kochen normalen Rotwein ersetzen. Da beim Garvorgang der Alkohol größtenteils verfliegt und lediglich das Geschmacksaroma von Bedeutung ist, hat alkoholfreier Wein die gleiche Wirkung wie alkoholhaltiger Wein. Du solltest aber beachten, dass alkoholfreier Wein nicht für trockene Alkoholiker geeignet ist.

Teile diesen Beitrag: