Zutaten

Gläser:

2
Für die Mousse
Für die Deko
Video-Empfehlung

Eierlikör-Mousse zubereiten

Schritt 1

Zuerst Blatt-Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Währenddessen die Vanilleschote längs halbieren und das Mark heraus kratzen.

Vanillemark auskratzen

Schritt 2

Die Eigelbe mit dem Zucker über einem Wasserbad schaumig schlagen. Sobald die Masse leicht fest wird, die gut ausgedrückte Gelatine zugeben und glatt rühren.

Gelatine dazugeben

Tipp: Eiklar entsorgen? Auf keinen Fall! Wir zeigen dir, wie du das Eiweiß verwerten kannst.

Schritt 3

Dann den Eierlikör dazugeben und 2 Minuten weiter schlagen. Anschließend vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen und das Vanillemark einrühren.

Eierlikör in die Schüssel gießen

Schritt 4

Nun den griechischen Joghurt behutsam unter die Masse rühren.

Joghurt unterheben

Schritt 5

Dann die Sahne steifschlagen und zusammen mit den Schokosplittern vorsichtig unter die Masse heben.

Schritt 6

Das Ganze in Gläser umfüllen und für 2 Stunden im Kühlschrank anziehen lassen.

Eierlikör-Mousse abfüllen

Schritt 7

Zum Schluss die Pistaziensplitter darüber streuen, mit einem Zweig Minze garnieren und genießen.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Zutaten für luftige Eierlikör-Mousse

  • Eierlikör: Wie zu erwarten ist der beliebte Cremelikör der Hauptakteuer in diesem Rezept. Der Geschmack steht und fällt also mit der richtigen Eierlikör-Rezeptur. Wir finden: Selbstgemacht schmeckt es einfach am besten:
  • Gelatine: Wir verwenden für die Mousse Blattgelatine. Diese ist wichtig, damit das Dessert an Standfestigkeit gewinnt. Du kannst genauso gut Pulvergelatine verwenden. 1 Blatt Gelatine entspricht dann 1 gestrichenen TL Pulver. Falls du das Dessert gern vegetarisch zubereiten möchtest, bietet sich Agar Agar als Alternative an.
  • Sahne: Die aufgeschlagene Sahne sorgt dafür, dass das Dessert an Volumen gewinnt und schön luftig wird. Deine Sahne wird nicht fest? In unserem Magazinbeitrag erklären wir dir, woran das liegen könnte und wie du sie noch retten kannst.
  • Griechischer Joghurt: In diesem Rezept nutzen wir griechischen Joghurt, denn dieser ist besonders cremig. Du kannst natürlich auch normalen Naturjoghurt einsetzen.
Eierlikör-Mousse
Eierlikör-Mousse mit Sahne & Pistazien

Eierlikör-Mousse: Variationen

  • Eierlikör-Mousse mit Kuchen: Diese Variation ist perfekt, um Kuchenreste zu verwerten und gleichzeitig noch einmal lecker in Szene zu setzen. Besonders Kuchen aus Rührteig eignet sich für diese Idee gut. Diesen kannst du einfach grob bröseln und als unterste Schicht ins Glas füllen. Oder du toppst die feste Eierlikörmousse vor dem Servieren damit.
  • Fruchtige Eierlikör-Mousse: Du magst es fruchtig? Dann gebe vor dem Befüllen ein paar gut abgetropfte Dosenmandarinen, Dosenpfirsiche oder Sauerkirschen auf den Glasboden. Eingekochte und leicht gezuckerte Himbeeren schmecken genauso gut. Inspiration findest du hier:
  • Eierlikör-Mousse mit Nüssen: Du bist ein absoluter Liebhaber von Nüssen und liebst es, wenn dein Nachtisch eine knusprige Komponente enthält? Dann schichte noch eine Handvoll deiner Lieblingsnüsse mit ins Glas oder verfeinere das Ganze mit Knusperflocken oder selbstgemachten Schoko Crossies:

Haltbarkeit & Lagerung

Das fertige Eierlikördessert muss nicht direkt verputzt werden. Obwohl es zugegebenermaßen sehr schwerfällt, nicht direkt alles zu inhalieren. 😋Du kannst die Gläser gut abgedeckt noch für etwa 2 Tage im Kühlschrank lagern. Wir empfehlen dir aber, die Mousse erst kurz vor dem Servieren mit Schlagsahne und Pistazien zu dekorieren.

Tipp: Das Eierlikördessert eignet sich super fürs Partybuffet. Bereite die Mousse einfach am Vortag zu & hab somit mehr Zeit für deine Gäste.

Eierlikör-Mousse

Eierlikör übrig?

Dann findest du hier noch weitere leckere Ideen mit Eierlikör. Berichte uns gern in den Kommentaren, welches Rezept dein Favorit ist.👇