Zutaten

Portionen:

10
Video-Empfehlung

Buttermilchmousse mit Limette zubereiten

Schritt 1

Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.

Gelatine einweichen

Tipp: Gib die Gelatineblätter einzeln ins Wasser, damit sie von allen Seiten vom Wasser benetzt werden und nicht zusammenkleben.

Schritt 2

Limettenschale abreiben und beiseite stellen. Zucker in den Topf geben. Die abgeriebenen Limetten halbieren und den Saft in den Topf pressen. Nun den Topf erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Herd ausstellen, die Gelatine ausdrücken und unter die Flüssigkeit rühren. 

Schritt 3

Buttermilch und die Limettenschale in den Topf geben und alles gut verrühren. Für 10-20 Minuten kalt stellen und dabei immer mal wieder umrühren.

Buttermilch in den Topf geben

Schritt 4

Sahne steif schlagen und unter die stockende Buttermilchmasse heben. Buttermilchmousse in Dessertgläser füllen.

Buttermilchmousse in Gläser füllen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

eat empfiehlt:

“Das leckere Buttermilchmousse lässt sich auch super vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank parken. Du solltest es lediglich abdecken, damit es keine Gerüche aus dem Kühlschrank anzieht.“

Gelatine: Wissenswertes

Gelatine wird nicht fest

Gelatine wird nicht fest: wie lange dauert es?

Mal wird sie nicht fest, mal geliert sie zu schnell, dann klumpt sie wieder – …

Speisegelatine

Was ist Speisegelatine und woher stammt sie?

Torten, Puddings, Fleischpasteten – häufig brauchst du für die Zubereitung Speisegelatine. Aber was …

Ersatz für Gelatine

Ersatz für Gelatine: 9 einfache Alternativen

Du ernährst dich vegetarisch oder vegan, aber dein Lieblingsrezept verlangt nach Gelatine? Null problemo! …

Buttermilchmousse mit Limette

Buttermilchmousse servieren

  • Im Glas oder als Nocke
    Im Glas serviert sieht das Buttermilchmousse richtig lecker aus. Durch die Gelatine hat es aber auch genug Stand, damit du es z.B. als Nocke geformt auf einen Teller legen kannst. Das funktioniert mit 2 Löffeln supergut.
  • Mit Soße
    Wenn du das süße Dessert noch etwas aufpeppen möchtest, sind Soßen eine gute Idee. Ob schokoladig oder fruchtig – zu dem luftigen Buttermilchmousse passt fast alles!
  • Buttermilchmousse hübsch dekorieren
    Geschmacklich ein Highlight, aber optisch noch nicht perfekt? Mit ein paar Handgriffen, kannst du das Mousse wunderschön dekorieren. Zum Beispiel macht frische Maracuja einiges her und verleiht der Mousse zusätzliches Aroma. Auch frische Kräuter wie Zitronenmelisse oder Rosmarin kannst du verwenden. Mit zerbröselten Butterkeksen kannst du ein crunchy Topping hinzufügen.
  • Nussiger Begleiter
    Auch Nüsse können das Dessert gut ergänzen. Vor allem karamellisierte Mandelblättchen oder Walnüsse 🤤

Buttermilchmousse ohne Gelatine

Du möchtest das luftige Buttermilchmousse mit Limette lieber vegetarisch zubereiten? Zum Glück gibt es Agar Agar – denn das ist ein toller Ersatz für Gelatine. Es wird aus Algenzellwänden hergestellt und muss, wie Gelatine, kurz erhitzt werden.

Tipp: 1 Teelöffel Agar Agar (das sind circa 4 g) entspricht etwa 6 Blatt Gelatine.