Zutaten:

Portionen:

4
2 Lammlachse (ca.350g/ Stück)
4 Knoblauchzehen
120 gSchalotten
4 Rosmarinzweige
1 Limette
2 TLHonig
4 ELOlivenöl
1 TLPfefferkörner
1 TLPiment
Salz

Zubereitung:

Schritt 1

Das Lamm unter kaltem Wasser abwaschen, abtupfen und die Sehnen und Fettreste mit einem Messer entfernen.

Schritt 2

Knoblauch und Schalotten schälen und halbieren. Rosmarin waschen, trocken schütteln und nur die Blätter abzupfen. Danach die Limette waschen, die Schale abreiben und den Saft ausdrücken. Nun alles in einer Schüssel mit dem Öl und dem Honig verrühren.

Schritt 3

Pfeffer und Piment fein mörsern und mit in die Schüssel geben. Die Lammlachse nun für mindestens 2 und höchstens 12 Stunden darin marinieren. Dabei mit Alufolie abdecken und im Kühlschrank lagern.

Tipp: Zum Marinieren kannst du die Lammlachse auch, zusammen mit der Marinade, in einen Vakuumbeutel geben, vakuumieren und marinieren. Damit verhinderst du, dass das Fleisch oxidiert und grau wird.

Lammlachse mit Marinade vakuumieren

Schritt 4

Das Fleisch nun aus der Marinade nehmen und kräftig salzen. Eine Pfanne erhitzen und das Lammfleisch hinein geben. Die Lammlachse darin für ca. 2-3 min von jeder Seite braten. Danach die restliche Marinade dazugeben und die Hitze reduzieren. Das Fleisch damit glasieren und eventuell noch etwas Öl hinzugeben. Anschließend herausnehmen und in Alufolie für 2-3 Minuten ruhen lassen

Hinweis: Damit die Lammlachse schön rosa und saftig werden, ist eine Kerntemperatur von 58-60°C perfekt. Dabei sollest du bedenken, dass das Fleisch von der Kerntemperatur immer noch etwas nachzieht. Hole es also immer etwas eher aus der Pfanne heraus, damit am die perfekte Kerntemperatur erreicht.

Schritt 5

Lammfleisch auspacken und anschließend gegen die Fasern in die gewünschten Stücke schneiden.

marinierte Lammlachse schneidne

eat empfiehlt:

„Du kannst die Lammlachse auch marinieren und super zum Grillen verwenden. Dafür das Fleisch aus der Marinade nehmen und für 2-3 Minuten von allen Seiten grillen. Anschließend salzen, in Alufolie mit der Marinade einpacken und für weitere 5- 8 Minuten auf dem Grill durchziehen lassen. Mit einem Kerntemperturmesser kannst du dabei die gewünschte Temperatur am besten erreichen.“

Bewerte dieses Rezept: