Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Zwiebel-Sahne-Schnitzel im Ofen zubereiten

Schritt 1

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in dünne Streifen schneiden. Knoblauch fein pressen.

Zwiebeln klein schneiden

Schritt 2

Schnitzel trocken tupfen. Anschließend mit Frischhaltefolie bedecken und plattieren.

Schnitzel plattieren

Schritt 3

Schnitzel nun mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Anschließend von beiden Seiten mehlieren.

Schnitzel würzen

Schritt 4

Wenig Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin goldbraun von beiden Seiten anbraten. Anschließend in eine Auflaufform legen.

Schritt 5

Erneut wenig Öl erhitzen und die Zwiebelstreifen und den Knoblauch anbraten.

Knoblauch pressen

Schritt 6

Sahne, Crème fraîche und Gemüsebrühe in einem Messbecher vermischen. Anschließend mit in die Pfanne gießen und alles einmal aufkochen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und für ca. 5 Minuten bei mittlerer Stufe köcheln lassen.

Sahne dazugeben

Schritt 7

Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 8

Sahne- Zwiebel-Sauce über die Schnitzel geben und mit geriebenem Käse bestreuen. Anschließend im Ofen für ca. 30-35 Minuten überbacken.

Zwiebel-Sahne-Schnitzel mit Käse überbacken
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Das richtige Fleisch für Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Welches Fleisch isst du denn am liebsten? Denn für das Zwiebel-Sahne-Schnitzel kannst du (fast) jedes Fleisch verwenden:

  • Schwein – eignet sich besonders gut, da es beim Garen schön saftig wird.
  • Kalb – ist besonders zart und aromatisch.
  • Geflügel – Ob Pute oder Hähnchen, auch Geflügelfleisch kannst du für das deftige Gericht verwenden.

Schnitzel: Wissenswertes

Perfekt geklopfte Schnitzel sind das A und O für diesen Schlemmer-Hammer. Warum das so ist und wie man Schnitzel richtig klopft, verraten wir dir in unserem Magazin:

Schnitzel richtig klopfen

Schnitzel perfekt klopfen: Anleitung

Du hast Lust auf ein richtig saftiges Kalbsschnitzel oder ein wunderbar zartes Schweineschnitzel? Das gelingt …

warum Schnitzel klopfen?

Warum sollte man Schnitzel klopfen?

Knusprig und saftig soll das Schnitzel sein? Ums Klopfen führt kein Weg vorbei! Hier …

Panieren ohne Ei: vegane Panade für Schnitzel & Co

Paniertes schmeckt immer! Du möchtest allerdings panieren ohne Ei und fragst dich, ob das ü…

Leckere Schnitzel-Rezepte

Du stehst auf Schnitzel jeder Art und möchtest dich gerne durch sämtliche Rezepte probieren? Dann fang am besten bei unseren Lieblingsrezepten an:

Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Der ideale Käse zum Überbacken

Auch bei der Käsesorte hast du die Qual der Wahl 😄 Die Hauptsache ist, dass der Käse im Ofen gut schmilzt. Da die Zwiebeln schon recht intensiv schmecken, empfehlen wir dir einen jungen Käse, wie zum Beispiel:

  • Gouda
  • Emmentaler
  • Mozzarella
  • Edamer

Tipp: Die Käsekruste wird perfekt goldbraun, wenn du die Auflaufform 5 Minuten vor Garzeit-Ende im Ofen eine Stufe höher schiebst. So bekommt das Zwiebel-Sahne-Schnitzel mit seiner Käseschicht eine wunderbare Farbe.

Omas Zwiebel-Sahne-Schnitzel aufpeppen

Wenn du dem deftigen Gericht noch das gewisse Etwas verleihen möchtest, haben wir 2 Vorschläge für dich 😋

  • Röstzwiebeln: entweder obendrauf oder direkt mit in die Soße – Röstzwiebeln verfeinern das Zwiebel-Sahne-Schnitzel im Handumdrehen!
  • Champignons: passen zu dem würzigen Gericht ganz hervorragend. Einfach klein schneiden und mit anbraten. Unser Champignon-Rahm-Schnitzel zeigt, wie lecker diese Kombination ist!
  • Paprika: Wie bei unserem Sahneschnitzel aus dem Ofen passen auch hier ein paar bunte Paprikastreifen geschmacklich perfekt zu den anderen Zutaten.
  • Weißwein statt Gemüsebrühe: Du kannst etwa die Hälfte der Gemüsebrühe durch Weißwein ersetzen.
Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Schnitzel-Auflauf über Nacht vorbereiten?

Eigentlich ist dieses leckere Zwiebel-Sahne-Schnitzel ein schnelles Gericht, denn die meiste Arbeit hat dann der Backofen. Möchtest du dir dennoch Zeit sparen, kannst du am Vortag wie folgt vorgehen:

  1. Das Zwiebel-Sahne-Schnitzel am Vorabend durchbacken und anschließend über Nacht im Ofen belassen. Die Käseschicht verhindert das Austrocknen. Am nächsten Tag einfach kurz warm machen.
  2. Alles vorbereiten und die fertige Auflaufform mit Frischhaltefolie abdecken. Dann bis zum nächsten Tag im Kühlschrank lagern und wenn es so weit ist nach den Angaben im Rezept in den Ofen schieben.

Beilagen

Und was dazu servieren? Das Zwiebel-Sahne-Schnitzel ist ein tolles, familienfreundliches Gericht, dass du mit vielen leckeren Beilagen kombinieren kannst.

  • Kartoffeln

Ob klassische Salzkartoffeln oder Pommes – zu dem Zwiebel-Sahne-Schnitzel ist die tolle Knolle in jeder Form eine gelungene Beilage 🥔

  • Nudeln

Diese Beilage kommt vor allem bei Kindern richtig gut an. Außerdem können die Nudeln die Soße sehr gut aufnehmen. Die Nudelsorte ist dabei egal.

  • Reis

Auch Reis ist eine schnelle, unkomplizierte und schmackhafte Sättigungsbeilage, die bei Groß & Klein gut ankommt. Wie viel Reis pro Person? Unser Beitrag dazu gibt Aufschluss!

  • Kartoffelbrei

Selbst gemachter Kartoffelbrei ist schnell zubereitet und lässt sich ideal mit diesem Gericht kombinieren.

  • Baguette

Frisches Baguette oder Brot ist ideal, um die intensiv-würzige Soße aufzutunken. Wenn du von Zwiebeln gar nicht genug bekommen kannst, passt ein deftiges Zwiebel-Baguette super zu dem Zwiebel-Sahne-Schnitzel.

  • Gemüse & Salat

Das Zwiebel-Sahne-Schnitzel ist deftig genug? Dann passt natürlich auch eine leichtere Beilage wie Gemüse oder Salat.

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Das Zwiebel-Sahne-Schnitzel kannst du gut aufbewahren. Gib die Reste einfach in eine luftdicht verschließbare Dose und stelle sie in den Kühlschrank. Nach 2 Tagen solltest du das Schnitzel aufbrauchen.

Tipp: Du kannst auch einfach die Reste in der Auflaufform mit Frischhaltefolie bedecken und diese dann am nächsten Tag im Ofen noch mal erwärmen.

Schnitzelgerichte aus dem Ofen

Schnitzelpfannen aus dem Ofen sind der Renner: sie lassen sich schnell vorbereiten und schmecken Groß und Klein dank leckerer Zutaten wie Sahne, Käse und gut gewählten Gewürzen: