Zutaten:

Portionen:

2
400 gKartoffeln, vorwiegend festkochend
½ ELSalz

Zubereitung

Schritt 1

Um Salzkartoffeln zu kochen zuerst die Kartoffeln mit einem Sparschäler oder Messer schälen. Dunkle Stellen und Augen herausschälen und anschließend die Kartoffeln noch einmal Abspülen, um letzte Dreck-Reste zu entfernen.

Kartoffeln schälen

Tipp: Für Salzkartoffeln eignen sich am besten vorwiegend festkochende Kartoffeln. Sie behalten beim Kochen die Form und zergehen trotzdem wunderbar auf der Zunge.

Schritt 2

Anschließend etwas Wasser in einen ausreichend großen Topf geben und die Kartoffeln hineingeben. Je nach Größe noch einmal vierteln oder halbieren.

Tipp: Damit die Salzkartoffeln beim Kochen alle gleich durchgaren, solltest du sie in einheitlich große Stücke schneiden.

Schritt 3

Salz zu den Kartoffeln geben und anschließend zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, für 15-20 Minuten kochen lassen, bis die Salzkartoffeln weich sind. Den Deckel vom Topf dabei schräg aufsetzen.

Tipp: Mit einem Messer kannst du prüfen ob du die Salzkartoffeln noch länger kochen musst oder ob sie weich sind. Stich mit einem scharfen Messer in die Mitte einer Kartoffel. Fühlt sie sich weich an und rutscht leicht vom Messer, so sind die Kartoffeln fertig.

Mit Messer prüfen ob Kartoffeln gar sind

Schritt 4

Sind die Kartoffeln weichgekocht, das Wasser abgießen. Dafür den Topf mit Deckel mit einem Geschirrtuch oder Topfhandschuhen festhalten und das Wasser abgießen. Alternativ kannst du die Kartoffeln auch durch ein Sieb abgießen.

Salzkartoffeln nach dem Kochen abgießen

Schritt 5

Anschließend die Kartoffeln zurück in den Topf geben und noch etwas ausdampfen lassen. So verdampft restliches Wasser. Danach kannst du die Salzkartoffeln direkt servieren oder du verfeinerst sie noch mit etwas Butter und Petersilie.

Salzkartoffeln kochen

Wenn du von Kartoffeln nicht genug bekommen kannst, probiere unbedingt auch unsere knusprigen Ofenkartoffeln oder leckere Rosmarinkartoffeln aus dem Backofen.