Zutaten:

Portionen:

4
1 TLPfefferkörner
6 Wacholderbeeren
2 Pimentkörner
¼ TLPaprikapulver
150 mlRießling, trocken
2 Thymianzweige
4 ELSonnenblumenöl
1 Knoblauchzehe
300 gZwiebeln
800 gSchweinenacken ohne Knochen
Salz
Zucker
Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung:

Schritt 1

Pfeffer, Wacholder, Piment für ca. 3-5 Minuten bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne rösten. Anschließend alles in einen Mörser geben und fein mahlen.

Schritt 2

Paprikapulver und Riesling dazu geben. Thymian dazu zupfen, Öl dazu gießen und alles zu einer Marinade vermengen.

Zutaten für die Marinade im Mörser vermengen

Schritt 3

Knoblauch, Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.

Schritt 4

Schweinenacken in 4 gleich große Steaks schneiden und in einen Behälter geben. Marinade und die Streifen dazu geben, alles ordentlich vermengen und für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Nackensteaks marinieren
Vermenge die Steaks gut mit der Marinade, damit sie diese gut aufnehmen können.

Tipp: Zieh dir zum Marinieren Handschuhe an, um unangenehmen Zwiebelgeruch zu vermeiden.

Schritt 5

Eine Pfanne mit wenig Öl erhitzen, die Winzersteaks salzen und von beiden Seiten ca. 3 Minuten scharf anbraten. Danach heraus nehmen.

Winzersteaks anbraten

Schritt 6

In der gleichen Pfanne nun die Zwiebeln mit der Marinade ca. 10 Minuten anschwitzen. Die Zwiebeln währenddessen mit einer Prise Zucker bestreuen damit sie karamellisieren. Wenn diese gut Farbe genommen haben, die Steaks darauf legen, die Pfanne mit einem Deckel bedecken und alles bei geringer Temperatur für weitere 5-10 Minuten schmoren. 

Hinweis: Das Fleisch muss durchgegart sein. Durch das Schmoren wird es letztendlich schön zart.

Zum Winzersteak passen super Bratkartoffeln und Schmorzwiebeln.

Winzersteak mit Riesling mariniert