Zutaten:

Portionen:

6
Für den Teig:
180 gMehl
75 gkalte Butter
1 Ei
Butter zum Einfetten
Prise Salz
Für den Belag:
250 gRicotta
200 gSchmand
3 Eier
300 gPfifferlinge
2 Rosmarinzweige
200 gFeta
Basilikum zur Deko
Salz & Pfeffer & Muskat

Zubereitung:

Schritt 1

Mehl und gewürfelte kalte Butter in eine Schüssel geben. Das Ei hineinschlagen, Salz hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Gegebenenfalls noch etwas Wasser zum Teig geben. Quicheteig danach in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank lagern.

Schritt 2

Ricotta, Schmand und Eier in einer Schüssel miteinander glatt verrühren.

Schritt 3

Die Pfifferlinge gründlich mit dem Messer putzen oder unter fließendem Wasser abbrausen. Die größeren Pilze gegebenenfalls kleiner zupfen. Pilze zur Masse geben und mit Rosmarin, Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.

Schritt 4

Ofen auf 170°C Umluft vorheizen. Teig aus der Folie wickeln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Eine Tarteform (26 cm Durchmesser) mit Butter einfetten und mit dem Teig auskleiden.

Schritt 5

Überstehenden Teig abschneiden und daraus einen Rand für die Quiche formen.

Schritt 6

Pfifferlingsmasse auf dem Boden verteilen und den Feta darüber zerkrümeln. Pfifferlingsquiche für 45 – 60 Minuten goldbraun backen.

Hinweis: Achte darauf, dass du regelmäßig die Bräune der Quiche kontrollierst und gehe gegebenenfalls mit der Temperatur etwas runter.

Bewerte dieses Rezept: