Zutaten

Springform (Ø 26 cm):

1
Für den Mürbeteig:
Für die Apfelfüllung:
Für den Guss:
Video-Empfehlung

Gedeckten Apfelkuchen nach Landfrauen-Art backen

Mürbeteig vorbereiten

Schritt 1

Für den Mürbeteig Mehl, Salz, Zucker und Vanillezucker grob mischen. Ei und kalte Butter in kleinen Würfeln dazugeben. Alles zügig zu einem glatten Teig verkneten.

Mürbeteig zubereiten

Schritt 2

Ein Drittel vom Teig für die Decke abnehmen und beide Teile jeweils als runde Platte in Frischhaltefolie wickeln. Beide für ca. 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Mürbeteig teilen und kühl stellen
Apfelfüllung zubereiten

Schritt 3

Währenddessen die Apfelfüllung zubereiten. Dafür Äpfel mit einem Sparschäler schälen, entkernen und in Würfel schneiden.

Äpfel schälen und in Würfel schneiden

Schritt 4

Die Apfelwürfel in einer Schüssel mit Zitronensaft beträufeln. Zucker und Zimt mischen und zusammen mit den Rumrosinen zu den Äpfeln geben. Alles gleichmäßig vermischen.

Apfelfüllung zubereiten
Gedeckten Apfelkuchen nach Landfrauen-Art backen

Schritt 5

Nun eine Springform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die größere Teigplatte auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz kreisrund ausrollen und in der Springform zu einem Boden andrücken. Dabei einen ca. 4 cm hohen Rand nach oben ziehen.

Mürbeteigboden in die Form drücken

Schritt 6

Den Mürbeteigboden mit etwas Speisestärke bestreuen und die Apfelfüllung darauf verteilen.

Apfelfüllung in die Springform geben

Schritt 7

Nun den zweiten Mürbeteig ebenfalls kreisrund ausrollen und auf die Apfelfüllung legen. Die überstehenden Teigreste vorsichtig abschneiden und die Teigdecke mit dem Teigrand durch leichtes Andrücken verbinden.

Decke auf den gefüllten Apfelkuchen legen

Schritt 8

Den gedeckten Apfelkuchen nach Landfrauen-Art auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen und vor dem Lösen aus der Springform vollständig erkalten lassen.

Tipp: Bewahre Geduld und lasse den gedeckten Apfelkuchen nach Landfrauen-Art wirklich vollständig auskühlen, bevor du ihn aus der Springform löst. Mürbeteig wird erst fest, wenn er vollständig erkaltet ist. Bewegst du den Kuchen zu früh, kann es passieren, dass er reißt und die Apfelfüllung austritt.

Schritt 9

Währenddessen für den Guss Puderzucker und Zitronensaft mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren. Den Zuckerguss auf dem abgekühlten Apfelkuchen verteilen.

Gedeckten Apfelkuchen nach Landfrauen-Art mit Zuckerguss dekorieren
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Welcher Apfel eignet sich für gedeckten Apfelkuchen?

Damit der gedeckte Apfelkuchen nach Landfrauen-Art wunderbar saftig süß gelingt, muss der richtige Backapfel zum Einsatz kommen. Am besten eigenen sich hierfür säuerliche Äpfel, die nicht zu saftig sind und einen festen Biss haben. Zu den besten Äpfeln für Apfelkuchen gehören:

  • Elstar – behält beim Backen noch leichten Biss
  • Braeburn oder Cox Orange – bleiben knackig im Biss
  • Boskop – ideal geeignet, wenn der Apfel in größere Stücke geschnitten werden soll

Tipp: Du bist nicht so der saure Typ und bevorzugst lieber süßliche Äpfel? Dann findest du bei uns die besten säurearmen Äpfel.

Gedeckten Apfelkuchen nach Landfrauen-Art dekorieren

Alternativ zum Zuckerguss kannst du die Teigdecke auch vor dem Backen dekorieren. Dafür 1 Ei mit 2 Esslöffel Milch verquirlen, auf dem Teig verstreichen und dekorativ mit gehobelten Mandeln oder anderen gehackten Nüssen bestreuen. So verzichtest du auf weiteren Zucker und der Kuchen ist nach dem backen bereits fertig dekoriert. Zu einem ganz besonderen Eyecatcher wird dein Apfelkuchen wenn du aus dem Mürbeteig für die Kuchendecke eine Art Korbmuster legst. In unserem Rezept für veganen gedeckten Apfelkuchen siehst du, wie schön das aussehen kann. Rolle dafür den Teig wie im Rezept beschrieben aus und schneide ihn in regelmäßige lange Streifen, die du dann auf der Apfelmasse zu einem Muster flechtest. Aus den Teigresten kannst du noch kleine Blätter und Blüten formen und den gedeckten Apfelkuchen weiter dekorieren.

Gedeckter Apfelkuchen nach Landfrauen-Art

Die leckersten Apfelkuchen-Rezepte

Während der Apfelsaison von August bis November hast du viel Zeit, viele verschiedene Apfelkuchen zu backen. Selbst in der Weihnachtszeit bieten sich Variationen wie unser Bratapfelkuchen mit Schmand und ganzen Äpfeln an.

Apfelkuchen nach Landfrauen-Art aufbewahren

Frisch gebacken schmeckt der gedeckte Apfelkuchen natürlich am besten. Doch so lecker er auch ist, ab und an bleibt doch etwas übrig. Der restliche Kuchen ist luftdicht abgedeckt im Kühlschrank noch bis zu 3 Tagen haltbar. Am besten funktioniert das, wenn du den gedeckten Apfelkuchen portionsweise in Vorratsdosen verpackst.