Zutaten

Portion:

1
Video-Empfehlung

Zuckerguss mit Zitrone zubereiten

Schritt 1

Die Zitrone mit etwas Druck über die Arbeitsfläche rollen, mittig aufschneiden und den Saft auspressen.

Hinweis: Durch das Rollen auf der Arbeitsfläche wird die Struktur im Inneren der Zitrone aufgebrochen und du bekommst mehr Saft ausgepresst.

Schritt 2

Den Zitronensaft und Puderzucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen glatt rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Anschließend den Zitronenguss sofort wie gewünscht weiterverarbeiten.

Zitronensaft und Puderzucker in eine Schüssel geben
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Zuckerguss mit Zitrone richtig auftragen

Du solltest unseren Zuckerguss mit Zitrone unbedingt direkt nach dem Anrühren auf dein gewünschtes Gebäck auftragen, da er sehr schnell fest wird. Ist der Zitronenguss zu fest, wird es schwer, den Zitronenguss gleichmäßig aufzutragen. Ein Pinsel ist ideal für das Auftragen und ermöglicht dir, den Zitronenguss gleichmäßig auf Kuchen oder Plätzchen zu verteilen. Falls du Verzierungen auf deinen Guss geben willst, mach dies erst nach dem Auftragen des Zitronengusses.

Zuckerguss mit Zitrone

Zuckerguss mit Zitrone wird nicht fest

Den Zitronenguss hast du perfekt aufgetragen und geduldig gewartet, aber er will einfach nicht fest werden? Je nachdem wie dick oder dünn du ihn aufgetragen hast, kann das Trocknen bis zu 1 Stunde dauern. Eine hohe Luftfeuchte im Raum kann dafür sorgen, dass der Guss auch nach mehreren Stunden nicht hart wird. In diesem Fall raten wir dir, dein Gebäck in einem anderen Raum zu lagern. Alternativ kannst du es auch bei geringer Hitze (Ober-/Unterhitze – 50 °C) im Ofen versuchen. Lass aber unbedingt die Ofenklappe einen Spalt offen, sodass die Feuchtigkeit aus dem Ofen treten kann.

Warum wird der Zitronenguss nicht weiß?

Beim Auftragen war der Zitronenguss noch herrlich weiß, aber ein paar Stunden später ist er nahezu durchsichtig? Meist liegt es daran, dass die Masse zu dünnflüssig war. In diesem Fall kannst du beim nächsten Mal einfach etwas mehr Puderzucker in die Masse einrühren.

Zuckerguss mit Zitrone einsetzen

Unser Zuckerguss mit Zitrone ist im Handumdrehen zubereitet und verleiht deinem Gebäck eine herrliche Frische. Wir setzen ihn besonders gern bei unseren Zitronenmuffins mit Öl, unserem fluffigen saftigen Zitronenkuchen vom Blech, unserem veganer saftigen Zitronenkuchen vom Blech und unserem Zitronenkuchen mit Joghurt ein.