Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • bei empfindlichem Magen auf säurearme Äpfel zurückgreifen
  • süße Äpfel nicht unbedingt säurearm
  • milde Apfelsorten mit Säuregehalt bis 8 Gramm/Kilogramm
  • Elstar, Golden Delicious und Jonagold beliebte säurearme Äpfel

Süße Äpfel enthalten wenig Säure?

Nicht unbedingt! Schmeckt ein Apfel süß, heißt das noch nicht, dass er wenig Säure enthält. Der Geschmack gibt keine Auskunft über den Säuregehalt und auch ein süßer Apfel kann viel Säure haben. Wenn du saure Lebensmittel nicht so gut verträgst und zum Beispiel mit Magenbeschwerden auf den Genuss der Früchte reagierst, solltest du auf milde Apfelsorten zurückgreifen. Diese enthalten nämlich nur wenig Säure – und schmecken nicht nur pur, sondern eignen sich auch prima zum Backen eines leckeren, einfachen Apfelkuchens.

Orientierungspunkt Säuregehalt

Der Säuregehalt entscheidet übrigens nicht über den Geschmack eines Apfels. Er gibt lediglich an wie viel oder eben wenig Säure das Obst enthält. Säurearme Äpfel für Allergiker sollten nicht mehr als 8 Gramm Apfelsäure pro Kilogramm der frischen Ware enthalten. Das gilt auch für Menschen, die empfindlich auf Säure reagieren. Wenn du also oft nach einem Apfel Magenbeschwerden hast, verträgst du Äpfel mit weniger als 8 Gramm Apfelsäure bestimmt besser.

Hinweis: Neben Apfelsäure kommen in dem beliebten Obst auch China- und Zitronensäure vor. Deren Anteil schwankt von Apfelsorte zu Apfelsorte allerdings kaum.

Liste: milde Apfelsorten

Wir zeigen dir 15 säurearme Äpfel, deren Gehalt an Apfelsäure 8 Gramm pro Kilogramm nicht übersteigt. Einige davon wirst du sicher schon kennen, bei anderen lohnt es sich definitiv, sie zu probieren. Schau dich einfach mal auf dem Markt um, wie viele milde Apfelsorten die Händler im Angebot haben. Auch Kinder essen milde Apfelsorten sehr gerne und meist lieber als die eher sauren Früchte.

Säurearme Äpfel
Übersicht: 16 milde Apfelsorten

1. Alkmene

  • kleine bis mittelgroße Äpfel mit knackigem Fruchtfleisch
  • feines, ganz leicht säuerliches Aroma
  • Säuregehalt etwa 7,1 Gramm/Kilogramm
Alkmene

2. Delbarestivale

  • auch unter dem Namen Delcorf bekannter Sommerapfel
  • mittelgroße bis große Früchte mit sehr aromatischem Geschmack
  • Säuregehalt etwa 7,1 Gramm/Kilogramm
  • säurearme Äpfel mit guter Lagerfähigkeit
Delbarestivale

3. Doberaner Renette

  • Winterapfel mit mittelgroßen Früchten und hellem Fruchtfleisch
  • süßer Geschmack mit sehr harmonischer Säure
  • gut geeignet, um daraus Gelee zu kochen
  • Säuregehalt etwa 7,6 Gramm/Kilogramm
Doberaner Renette

4. Elstar

  • Klassiker, was milde Apfelsorten angeht
  • in Deutschland am häufigsten angebaute Apfelsorte
  • Säuregehalt etwa 7,1 Gramm/Kilogramm
Apfelsorte Elstar

Tipp: Wenn du einen Apfelkuchen backen möchtest, ist der Elstar dafür die perfekte Sorte.

5. Freiherr von Hallberg

  • eher unbekannte Apfelsorte
  • mittelgroße Früchte mit kleinem Kerngehäuse
  • sehr festes, knackiges und aromatisches Fruchtfleisch
  • Säuregehalt durchschnittlich etwa 6 Gramm/Kilogramm
Freiherr von Hallberg

6. Fuji

  • cremefarbenes Fruchtfleisch mit aromatischem, süßlichem Geschmack
  • sehr geringer Säuregehalt
  • schmeckt roh, ist aber auch zum Kochen gut geeignet
Fuji

7. Gala

  • kleine, feste Früchte mit süßem Geschmack
  • rote Schale und leicht gelbliches Fruchtfleisch
  • im Supermarkt meist nur in der Variante „Royal Gala“ erhältlich
  • Säuregehalt etwa 4,4 Gramm/Kilogramm
Gala

Tipp: Du suchst säurearme Äpfel, die du bei kühlen Temperaturen für mehrere Monate lagern kannst? Dann ist die Sorte Gala bestens geeignet. 

8. Gloster

  • sehr saftiges Fruchtfleisch
  • trotz niedrigem Säuregehalt angenehm säuerlichen Geschmack
  • bevorzugt in Bioläden erhältlich
  • Säuregehalt etwa 5 Gramm/Kilogramm
Gloster

9. Golden Delicious

  • gelbgrüne, süße und aromatische säurearme Äpfel
  • erinnern im Geschmack ganz leicht an Honig und Birnen
  • Säuregehalt etwa 5,7 Gramm/Kilogramm
Golden Delicious

10. Idared

  • mittelgroße Früchte mit glatter, fester Schale
  • süßlicher, milder Geschmack mit feiner Säure
  • Säuregehalt etwa 5,6 Gramm/Kilogramm
Idared

11. Jonagold

  • gehört zu den weltweit sehr häufig angebauten Apfelsorten
  • sehr saftiges, süß-aromatisches Fruchtfleisch
  • Säuregehalt etwa 7 Gramm/Kilogramm
Jonagold Apfel

Tipp: Nutze saftige, säurearme Apfelsorten wie Jonagold, um milden, gut verträglichen Apfelsaft selbst mit einem Entsafter herzustellen.

12. Kaiser Alexander

  • alte, aus Russland stammende Apfelsorte mit milden Früchten
  • süßlich schmeckender, recht mürber Herbstapfel mit weißem Fruchtfleisch
  • Säuregehalt etwa 5 Gramm/Kilogramm
Kaiser Alexander

13. Martens Sämling

  • sehr selten angebaute, alte Apfelsorte
  • saftiges Fruchtfleisch mit aromatischem und zugleich erfrischend säuerlichem Geschmack
  • auch unter dem Namen „Juwel aus Kirchwerder“ bekannt
  • Säuregehalt etwa 5,7 Gramm/Kilogramm
Martens Sämling

14. Nicogreen

  • mittelgroße bis große Früchte mit weißem Fruchtfleisch
  • milde Apfelsorte mit niedrigem Zuckergehalt und wenig Aroma
  • auch unter dem Namen „Greenstar“ bekannt
  • Säuregehalt etwa 5,9 Gramm/Kilogramm
Nicogreen

15. Pinova

  • kleine bis mittelgroße Früchte mit saftigem Fruchtfleisch
  • sehr gut zum Kochen und Backen geeignet
  • Säuregehalt etwa 5,9 Gramm/Kilogramm
Pinova

16. Seestermühler Zitronenapfel

  • aromatischer Winterapfel mit recht großen Früchten und gelber Schale
  • vor allem in bestimmten Regionen in Norddeutschland beliebte und nur dort bedeutende Apfelsorte
  • Säuregehalt etwa 7,9 Gramm/Kilogramm
Seestermühler Zitronenapfel

Lieblingsapfel gefunden? Dann sind hier unsere Lieblingsbackrezepte mit Äpfeln:

Rezeptideen & Wissen satt