Zutaten

Backblech:

1
Für den Rührteig
Für die Streusel
Video-Empfehlung

Apfel-Streuselkuchen vom Blech

Äpfel vorbereiten

Schritt 1

Zuerst den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Schritt 2

Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Apfelscheiben mit dem Zitronensaft mischen und beiseitestellen.

Rührteig zubereiten

Schritt 3

In einer großen Schüssel die zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz hellcremig aufschlagen.

Zucker zur Butter geben

Schritt 4

Dann die Eier einzeln nacheinander unterrühren.

Ei hinzugeben

Schritt 5

Nun Mehl und Backpulver durch ein Sieb zur Masse geben und gemeinsam mit der Milch zu einem glatten Teig verrühren.

Mehl einsieben

Schritt 6

Den Teig auf dem vorbereiteten Backblech verstreichen und die Apfelscheiben gleichmäßig darauf verteilen.

Apfelspalten verteilen

Schritt 7

Für die Streusel Mehl, Zucker und Mandeln mischen. Die kalte Butter in kleinen Würfeln dazugeben und alles zügig miteinander verkneten.

Zutaten für den Teig vermengen
Streuselteig zubereiten

Schritt 8

Den Teig zwischen den Fingern zu Streuseln verreiben und über den Kuchen streuen .Den Apfel-Streuselkuchen vom Blech auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen und gegen Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Streusel verteilen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Apfel-Streuselkuchen vom Blech variieren

  • Mandeln: Du liebst Nüsse? Dann kannst du die Streusel für deinen Blechkuchen auch mit ein paar Mandeln zubereiten. Einfach das Mehl oder die Hälfte des Mehles durch gemahlene Mandeln ersetzen. Schon hast du einen leckeren Apfelkuchen mit Nussaroma gezaubert.
  • Rosinen: Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Falls du zur Fraktion Rosine gehörst, kannst du die Apfelspalten auch zusätzlich noch mit Rosinen toppen.
  • Zimt: Lust, deinem Apfelkuchen einen weihnachtlichen Touch zu verleihen? Da gibt es eine Lösung: Zimt! 1/2 TL Zimt im Streuselteig reicht schon voll und ganz aus.

Apfel-Streuselkuchen vom Blech mit Zuckerguss

Noch etwas Zitronensaft übrig? Wer möchte, kann den Apfel-Streuselkuchen vom Blech noch mit einer süßen Zitronenglasur toppen. Dafür mischt du einfach 4 EL Zitronensaft mit 200 g Puderzucker, verrührst es klümpchenfrei und verteilst es über dem Kuchen – fertig!

Tipp: Die Zitronenglasur bitte direkt nach dem Anrühren mit einem Pinsel oder einem Löffel verteilen.

Apfel-Streuselkuchen vom Blech
Apfel-Streuselkuchen vom Blech

Welche Äpfel für Apfel-Streuselkuchen vom Blech?

Welche Äpfel eignen sich für Apfelkuchen? Für unseren leckeren Apfel-Streuselkuchen eignen sich säuerliche Apfelsorten besonders gut. Wir empfehlen dir die Sorten Jonagold, Boskop, Holsteiner Cox, Elstar oder Idared.

Apfel-Streuselkuchen vom Blech
Apfel-Streuselkuchen vom Blech

Haltbarkeit & Lagerung

Zugegeben, ein ganzes Blech Apfelkuchen ist schon recht viel. Aber auch das ist kein Problem. Dein Apfel-Streuselkuchen ist luftdicht verpackt und bei kühler Raumtemperatur ca. 3 Tage haltbar. Du kannst ihn aber auch problemlos einfrieren. Dafür teilst du den Kuchen bereits in die gewünschte Stückform und lässt ihn vollständig abkühlen. Nun luftdicht verpackt einfrieren und nach Bedarf die jeweilige Stückmenge bei Raumtemperatur auftauen.