Zutaten

Backblech (30x32 cm):

1
Für den Mürbeteig:
Für die Füllung:
Für den Guss:
Video-Empfehlung

Omas gedeckten Apfelkuchen vom Blech backen

Schritt 1

Zuerst Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die Eier und die Butter in Stücken dazugeben.

Ei zu den Mürbeteigzutaten geben

Schritt 2

Danach alles zügig zu einem glatten Teig verkneten und zu einer rechteckigen Teigplatte formen. Die Mürbeteigplatte in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Schritt 3

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen und den Teig in zwei gleich große Stücke teilen.

Teig teilen

Tipp: Wiege den Mürbeteig am besten ab.

Schritt 4

Nun die erste Teighälfte mit dem Nudelholz auf einem Backpapier auf die Größe des Backblechs ausrollen und mit dem Backpapier auf das Blech heben. Die Ränder rundherum etwas hochziehen, so dass ein kleiner Teigrahmen entsteht.

Tipp: Verwende dazu idealerweise einen Backrahmen, es geht aber auch ohne.

Schritt 5

Anschließend das Apfelmus gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verstreichen.

Apfelmus auf dem Boden verstreichen

Schritt 6

Auf einem weiteren Backpapier den restlichen Teig ebenfalls auf Backblechgröße ausrollen und den Kuchen vorsichtig damit abdecken.

Tipp: Wenn man den Teig auf einem Backpapier ausrollt, kann man ihn mit dem Papier transportieren und langsam über den Kuchen ablösen.

Schritt 7

Nun Omas gedeckten Apfelmuskuchen auf der Oberfläche mit einer Gabel mehrmals einstechen und auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.

Omas gedeckten Apfelkuchen vom Blech mit einer Gabel einstechen

Schritt 8

Danach den Apfelmuskuchen vom Blech vollständig auskühlen lassen und den Guss zubereiten. Dazu Wasser und Puderzucker mit dem Schneebesen klümpchenfrei verrühren und gleichmäßig auf dem Kuchen verstreichen.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Omas gedeckten Apfelkuchen vom Blech abwandeln

So kannst du die Zutaten abwandeln oder den Apfelkuchen verfeinern:

  • Mürbeteig: Du kannst deinen Mürbeteig auch noch mit einem Teelöffel Vanillepaste und/oder Zimt verfeinern.
  • Apfelmus: Statt Apfelmus kannst du auch eine Füllung aus Apfelstückchen machen. Wie das geht, erfährst du bei unseren Apfeltaschen.
  • Rosinen: Oma hat ihren Apfelmuskuchen auch gerne mit Rosinen verfeinert. Wenn du auch ein Rosinenfan bist, kannst du sie ganz einfach auf der Apfelmusschicht verteilen. Sie müssen vorher nicht eingeweicht werden.
  • Glasur: Für ein leicht zimtiges Aroma kannst du deine Glasur statt mit Wasser mit Milch zubereiten und 1-2 Messerspitzen Zimt unterrühren.
  • Puderzucker: Statt mit Zuckerguss kannst du den Kuchen auch leicht mit Puderzucker bestäuben.
  • Zucker: Wer seinen Kuchen nicht so süß mag, kann die Zuckermenge im Teig reduzieren oder nur die Hälfte der Glasur in Streifen auf den Kuchen geben. Wer ganz auf Zucker verzichten möchte, kann eine Zuckeralternative wie Erythrit wählen.

Apfelmus selber machen

Das Apfelmus für deinen Kuchen kannst du auch selbst zubereiten. In unserem Rezept zeigen wir dir, wie du Apfelmus auf Vorrat kochen kannst:

Tipps im Umgang mit Mürbeteig

Damit dein Mürbeteig für Omas gedeckten Apfelkuchen vom Blech gelingt, solltest du folgende Tipps beachten:

  1. Verwende kalte Zutaten – besonders wichtig bei Eiern und Butter.
  2. Die Arbeitsmaterialien sollten ebenfalls kalt sein.
  3. Den Teig nur kurz kneten, damit er nicht warm wird.
  4. Den Teig vor der Weiterverarbeitung kühlen.
Omas gedeckter Apfelkuchen vom Blech

Omas gedeckter Apfelkuchen aus der Springform

Als Faustregel gilt, dass man die Hälfte der Zutaten benötigt, wenn man den Kuchen in der Springform (Ø 26 cm) statt auf dem Blech backen möchte.

Die Backzeit bleibt ungefähr gleich. Achte aber darauf, dass der Kuchen am Ende nicht zu dunkel wird und nimm ihn in diesem Fall ein paar Minuten früher aus dem Ofen.

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Übrigen Kuchen kannst du mit Frischhaltefolie abdecken oder einzelne Stücke in Frischhaltedosen verpacken. Im Kühlschrank aufbewahrt ist Omas gedeckter Apfelkuchen vom Blech 3-4 Tage haltbar.

Noch mehr leckere Blechkuchen von Oma

Du suchst noch mehr leckere Blechkuchen? Hier sind Omas beste Rezepte: