Zutaten

Kirschkuchen (23 cm x 34 cm):

1
Zutaten für 1 Kirschkuchen (23 cm x 34 cm)
350 gSauerkirschen aus dem Glas
140 gButter, zimmerwarm
120 gbrauner Zucker
4Eier
270 gMehl
½ PäckchenBackpulver
140 mlMilch
50 gHaselnüsse, gemahlen
70 gSchokotröpfchen
20 gPuderzucker

Kirschkuchen backen

Schritt 1

Zuerst die Backform mit Backpapier auslegen oder einfetten und den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kirschen abtropfen lassen.

Tipp: Du kannst auch 300 g frische entsteinte Kirschen verwenden. Diese solltest du aber leicht zuckern.

Schritt 2

Danach Butter und Zucker mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen und die Eier einzeln unterrühren.

Eier in die Schüssel geben

Schritt 3

Nun Mehl und Backpulver dazusieben und einrühren.

Mehl und Backpulver zum Teig sieben

Schritt 4

Anschließend Milch, Haselnüsse und Schokotröpfchen einrühren und den Teig in die Springform füllen.

Milch zum Teig für den Kirschkuchen gießen

Schritt 5

Die Kirschen darauf verteilen und auf mittlerer Schiene 30-35 Minuten backen.

Tipp: Dieser Kuchen eignet sich auch als Blechkuchen.

Schritt 6

Zuletzt den versunkenen Kirschkuchen vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Versunkener Kirschkuchen

Kirschkuchen aufbewahren

Dieser versunkene Kirschkuchen eignet sich perfekt zum Vorbereiten. Luftdicht verpackt kannst du ihn 2-3 Tage im Kühlschrank lagern. Auch einfrieren lässt er sich gut. Dafür den abgekühlten Kuchen in Stücke schneiden, ebenfalls luftdicht verpacken und einfrieren. So hält er sich mindestens 4 Monate, danach verliert er an Geschmack. Auftauen lässt du ihn bei Zimmertemperatur. Hierfür solltest du 4-6 Stunden einplanen.

Du suchst noch mehr einfache und leckere Kuchen? Dann solltest du auch unbedingt Omas schnellen Apfelmuskuchen und Omas Nusskuchen probieren.