Zutaten:

Portionen:

15
Für den Teig
280 gButter
250 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
6 Eier
300 gMehl
½ PäckchenBackpulver
2 ELMilch
2 ELBackkakao
175 gKirschen aus dem Glas
Für die Füllung
350 mlMilch
60 gZucker
1 PäckchenPuddingpulver, Vanille
200 gButter
Für die Glasur
200 gZartbitterschokolade
90 gKokosfett

Zubereitung

Schritt 1

Ofen auf 175 °C Ober- Unterhitze vorheizen, die Gugelhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben.

Gugelhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben

Schritt 2

Butter und Zucker mit Vanillezucker cremig hell aufschlagen und die Eier einzeln nacheinander einrühren.

Schritt 3

Mehl und Backpulver durch ein Sieb zur Masse geben und verrühren.

Mehl sieben

Schritt 4

Den Teig halbieren und eine Hälfte mit Milch und Backkakao mischen. Danach den dunklen Teig in die Form füllen. Anschließend etwas von dem hellen Teig in die Form geben und mit einer Gabel vermischen.

Schritt 5

Die Kirschen darauflegen und mit dem übrigen hellen Teig vermischen. Den Gugelhupf auf mittlerer Schiene für ca. 50 bis 60 Minuten backen.

Kirschen hinzugeben

Schritt 6

Währenddessen den Pudding kochen. Dafür Zucker und Vanillepuddingpulver in einem kleinen Teil der Milch anrühren und die übrige Milch zum Kochen bringen. Das angerührte Pulver einrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Den Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Pudding aufkochen lassen

Tipp: Damit der Pudding noch schneller abkühlt, kannst du diesen auf Frischhaltefolie gießen und damit bedecken.

Pudding in Frischhaltefolie einwickeln

Schritt 7

Für den Guss die Schokolade klein hacken und zusammen mit dem Kokosfett in einem Topf bei geringer Wärme schmelzen.

Kokosfett hinzugeben

Schritt 8

Den Gugelhupf zweimal waagerecht durchschneiden und wieder aufeinander setzen. Danach die Glasur darüber fließen lassen und den Gugelhupf für ca. 5 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Schritt 9

Inzwischen für die Cremefüllung die Butter cremig hell aufschlagen und den Pudding löffelweise unterrühren.

Pudding löffelweise unterrühren

Schritt 10

Die Puddingbuttercreme in einen Spritzbeutel füllen, die einzelnen Schichten mit Buttercreme-Tupfen füllen und wieder vorsichtig zusammensetzen.

Mit ein paar Zutaten und Fingerspitzengefühl zauberst du dir unseren gefüllten Donauwellen-Gugelhupf, der jeden zum Staunen bringen wird. Du willst dich an weiteren Gugelhupf-Rezepten ausprobieren? Dann schau mal bei unserem Zitronen-Gugelhupf mit Buttermilch vorbei! Es soll doch lieber eine Donauwelle sein? Dann ist unser Schneewittchenkuchen vom Blech nach DDR-Rezept ideal!

gefüllter Donauwellen-Gugelhupf