Zutaten:

Kuchen (26 cm):

1
Für den Teig
325 gMehl
100 gZucker
180 gMargarine
5 ELkaltes Wasser
Für die Füllung
6 säuerliche Äpfel, z.B. Elstar oder Boskoop
½ Bio-Zitrone
50 gbrauner Zucker
1 TLZimt
1 PäckchenPuddingpulver, Vanille
350 mlApfelsaft

Zubereitung:

Schritt 1

Für den Mürbeteig das Mehl mit dem Zucker in eine Schüssel geben und die kalte Butter in Stücken dazugeben. Zuerst mit den Knethaken und anschließend mit den Händen zu einem gleichmäßigen, nicht klebrigen Teig kneten. Sollte der Teig noch zu krümelig sein, gibt nach und nach etwas kaltes Wasser hinzu. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Tipp: Für Mürbeteig sollte die Butter immer schön kalt sein. So wird der Teig nicht zu klebrig. Die Wärme der Hände lässt die Butter dann gut mit den restlichen Zutaten verbinden. Knete den Teig jedoch nicht zu lange, damit er ebenfalls nicht beginnt zu kleben.

Schritt 2

Während der Teig kühlt, bereiten wir die Füllung für den gedeckten veganen Apfelkuchen vor. Dafür die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. In einen Topf geben und mit dem Zitronensaft beträufeln. Den Zucker und Zimt dazugeben und alles kurz aufkochen, bis die Äpfel weich sind.

Schritt 3

Danach das Puddingpulver mit dem Apfelsaft glatt rühren und in die kochende Apfelmasse rühren. Vom Herd nehmen und so lange rühren, bis alles eindickt. Anschließend gut abkühlen lassen.

Äpfel mit Pudding und Apfelsaft aufkochen

Schritt 4

Eine Springform (∅26cm) mit Öl oder Margarine fetten und mit Mehl bestäuben. Anschließend ⅔ des Teiges ausrollen und als Boden und Rand in die Form drücken. Den Teig mit einer Gabel einstechen. Die Apfelmasse hineinfüllen.

Apfelmasse in die Form geben

Tipp: Möchtest du einen kleineren Apfelkuchen backen? Mit unserer Umrechnungstabelle für Backformen ist das gar kein Problem.

Schritt 5

Den restlichen Teig ebenfalls flach ausrollen und in 12-14 gleichmäßige Streifen schneiden. Anschließend als Gitter auf den gedeckten Apfelkuchen legen. Wer möchte kann den Kuchen danach auch noch mit Blümchen und Blättern aus Teig verzieren.

Apfelkuchen vegan mit Teiggitter

Schritt 6

Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft für 50 -60 Minuten backen.

gedeckter Apfelkuchen vegan

Nach dem Backen den veganen gedeckten Apfelkuchen noch in der Form auskühlen lassen. Denn erst dann wird die Apfelmasse richtig fest und der Apfelkuchen lässt sich super schneiden.