Zutaten

Portionen:

2
Für die Croutons
Für den Salat
Für das Dressing
Video-Empfehlung

Portulak-Salat zubereiten

Schritt 1

Toastbrot in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Dann Butter in einer Pfanne auslassen und die Würfel darin goldbraun anbraten. Etwas salzen.

Croutons für den Portulak-Salat rösten

Schritt 2

Portulak mit kaltem Wasser waschen, trocken schütteln und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Anschließend in eine Schüssel geben.

Portulak abtropfen lassen

Schritt 3

Gurke und Radieschen waschen. Gurke in dünne Streifen scheiden. Radieschen in feine Scheiben schneiden oder hobeln.

Gurke in Streifen schneiden

Tipp: Die grünen Radieschen-Blätter sehen frisch und knackig aus? Dann wirf sie nicht weg! Hacke sie einfach klein und mische sie unter den Salat.

Schritt 4

Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Alle Zutaten gut vermengen.

Frühlingszwiebel in Ringe schneiden

Schritt 5

Für das Dressing die Himbeeren in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Joghurt und Öl dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Dressing anrühren
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

eat empfiehlt:

Serviere das Himbeer-Dressing und die Croutons separat. Sonst weicht der Portulak-Salat schnell auf und ist nicht mehr so schön knackig. Als Deko passen Himbeeren oder bunte Sprossen!

Portulak-Salat

Portulak-Salat variieren

Gemüse ersetzen

Es gibt zurzeit keine Radieschen? Keine Sorge, den Portulak-Salat kannst du einfach mit deinem liebsten Gemüse kombinieren:

  • Karottenstreifen
  • frische Tomaten
  • Paprika
  • Mais
  • Kohlrabi
  • Mairübchen

Dressing für Portulak-Salat

Das fruchtige Himbeer-Joghurt-Dressing ist ein toller Gegenpol zu dem säuerlichen und leicht nussigen Portulak. Aber auch ein einfaches Joghurt-Dressing verfeinert den Salat. Doch lieber laktosefrei? Stöbere doch mal durch unsere Salat-Dressings:

Dressing mit Himbeere

Das fruchtige Dressing hat dir zugesagt? Mit Himbeeren kannst du noch mehr zubereiten! Himbeer-Balsamico kannst du z.B. sogar bis zu 6 Monate aufbewahren. So hast du immer eine fruchtig-leckere Basis für Dressings auf Vorrat zu Hause.

Kann ich für das Dressing auch TK-Himbeeren nutzen?

Ja, das Himbeer-Joghurt-Dressing kannst du auch mit TK-Früchten anrühren. Taue die Beeren dazu nur vorher auf. Das klappt entweder einfach an der Luft in einer Schüssel, oder du erhitzt die Himbeeren kurz in einem Topf.

Haltbarkeit

Damit der Salat knackig bleibt, solltest du die einzelnen Komponenten (also Salat, Dressing & Croutons) getrennt aufbewahren:

➡️ Den Salat und das Dressing kannst du luftdicht verpacken und in den Kühlschrank stellen. So kannst du den Portulak-Salat auch am nächsten Tag noch genießen.

➡️ Die Croutons bewahrst du besser bei Zimmertemperatur auf – die sind allerdings so knusprig lecker, dass sie ganz sicher nicht übrig bleiben 😄

Alles über Portulak

Wann hat Portulak Saison?

Den knackigen, erfrischenden Salat bekommst du von März bis Oktober. Schau mal bei unserem Saisonkalender vorbei, wenn du dich für regionale und saisonale Ernährung interessiert 😊

Tipp: Halte direkt bei Gemüsegeschäften oder auf dem Wochenmarkt Ausschau nach dem Salat. Im normalen Supermarkt wirst du ihn leider nicht finden.

Wie lang kann man frischen Portulak im Kühlschrank aufbewahren?

Die hübschen Portulak-Blätter werden leider schnell welk. Er hält sich etwa 1-2 Tage in deinem Gemüsefach.

Tipp: Um die Haltbarkeit etwas zu verlängern, kannst du den Salat in ein feuchtes Tuch einschlagen.

Kann man die Stängel von Portulak essen?

Von Portulak ist alles essbar – Blätter, Stiele, Wurzeln und sogar die Blüten. Damit kannst du auch toll deine Gerichte dekorieren.

Warum ist Portulak gesund?

Portulak steckt voller Vitamin C! Darüber hinaus enthält er einige Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium und Kalium – damit wirkt das Gemüse entwässernd und stärkt deine Nerven sowie Immunsystem.

Portulak-Salat

Gemüse übrig?

Du hast noch Gurke und Radieschen übrig? Toppe damit deine belegten Brötchen oder verarbeite das Gemüse zu einem weiteren leckeren Salat! Aus Radieschen kannst du auch einen cremigen Dip mit Frischkäse zubereiten 😋