Zutaten:

Portionen:

4
150 gZwiebeln
2 Knoblauchzehen
100 gKarotten
100 gPastinake
1 Apfel
1000 gRinderbraten (hohe Rippe/Hals)
2 ELTomatenmark
200 mlRotwein
500 mlGemüsebrühe
½ TLPiment
1 TLPfeffer
2 Lorbeerblätter
Salz
Neutrales Öl zum Braten

Zubereitung:

Schritt 1

Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Pastinaken schälen und in grobe Stücke schneiden. Apfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und klein schneiden.

Gemüse und Apfel schneiden

Schritt 2

Bräter mit Öl erhitzen, das Rindfleisch salzen und anschließend von allen Seiten anbraten.

Rinderbraten rund herum anbraten

Schritt 3

Fleisch aus dem Bräter nehmen und nun das Gemüse und die Apfelstücken anbraten. Tomatenmark dazugeben und kurz anschwitzen.

Gemüse anschwitzen und Tomatenmark dazugeben

Schritt 4

Mit Rotwein und Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Dann das Fleisch wieder dazugeben.

Mit Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen

Schritt 5

Die Gewürze mit Küchengarn in ein Pasiertuch verpacken. Alternativ funktioniert auch ein Teeei. Die Gewürze mit in den Bräter geben und abdecken.

Gewürze in einem Passiertuch einwickeln und mitgaren

Schritt 6

Den Rinderbraten für ca. 1,5-2 Stunden auf mittlerer Stufe schmoren. Mit einer Fleischgabel testen ob das Fleisch weich ist.

Tipp: Die Garzeit hängt von der Größe des Rinderbratens ab.

Schritt 7

Rinderbraten nach dem Schmoren aus der Soße nehmen und gegen die Faser in Scheiben schneiden. Gewürzbeutel entfernen und die Soße abschmecken. Wenn die Soße zu dünn ist, diese auf die gewünschte Konsistenz einreduzieren oder mit in kaltem Wasser gelöster Stärken andicken.

Fertigen Rinderbraten in Scheiben schneiden

Dazu passen gebratene Kräuterseitlinge und Semmelknödel oder Spätzle.
Du hast keinen Schmortopf zu Hause? Du kannst deinen Rinderbraten im Bratschlauch zubereiten. Auch so wird er wunderbar saftig und zart.