Zutaten

Portionen:

4
Für den Teig
Für die Marinade
Video-Empfehlung

Veganes Hähnchen zubereiten

Schritt 1

Mehl und Wasser in eine Schüssel geben. Mit einem Knethacken für ca. 10 Minuten gut durchkneten. Die Masse anschließend für rund 60 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Schritt 2

Den Teig nun mit kaltem Wasser bedecken. Anschließend das Wasser durch ein Sieb abgießen und den Teig dabei unter kaltem Wasser „ausspülen“, bis das Wasser klar bleibt.

Die rohe Seitan-Masse ausspülen.

Schritt 3

Nun die Gewürze, die Kräuter, den Senf, das Salz und den Pfeffer zu dem Teig geben. Alles gut vermengen und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.

Schritt 4

Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Masse darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Die Seitan Massen wenden.

Schritt 5

Die Gemüsebrühe dazugießen und alles abgedeckt für ca. 40-45 Minuten leicht köcheln lassen.

Schritt 6

Veganes Hähnchenfleisch aus der Brühe nehmen und mit Hilfe von zwei Gabeln leicht zerrupfen. Die Brühe etwas einkochen und gegebenenfalls mit in kaltem Wasser gelöster Stärke binden und zu dem veganen Fleisch servieren.

Tipp: Das gezupfte vegane Hähnchenfleisch kannst du am besten noch einmal mit ein wenig Öl in einer Pfanne anbraten. Das macht das Ganze noch leckerer und etwas knuspriger.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.
Veganes Hähnchen

Veganes Hähnchen: Zubereitungstipps

Damit dir deine vegane Hähnchenmasse richtig gut gelingt, haben wir dir hier noch ein paar Tipps aufgeschrieben, damit es sicher gelingt.

  • Weiße Bohnen für den Teig. Diese machen die Masse für das vegane Hähnchen zarter. Dafür pürierst du die Bohnen, einfach und gibst sie zu der Teigmasse hinzu, im Verhältnis 1:1 oder 1:2 zum Mehl (soppelt so viel Mehl). Wir verwenden am liebsten direkt welche aus der Dose, da du sie sonst vorher noch selber kochen musst. Kichererbsen oder Kidneybohnen gehen auch, sind aber schlechter zum Pürieren geeignet.
  • Ordentlich einpacken! Wenn du die Seitanmasse vor dem Kochen in Brotpapier oder Alufolie einwickelst und sie dann kochst, wird sie im Anschluss fester und die Masse zerfällt beim Kochen nicht.
  • Abkühlen lassen! Am besten du legst das Chicken nach dem Kochen raus und lässt es erst einmal ein paar Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen und legst es anschließend über Nacht in den Kühlschrank. Dann kannst du es am nächsten Tag einfach in einzelne vegane Hähnchenstreifen ziehen und gegebenenfalls noch einmal richtig knusprig anbraten. (Du kannst es natürlich auch direkt Anbraten und essen, das abkühlen sorgt einfach für eine festere Konsistenz).
  • Eine würzige Marinade ist für das vegane Hähnchen aus Seitan essenziell wichtig. Da der Seitan an sich sehr geschmacksneutral ist, musst du bereits die Masse ordentlich würzen. Anschließend kannst du mit deiner Lieblingsmarinade dem ganzen noch das gewünschte Aroma, mit deiner eigenen persönlichen Note geben. Wenn du noch ein paar Ideen für ein paar leckere Marinaden suchst, die findest du die hier:

Was kannst du alles mit veganem Hähnchen machen?

Die ganze einfache Antwort darauf: Alles, was du mit normalem Hähnchen auch kannst. Du musst lediglich darauf achten, dass du die Seitanmasse je nach Gericht anders würzt. Für Gerichte, bei denen das vegane Hähnchenfilet direkt in die Soße kommt, wie zum Beispiel bei Hühnerfrikassee mit Reis, empfiehlt es sich, das vegane Hähnchen länger knusprig anzubraten, damit es dann auch seine feste Konsistenz in der Soße behält.

Wir raten dazu, Gerichte zuzubereiten, bei denen du das Hähnchen in kleinen Stücken verwenden kannst. Wenn du es als großes Stück verwendest, kann es sein, dass es zwar von außen knusprig ist, aber innen noch recht teigig ist.

Wenn du das vegane Hähnchen aus Seitan weiterverarbeiten möchtest, empfehlen wir es mit folgenden Rezepten zu versuchen:

Du solltest dann natürlich darauf achten, andere nicht vegane Zutaten bei den Rezepten gegebenenfalls auch durch eine vegane Alternative zu ersetzen.

Veganes Hähnchen

Veganes Hähnchen mit Beilagen

Veganes Hähnchen ist mit der richtigen Beilage gleich doppelt so lecker. Allerdings kann es bei der riesigen Auswahl an leckeren Beilagen auch ganz schön schwer sein, die Richtige zu finden. Wir haben da mal unsere Favoriten rausgesucht.

Pommes

Der Klassiker unter den Beilagen: Pommes. Wir haben sie in allen Varianten und verschiedensten Zubereitungsmöglichkeiten. Wir finden, dass das vegane Hähnchen mit Pommes einfach die perfekte Kombi ist.

Salat

Für ein vollwertiges Gericht fehlt natürlich auch noch eine ordentliche Gemüsebeilage und da essen wir Salat am liebsten zu unserem veganen Hähnchen.

Gemüse

Wenn es lieber eine warme Gemüse-Beilage sein darf, haben wir da auch die Richtige für dich parat. Das vegane Hähnchen-Rezept eignet sich toll, um es mit mediterranen oder orientalischen Gemüsepfannen zu servieren.