Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Pommes in der Heißluftfritteuse zubereiten

Schritt 1

Zuerst die Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale in ca. 1×1 cm große Stifte schneiden. Diese dann für 15 Minuten in kaltem Wasser ruhen lassen.

Schritt 2

Anschließend die rohen Pommes gut abtropfen lasse und mit Küchenpapier abtupfen.

Kartoffeln abtupfen

Schritt 3

Die Kartoffeln dann mit dem Meersalz, Paprikapulver und Olivenöl würzen und gut vermengen.

Schritt 4

Danach die rohen Pommes in der Speisestärke wälzen und diese gleichmäßig verteilen.

Speisestärke dazugeben

Schritt 5

Nun die Pommes in den Frittierkorb der Heißluftfritteuse geben und bei 190 °C für 25 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit einmal kräftig schütteln.

Zum Schluss die fertigen, knusprigen Pommes aus der Heißluftfritteuse holen, nochmals nach Belieben salzen und dann sofort genießen.

Tipp: Manche Heißluftfritteusen haben vorprogrammierte Einstellungen je nach Gericht. Bei der Zubereitung von Pommes wirst du zum Beispiel nach der Hälfte der Zeit zum Schütteln aufgefordert. Das ist wichtig, damit deine Pommes gleichmäßig knusprig werden.

Wie hat es dir geschmeckt?(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)
Was können wir besser machen? Hinterlasse uns einen Kommentar. Wir antworten dir zu 100% und werden unser Rezept verbessern.

Die richtigen Kartoffeln für selbstgemachte Pommes

Damit deine Pommes aus der Heißluftfritteuse wirklich grandios lecker werden und die perfekte Konsistenz haben, solltest du beim Kauf unbedingt auf die richtige Kartoffelart achten. Also: Welche Kartoffeln eignen sich für selbst gemachte Pommes?

  • Unsere Empfehlung: Festkochende Kartoffeln! Sie werden innen schön cremig, ohne beim Garen auseinanderzufallen, halten gut die Form und ihre Schale platzt beim Garen nicht auf. Durch ihren geringen Stärkegehalt und wenig Flüssigkeit sind sie perfekt für krosse Pommes.
  • Zweite Wahl: Vorwiegend festkochende Kartoffeln! Ein guter Mittelweg, daher haben wir die Sorte auch meistens zu Hause. Sie sind noch deutlich bissfester als mehligkochende, aber werden leider auch nicht ganz so knusprig wie die festkochenden.
  • Die Notlösung: Mehlig kochende Kartoffeln! Sie enthalten am meisten Stärke und viel Wasser, daher werden sie beim Garen am luftigsten, aber eben auch sehr weich. Daher sind sie weniger gut für knusprige Pommes geeignet, gehen aber zur Not auch.

Tipp: Wer auf ganz besonderen Genuss steht, bereitet zur Abwechslung auch mal Süßkartoffelpommes in der Heißluftfritteuse zu.

Süßkartoffel-Pommes in der Heißluftfritteuse
Süßkartoffeln aus der Heißluftfritteuse

Wie du siehst, eignen sich für Pommes aus der Heißluftfritteuse im Grunde alle Arten und es kommt am Ende auf deinen eigenen Geschmack an. Dennoch haben vor allem festkochende Kartoffeln die meisten Vorteile. Und wie sieht es mit den Kartoffelsorten aus?

Welche Kartoffelsorte für Pommes?

Da wir unsere Pommes aus der Heißluftfritteuse am liebsten mit festkochenden Kartoffeln zubereiten, empfehlen wir dir natürlich auch entsprechende Sorten:

Diese Sorten schmecken alle sehr zart und etwas süßlich. Teilweise haben sie auch einen nussigen Geschmack. Magst du lieber würzige und aromatische Kartoffelsorten, dann greife zu vorwiegend festkochenden Kartoffeln wie Laura, Granola und Toscana.

Kann man Kartoffeln mit Schale essen?

Sind deine Kartoffeln noch frisch, das heißt, ihre Schale ist nicht schrumpelig und sie haben noch nicht zu keimen begonnen, dann kannst du die Schale guten Gewissens mitessen. Putze und wasche die Kartoffeln dafür vorher sehr gründlich, um sie von Erde und anderem Dreck zu befreien.

Tipp: Bei unüblichen schwarzen Flecken auf Kartoffeln prüfe zunächst gut, dass es sich dabei nicht um eine Kartoffelkrankheit handelt. In dem Fall empfiehlt es sich, sie doch lieber zu schälen.

Bei gesunden und frischen Kartoffeln ist es sehr zu empfehlen, die Schale auch mal mit zu essen. In ihr und direkt darunter sind die meisten wertvollen Nährstoffe wie Vitamin C und B sowie Folsäure und Kalium der Kartoffel versteckt.

Pommes aus der Heißluftfritteuse

Perfekt gewürzte Pommes aus der Heißluftfritteuse

Wenn du an Pommes aus dem Schwimmbad denkst, dann erinnerst du dich sicher nicht an die fad schmeckenden und labbrigen Dinger, sondern an die besonders aromatisch gewürzten und krossen Schwimmbad-Pommes.

Damit dir diese gelingen, solltest du die Pommes aus der Heißluftfritteuse wirklich gut würzen. An Salz und Paprikapulver geht da also kein Weg vorbei! Am besten schwenkst du sie nach dem Garen noch einmal darin.

Das beste Pommesgewürz

Für besonders würzige Pommes gibt es noch eine Geheimzutat: Currypulver! Damit du immer für leckere Pommes gewappnet bist und sie ganz einfach nach Belieben auch noch nachwürzen kannst, verraten wir dir das weltbeste Pommesgewürz-Rezept mit nur 3 Zutaten:

  • 100 g feines Meersalz
  • 6 TL Paprikapulver edelsüß (oder zur Hälfte rosenscharf)
  • 3 TL Currypulver

Damit hast du erst mal für eine Weile bestens vorgesorgt! Verrate uns gerne in den Kommentaren, wie dir unsere Gewürzmischung für Pommes schmeckt ❤️

eat empfiehlt:

„Nichts schmeckt besser als selbstgemacht und das gilt auch für eine Gewürzmischung wie Currypulver. Mit unserem Rezept kannst du auch richtiges indisches Curry-Gewürz selber machen!“

5 gute Gründe für eine Heißluftfritteuse

Warum wir mittlerweile besonders gerne zu der Heißluftfritteuse greifen, statt den Backofen oder Herd anzuwerfen:

  1. Fettarme Zubereitung & damit auch kalorienarm!
  2. Stromsparend gegenüber Backofen & Herd.
  3. Besonders knuspriges Ergebnis.
  4. Zubereitung ohne unangenehme Gerüche nach verbranntem Fett.
  5. Zeitsparend wegen deutlich kürzerer Zubereitungszeit & keinem lästigen vorheizen.

Fingerfood & mehr aus der Heißluftfritteuse