Zutaten:

Portionen:

2
80 grote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 gKarotten
100 gZuckerschoten
1 gelbe Paprika
200 gBrokkoli
1 TLTom Yum Paste
200 mlKokosmilch
½ Limette (Saft)
Sesamöl zum Braten
Sojasoße zum Würzen
100 gReisnudeln

Zubereitung

Schritt 1

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden.

Knoblauch und Zwiebeln in Streifen schneiden

Schritt 2

Möhre schälen, längs halbieren und in dünne Halbringe schneiden. Zuckerschoten waschen, trocken tupfen und schräg halbieren.

Zuckerschoten halbieren

Schritt 3

Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und anschließend in Streifen schneiden. Brokkoli in mundgerechte Röschen schneiden.

Paprika in dünne Streifen schneiden

Schritt 4

Eine Pfanne mit Sesamöl erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln anschwitzen. Anschließend Tom Yum Paste dazu geben und leicht anrösten.

Zwiebeln, Knoblauch und Tom Yum Soße anschwitzen

Schritt 5

Das restliche geschnittene Gemüse in die Pfanne und für ca. 10 Minuten mit anschwitzen. Danach die Kokosmilch dazu geben, gut verrühren und weiter köcheln lassen bis das Gemüse bissfest gegart ist.

Kokosmilch zur Gemüsepfanne geben

Schritt 6

Die vegetarische asiatische Gemüsepfanne mit Limettensaft und Sojasoße abschmecken und auf kleiner Stufe warmhalten.

Limettensaft und Sojasoße dazugeben

Schritt 7

Währenddessen Wasser zum Kochen bringen und über die Reisnudeln gießen. Diese für 5-7 Minuten ziehen lassen. Anschließend das Wasser abgießen und das Asiatische Gemüse mit den Reisnudeln servieren.

Vegetarische asiatische Gemüsepfanne mit Kokosmilch

Neben der Tom Yum Paste bietet die thailändische Küche noch viel mehr aromatische Pasten und Currys. Daraus kannst du ganz leicht ein cremiges Thai-Panang-Curry mit Huhn oder ein grünes veganes Thai-Curry zaubern.