Zutaten

Portionen:

3

Chili con Carne nach bestem Originalrezept zubereiten

Schritt 1

Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Paprika in kleine Würfel schneiden.

Paprika würfeln

Schritt 2

Dann das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Paprika darin anbraten. Hackfleisch dazugeben und 2 Minuten krümelig mitbraten.

Gemüse und Hackfleisch anzubraten

Schritt 3

Tomatenmark und die Dosentomaten dazugeben und verrühren. Danach mit der Brühe auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Schritt 4

Kidneybohnen und Mais zugeben und mit Cayennepfeffer, Kreuzkümmel und Paprikapulver würzen. Alles weitere 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Schritt 5

Die Chili feinhacken und zugeben, mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken und genießen.

Chili dazugeben
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Chili con Carne nach bestem Original-Rezept: Zutaten

Chili con Carne nach Original-Rezept ist ein absoluter Klassiker mit seinen typischen Zutaten, der aber auch mit dem ein oder anderen Handgriff abgewandelt werden kann:

  • Hackfleisch: Am besten verwendest du für das Chili con Carne nach bestem Original-Rezept Rinderhackfleisch. Alternativ bietet sich auch Schweinehackfleisch oder gemischtes Hackfleisch an.

Tipp: Hackfleisch richtig braten? Gelingt dir am besten mit unserem Magazinbeitrag!

  • Gemüse: Die klassischen Gemüse-Zutaten sind Paprika, Mais und natürlich Kidneybohnen. Wenn es aber noch mehr Gemüse sein soll, schnippelst du dir etwas Sellerie, Zucchini oder Möhre und lässt es in dem Chili weichkochen.
Chili con Carne: das beste Originalrezept
Chili con Carne: das beste Originalrezept
  • Tomaten: Mit Tomaten schaffen wir uns die Grundlage für die Soße. Statt den gehackten Tomaten kannst du auch passierte Tomaten verwenden. Das Tomatenmark sorgt für ein intensives Aroma und eine schöne Bindung.
  • Schärfe: Kein Chili con Carne ohne ein bisschen Schärfe! Statt der frischen Chilischote kannst du dem Chili auch mit mehr Cayennepfeffer, rosenscharfem Paprikapulver und Chiliflocken mehr Feuer geben.
  • Zimt & Schokolade: Ja, du liest richtig! Denn Zimt passt super zu Rinderhackfleisch. Das kann eine kleine Prise sein oder eine Zimtstange, die du in Schritt 4 mitköcheln lässt. Probiere auch 2 Stücke Zartbitterschokolade in die Tomatensoße zu geben! Die sorgt für eine schöne dunkle Farbe und eine tolle leicht-herbe Schokonote.
  • Schmand: Ein Klecks Schmand oder Saure Sahne auf deinem Chili con Carne und schon schmeckt es noch cremiger. Und falls du es mit der Schärfe ein bisschen zu gut gemeint hast, mildert es diese auch noch ein wenig ab.
  • vegetarisch/vegan: Für ein Chili con Carne ohne Fleisch kannst du auf einige Alternativen zurückgreifen. Neben veganem oder vegetarischen Hackfleisch-Ersatz kannst du auch Linsen wie bei unserem Chili sin Carne mit roten Linsen verwenden.

Beilagen für Chili con Carne

Unser Chili con Carne nach Original-Rezept kannst du ganz ohne Beilagen genießen oder du servierst es mit:

Brot

Ein knuspriges selbstgebackenes Brot ist unsere allerliebste Beilage zum Chili:

Tipp: Zum Dippen passen auch Nachos einfach perfekt!

Kartoffeln

Auch zu diesem Rezept bieten sich Kartoffeln ideal als Beilage an:

Tipp: Ähnlich wie bei unseren Chili Cheese Fries eignet sich Chili con Carne auch wunderbar als deftiges Topping für deine Pommes!

Reis & seine Alternativen

Viele genießen ihr Chili con Carne zu Reis! Ebenso lecker schmecken dazu:

Salat

Für eine erfrischende und knackige Beilage sind Salate immer zur Stelle:

Tipp: Noch mehr Beilagen-Ideen findest du in unserem Magazinbeitrag „Was passt zu Chili con Carne?

Chili con Carne als Füllung verwenden

Das würzige Chili eignet sich auch perfekt als Füllung für Burritos oder Tacos. Besonders einfach selbstgemacht sind herzhafte Pfannkuchen, die du mit dem Chili con Carne füllst:

Du liebst solche mexikanischen Klassiker? Hier findest du noch mehr:

Chili con Carne aufbewahren

So lecker das Chili con Carne auch schmeckt, manchmal bleiben einfach Reste übrig. Und um lange etwas davon zu haben, füllst du sie in luftdichte Dosen ab und kannst das Chili so ungefähr 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Gut durchgezogen schmeckt es auch noch viel besser als frisch!

Noch länger ist es haltbar, wenn du das Chili einfrierst. In geeigneten Dosen hält es sich bis zu 6 Monate im Gefrierschrank und kann langsam über Nacht im Kühlschrank aufgetaut werden.

Resteverwertungs-Tipp: Das Chili con Carne eignet sich auch super als Bolognese-Sauce mit Nudeln!