Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Klassischen Rindergulasch zubereiten

Schritt 1

Für den klassischen Rindergulasch das Fleisch trockentupfen, in mundgerechte Stücke schneiden und salzen.

Rindfleisch salzen

Schritt 2

Anschließend den Knoblauch schälen und pressen. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch schneidne

Schritt 3

Nun Öl in einem Topf erhitzen und das Rindfleisch darin anbraten.

Rindfleisch anbraten

Tipp: Bei größeren Mengen solltest du das Fleisch in einer separaten Pfanne portionsweise anbraten. So erhältst du ein besseres Bratergebnis.

Schritt 4

Anschließend Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und ebenfalls anschwitzen.

Knoblauch und Zwiebeln anschwitzen

Schritt 5

Nun die Hitze reduzieren, Tomatenmark und Paprikapulver sowie Oregano dazugeben.

Tomatenmark und Lorbeer zum klassischen Rindergulasch geben

Schritt 6

Alles mit Rotwein ablöschen du mit Rinderfond auffüllen. Lorbeerblätter dazu geben und das Fleisch für ca. 70-90 Minuten kochen. Den klassischen Rindergulasch nach Bedarf noch einmal abschmecken und servieren.

klassischen Rindergulasch mit Rinderfond ablöschen

Tipp: Du möchtest auf Alkohol im Gericht verzichten? Dann haben wir hilfreiche Tipps, wie du Rotwein im Gulasch ersetzen kannst.

Klassischer Rindergulasch
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Das richtige Fleisch für klassischen Rindergulasch

Damit es nicht zäh und trocken, sondern weich und saftig wird, solltest du auf das richtige Fleisch für Gulasch achten. Im Falle eines Rindergulaschs kaufst du am besten ein durchwachsenes Stück, welches sich auch gut zum Schmoren eignet. Hier hat du die Wahl aus:

  • Wade
  • Hals/Nacken
  • Schulter
  • Ober- oder Unterschale
  • Hohe Rippe

Für besonders zartes und feines Fleisch empfehlen wir dir, den klassischen Rindergulasch aus dem sogenannten Bürgermeisterstück zuzubereiten.

Klassischer Rindergulasch

Was isst man zu Rindergulasch?

Die Auswahl an leckeren Beilagen zu Gulasch ist groß. Um dir die Entscheidung etwas leichter zu machen, haben wir dir unsere liebsten Rezepten zur Inspiration zusammengestellt.

  • Ran an die Kartoffel
  • Klöße gut, alles gut
  • Darf es noch etwas Gemüse sein?

Klassischen Rindergulasch richtig aufbewahren

Den restlichen Rindergulasch lässt du vollständig auskühlen. Anschließend kannst du ihn in luftdichte Vorratsdosen füllen und noch bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Rindergulasch haltbar machen

Du kannst die relativ lange Kochzeit zum Anlass nehmen, um gleich eine größere Menge des klassischen Rindergulaschs zu kochen. Die übrigen Portionen kannst du problemlos für den nächsten Anlass länger haltbar machen.

  • Gulasch einfrieren: Fülle ihn dazu portionsweise in luftdichte Dosen oder Gefrierbeutel, beschrifte diese und friere sie ein. So hast du bis zu einem halben Jahr immer eine leckere Portion Gulasch parat.
  • Gulasch einkochen: Auf diese Weise kannst du den Rindergulasch bis zu einem Jahr haltbar machen. Fülle ihn dafür nach dem Kochen in sterilisierte Gläser mit Schraubverschluss. Achte darauf, dass dabei der Glasrand sauber bleibt. Anschließend stellst du die Gläser auf ein Geschirrtuch in einen hohen Topf und bedeckst sie vollständig mit Wasser. Nun werden sie ca. eine Stunde eingekocht.

Hilfreiche Tipps für Gulasch

Gulasch ist zu scharf: was tun?

Gulasch ist zu scharf: was tun?

Stundenlang geschmort und jetzt hast du es beim Würzen etwas übertrieben und dein Gulasch …

Wie viel Gulasch pro Person

Wie viel Gulasch pro Person einkalkulieren?

Gulasch ist ein äußerst praktisches und noch dazu leckeres Gericht, um viele Mäuler …

Gulasch-Soße andicken - Titel

Gulasch-Soße andicken – aber womit? | 6 Experten-Tipps

Ein Gulasch schmeckt lecker und wärmt an kalten Tagen von innen. Allerdings kann der …